Mittwoch, 27. Dezember 2017

Es ist der Winter, der ins Licht geleitet ....

... um es ein wenig prosaisch und in aller Kürze zu schreiben.
Und etwas "überrascht" über mein einstiges Denken - daß der Winter dunkel sei und Weihnachten / Sylvesterfeste der "Jahresabschluß" - wie es ja auch zelebriert wird gemäß diesem Papst-Kalender von irgendeinem größenwahnsinnigen Gregor, der am 01. Januar seinen Geburtstag feiern läßt bis heute (so las ich das).

Aber im Jahres-Sonnen-Lauf sieht das ganz anders aus - und bringt der Winter neues Licht ab der Sonnenwende, wo er ja gerade erst beginnt. Er geleitet uns - in den Lenz.  Ist also der Lenzenbringer - und das klingt ja weit weniger dunkel, als meine einstige "Vor-stellung".

Manchmal macht so eine kleine Änderung im "Denken" viel aus - was die Empfindung betrifft.
Nun - könnte der Mensch ja zum Beispiel auch "das Alter" als eine Art Winter betrachten - wie es ja viele auch tun. Und da schau her = siehe oben.

Keine Kommentare: