Samstag, 24. Februar 2018

Die Diva ist von dannen gezogen ...

... heute vormittag.
Der große LKW kam so kurz nach achte - und dann haben die Profis etwa vier Stunden gebraucht, um ihr Zeugs in diesen zu verladen. Ich dachte nur - was machen die da so lange?  Und sah dann  gegen kurz vor zwölf, wie die Männer unten noch irgendwelchen Kleinkram in Kartons packten. Die  Diva war schon weg .... Ich sag ja - die läßt halt gerne andere für sich arbeiten.

Und ich eriinnerte mich an meine beiden Umzugsenegel einst - die waren sowas von schnell, das war schon höchst erstaunlich. Hätte alles in eine Fuhre gepaßt - es fehlte etwa ein meter Ladefläche wegen meiner vielen Instrumente einst - wären die mit der ganzen Geschichte in gerade mal zwei Stündchen fertig gewesen.  Echt starke und sowieso tolle Männer! Aber - ich hatte auch sehr gut gepackt - wie sie mir mehrfach sagten.  Sie haben es wohl auch schon oft anders angetroffen.

Was ich noch am Rande mitbekam am Vormittag war ebenfalls bezeichnend und fast amüsant - aber ich will hier ncht alzu weit ausholen. Nur sagen: Es paßte perfekt zu der selbsternannten Macherin. Fünf Letue waren sie schon rein von der Familie her - und dann noch ein professioneller großer LKW mit professionellen Umzugsleuten ... wie man da vier Stunden braucht, erschließt sich mir nicht wirklich.  Und muß es ja auch nicht.

Am Nachmittag nutzte ich die gelegenheit, mich endlich mal wieder bei des Jüppchens einstige Frau zu melden. Ich denke zwar jeden Tag an sie und vermisse den Luxus von solchen Mitmenschen hier - aber ich hab sie schon sehr lange nicht mehr gesehen und gesprochen. So teilte ich ihr also rzhafft mehr schemit - daß ihre einstige Küche nun unterwegs ist.   Die die Diva einst für lächerliche 500 Euronen übernommen hatte. Eine 20.000 Ocken-Küche (einst DMark - aber alles wie neu).  Und mit neuen Elekktrogeräten - also Ceran-Feld, Spülmaschine, Kühlschrank .... "dat Glück is mit die Doofen" heißt es ja.

Damals hab ich mich noch ein wenig "aufgeregt" -wie man so geizig sein kann wie die Diva - die doch genug Kohle hatte, um der guten M. die angesetzten 1.000 Ocken zu legen für diese Luxusküche.  Aber ich durfte nix sagen - M. hatte es mir "verboten" (Sach blox nix! - sagte sie mehrfach). Haha ...
Heute aber kam endlich mal von Herzen und von ihr ein "Die blöde Kuh" dazu - auf die "Info". 
Mir ging es gar nicht um die Küche heute - nur ganz am Rande - wollte einfach mal die Gelegenheit nutzen - mich mal wieder "zu melden".  Und sowas wie eine kleine "Liebeserklärung" aussprechen - bzw, nochmal ein Danke für einstige gute Zeiten hier zusammen. 
Und - bin eingeladen. Das st doch schon mal wieder fein - haha.

Zuvor hielt ich draußen noch ein längeres "Schwätzchen" mit dem Röschen von nebenan ... läuft wohl doch nict so gut dadrüben, wie ich dachte. Hamma uns eben bischen ausgetauscht.  Und dabei erfuhr ich dann noch - daß die Dva nicht nur hier ihren Müll bis über Anschlag verklappt hat in die Tonnen - sondern nebenan gleich mit. So war sie eben - nach ihr die Sintflut.
Und dabei - wird sie es nicht mal selbst bemerken.

Nebenan bin ich auch zum Kaffeee eingeladen .... schön in der schon warmen Sonne, wenn sie denn scheint. Dann hat sie schon viel Kraft.
Und hier - hab/hatte ich wohl das "Drachen-Image".
Das ist ja - wie einst im Taxi und überhaupt im Leben: Der eine denkt so - die andere so. 

Vor kurzem erst fiel mir übrigens auf - daß da unten auf dem Spielplatz schon lange alles ruhig ist. Dachte erst einfach: "Es ist halt Winter" .. aber dss ist ja Quatsch. Die Kinder interessiert das Wetter eher weniger. So erfuhr ich also heute - die Familie mit den etwa zehn oder zwölf Kindern - ist auch schon länger weg - seit August.  Kein Wunder, das hier im November keine Kinder mehr anklngelten.

So zieht der mensch oft hin und her
und manchmal ist´s Gepäck sehr schwer.
Wo will er hin? Das weiß er nicht - 
es geht da wohl nur - ums "Gewicht". 

Keine Kommentare: