Mittwoch, 14. März 2018

Was sind eigentlich "die Gesetze des Bundes" - und wer ist "der Bund"?

... und warum fragt sich das kaum jemand?
Bundes-Republik, Bundes-Wehr/-heer .... wer/was genau ist dieser Bund?
Und was ist eine Bundes-Lade?

Hab ich mich übrigens schon als Kind gefragt - mal ganz ohne Scheiß - aber die Spur dann einst nicht weiter verfolgt. Oder so: Nur rudimentär - indem ich z.B.  irgendwie immer wieder freiwillig in katholische Kirchen ging und die Rituale dort beobachtete.  Bis heute ist mir klar - daß ich mit denen mal was zu tun hatte.  Wahrscheinlich mehrmals .... denn meine Aversion gegen das Pfaffentum sitzt tief. 
Mit etwa 10 oder 11 dann - traf ich auf das Schlüsselwort "Freimaurer" - und es klingelte sehr sehr laut an.  Sofort wollte ich wissen - was die freimauern - die Freimaurer?!! Auch das - habe ich einst nicht gleich weiterverfolgt - aber auch nie wieder vergessen. 
(Zum "Bund" - guck mal "Kanonisches Recht" .... und 1933 - Konkordat ...)

Heute zum vierten Male  also - im "Bundes-Tag" - sprach Sie Es:
„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde“.

Lest das mal - mehrmals - immer wieder. Der potentielle Inhalt verändert sich mit der entsprechenden Aufmerksamkeit!

Optional ergänzte Sie: "So wahr mir Gott helfe."
Nun bleibt nur noch die Hoffnung, daß Gott - wie ja fast immer - andere Pläne hat, als dieses neue Kabinett bzw. die, die dasselbige durchgebracht haben. .

Und noch ´ne Frage am Rande:
Sowohl das Maas als auch das Merkel werden ihren sogenannten "Antrittsbesuch" in Frankreich absolvieren. Was ist denn da los - bisher mußten die doch jeweils nach USA und unterschreiben, daß sie das tun, was von ihnen erwartet wird? Da hat wohl jemand, der was zu entscheiden hat, seine Zentrale (offiziell zurück-) verlegt?

Aber - mal ganz ehrlich - wer will das wissen? Eines jeden Zentrale ist schließlich immer da - wo er gerade befindlich IST.  In der Zenttrale der Zwillingssonne aktuell:  Sonnenschein und richtig warm. Die Vögel zwitschern bereits emsig den Frühling ein und draußen sprießen Krokusse und Osterglocken in unnachahmlichen Farben. Die Tulpen brauchen nur noch ein klitzekleines bischen - sind schon alle so gut wie am Start.

Zum 55. Mal in diesem meinem Leben - findet das so statt.  Trotz menschlichem "Irrenhaus". Und das wird es auch noch - wenn ich nicht mehr hier bin. Oder Du.
Irgendwie - ist diese Verdichtung ins "Kleinklein" manchmal so richtig komisch. Wo wir doch eher wie die Sterne sind - von denen man uns erzählt, daß sie zwar noch zu sehen seien, aber eigentlich längst schon nicht mehr da.

Daß die "Wiederwahl-Inszenierung"  des Gemerkels mich mal fisselofisch inspirieren täte - hätt ich auch bis heute morgen nicht gedacht.

Keine Kommentare: