Donnerstag, 22. Juni 2017

Keine dicken Kartoffeln - und keine Kirschen ....

... beim Gemüsemann hab ich köstlichste Kartoffeln geholt. Wo denn die dicken seien - frag ich? Gibts keine. Gibt eh nur sehr wenige dieses Jahr - und die seien alle eher klein. Die Bauern wären schon arg frustriert - und würden mehrmals am Tag wenigstens die Kleinen aus der Erde holen.
Tatsächlich nur kleinere und sehr kleine in der Kiste.  Was mir ja sogar irgendwie entgegenkommt - da ich dann mehr Schale habe.

Daraufhin erzählt er mir noch - daß wohl dieses Jahr so einiges nicht wachsen will. Einerseits wegen der Frostschäden - die auch die Zierpflanzen hier ordentlich angeschlagen hatten.
Und andererseits, weil es viel zuwenig geregnet hat. Die Bauern würden zur Zeit den ganzen Tag bewässern, damit überhaupt was kommt. Die Erdbeeren hat´s wohl auch erwischt - ich esse keine - die wären so teuer dieses Jahr wie noch nie. Also - die Hiesigen, Regionalen.

Ich meine - ach so ist das. Deshalb hat wohl auch unser alter Kirschbaum hier dieses Jahr fast keine Früchte? So sei das. Ich hatte mich schon gewundert und es beim Kirsch-Methusalem aufs Alter geschoben und darauf - daß ihn niemand mehr beschneidet = pflegt.  Nene ...

Wie die Apfelernte ausfallen würde dieses Jahr - könnten die Bauern noch nicht sagen. Er verkauft die weltbesten Äpfel in seinem Laden - von einem regionalen Bio-Apfelbauern. Die sind recht teuer - aber es sind auch echte Äpfel. Ganz schwer und saftig. Mit Liebe gehegt und gepflegt.

Der alte Apfelbaum hier auf dem Nachbargrundstück - trägt auch in diesem Jahr schon ganz gut. Will mal dieses Jahr - früher rübergehen und mir welche holen. Die sind nämlich völlig "bio" - soweit das überhaupt noch geht heute.

Was ich mir nur dachte, als er mir so dies und das berichtete - und was ich mir auch vorher schon dachte: Irgendwann wirkt sich die ganze Wettermacherei und das Versprühen von Gift natürlich auch auf die Vegetation aus. Nur weil wir als Menschen das mit unseren Augen nicht gleich wahrnehmen können - heißt es ja nicht -  daß da nichts passiert.

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Na ja, vielleicht lieg’s ja auch an den wenigen Bienen……dass es nicht mehr so viele Früchte gibt.

Liebe Grüße
Die Eule

Sati hat gesagt…

Genaues wissen wir nicht.
Ich bin bisher sehr froh - daß bei mir hier oben in diesem Frühjahr nicht wieder soviele Wespen eingeflogen sind wie sonst. Hab schon seit Jahren gedacht - die müssen hier oben irgendwo ein Nest haben.
In diesem Jahr - sind es lange nicht soviele wie einst.
Ob das nun aber "gut" ist - oder eben nicht - wer weiß.
Subjektiv betrachtet schon erst mal.