Sonntag, 10. Dezember 2017

Es ist "vollbracht" = verkündet ...

... habe eben eine Info unten ausgehangen - nachdem ich Schnee schippen war. Alleine - und alle waren daheim. 
Das hat was mit Selbstwert zu tun - und damit, sich nicht ausnutzen zu lassen.
Wenn ich dann doch Lust habe, was zu tun - kann ich das ja trotzdem.

Also - der Text ist wie folgt - ich habe es so kurz und sachlich gehalten, wie es geht:

Hallo, Nachbarn !  
Ab sofort werde ich nur noch „Dienst nach Plan“ machen und nicht mehr wie bisher.
Also schaut bitte, wann Ihr dran seid –
Mülltonnendienst,
Keller putzen,
Schnee räumen, Salz streuen,
Fegen usw.
Da ich in 2017 hier Blumen u.a. aus meiner Tasche bezahlt habe, bitte ich Euch außerdem,  Streusalz zu besorgen. Ich werde hier nicht alles alleine machen und bezahlen. 
Einen Plan für 2018 hänge ich in Kürze aus. Was Rasenmähen und Gartenarbeiten ab Frühjahr betrifft, werde ich noch eine Liste machen – in die sich dann jeder eintragen kann im Wechsel.
Gruß ....

Heute nacht hab ich u.a. "gelernt" bzw. mich erinnern lassen - beim Lauschen von zum Thema passendem Satsang via MP3, sehr erhellend - daß der Mensch gar nicht freundlich tun braucht, wenn er es gerade nicht ist. Daher steht da auch nicht "Liebe Nachbarn" - hahaha .....

Und einen "offiziellen Aushang" gibt es - weil ich es mitteile - und nicht diskutiere,
Die hatten jetzt allemale reichlich Zeit - auch mal von sich aus was zu fragen oder ggf. zu regeln.
Kam aber nichts. Und wird dann auch nichts mehr kommen.

Wie die das jeweils lesen werden - weiß ich nicht.
Ich habs eben schnell und kurz notiert - als Information - und quasi sachlich- emotionsfrei.
Gut gemacht - ich klopf mir mal selbst auf die Schulter.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Sati,
hast Du gut gemacht! Sachlich + präzise. Punkt und Feierabend!
Und es kann einem dann auch mal echt egal sein "Wie Die das jeweils lesen werden"... Du hast Deine Ansage dazu ins-Haus geschickt und erstmal Ruhe im Hirn... Abwarten.
:-)... Ich hab gut reden *ZWINKER*, ja, liebe M., ich kann auch Ansagen machen bezgl. "der Wäsche", aber irgendwie sind die hier sooo gut drauf, dass immer beigepflichtet wird und "beim nächsten Mal bestimmt"... und dann: 2 Geschirrtücher auf 1 langen Leine mit Abstand zueinander (nur mal so)...

Ich hab mir für 2018 (entgültig) vorgenommen: "Sei eine Möwe: Scheiss drauf!" (Kalenderspruch), und kümmere mich nur um mich bzw. entlade meinen Akku kurz & knapp, wenn ich drohe Alles in mich hinenzufressen. So. Basta. In diesem Sinne: Warum soll man solchen Pappnasen eigentlich nicht andauernd auch auf den Senkel gehen mit seinen Ansagen, oder? DIE nerven MICH, also nerv ICH DIE! Habt´s gut Ihr Lieben, mit herzlichen Grüßen aus Bonn, Sunna

Sati hat gesagt…

Oh - der ist ja fein mit der Möwe - den merk ich mir - ab sofort.
Und danke für "sachlich/präzise" - so soll es sein.
Jetzt geh ich nochmal kurz in den Schnee - so oft gibt es das ja hier gar nicht ... und es klingt so fein, finde ich.

Ich will...... hat gesagt…

nun lass uns nicht am ausgestreckten arm die neugierde aushalten! :-)
wie ist es gelaufen??????