Mittwoch, 7. Juni 2017

Aha - die kleine "Invasion" neulich - war ein zweiter Termin ...

... von einem jungen Paar in freudiger Erwartung auf Nachwuchs -  welches scheinbar die Wohnung gerne angemietet hätte.  Zum zweiten Termin brachten sie also ein wenig Verwandschaft mit - die Nachbarin meint, es wären sechse gewesen - ich hab zehne gesichtet ... haha.
Sie haben alles ausgemessen - und wollten sich dann so schnell wie möglich wieder melden. Bis heute - nix mehr. Wird sich also erledigt haben - da sie gerne zum 15. des Monats einziehen wollten.

Hab eben erst meine zukünftige Ex-Nachbarin mal wieder getroffen. Die war ein paar Tage bei ihren "Kindern" - und dort mal wieder krank. Was überhaupt kein Wunder ist. Oder so - schlicht und einfach: Hier - gönnt sie sich das nicht - weil sie ja u.a. auch die Schwiegereltern versorgt - und immer funktioniert.
Dort - wo sie endlich mal zur Ruhe kommen kann - hat sie zwei Tage Galle gekotzt.
Ich sage ihr spontan dazu: Aha - Galle kotzen steht für Wut und Zorn.

Sie - die überhaupt nicht an sowas "glaubt" - nimmt meine Rand-Äußerung erstaunlich offen auf und meint: Ja - das kann gut sein. Sie unterdrückt nämlich ihren Zorn in der Regel. Siehe oben - unter "Funktionieren".
Und auch den ganzen Zorn und die Wut - über die letzten Monate hier - seit der Mann plötzlich abgehauen ist - hat sie nicht recht rausgelassen.  Seit etwa zwei Wochen - schläft sie fast nur noch in der bis auf ihr Schlafzimmer leeren Wohnung. Keine Küche mehr - kein Sofa ... sozusagen noch Tisch und Bett. Und immer noch keine Nachmieter - obwohl sie ja schon vor gut zwei  Monaten gerne raus wäre.

Da kann mensch schon mal gut und gerne - zwei Tage auf einem "betreuten Sofa" liegen und Galle kotzen.

So - wie ich es bisher vernehme - gab es einige, die die Wohnung gerne gehabt hätten - aber die waren alle abhängig vom "Amt". Und es sieht so aus - als würde das "Amt" die Kosten nicht übernehmen.
Andere - die noch etwas betuchter sind - wollen vermutlich nicht in so naher Nähe zur Hauptstraße wohnen - und suchen woanders weiter.
Ene "recht interessante Situation" gerade. Um es mal so zu sagen.
Und ein Spiegelbild dazu.  Für das - was gerade so los ist im "Land".
U.v.a. ....  

Kommentare:

mundanomaniac hat gesagt…

Sati,

'Nachrichten aus dem Land'

Ich schätze deine Geschichten aus der Nachbarschaft ungemein, die
Liebste auch, ich muß ja immer ausdrucken. Da ist nichts erfunden oder zugedichtet, oder projiziert, da ist einfach Zwillings-Facts und dafür sind wir Euch Zwillinge dankbar, sag ich jetzt mal stellvertretend für den Tierkreis

Fische-Bruder m

Sati hat gesagt…

Oh - danke.
Bischen "Krebs-Mitgefühl" ist schon immer mit drin - jedenfalls in den Begegnungen - wohl weniger beim Schreiben.

Im Grunde ist es hier derzeit so - daß nicht "viel passiert" - und das finde ich wunderbar so. Bin ganz oft allein im Haus. Unsere süße "Neue" - lebt ja auch noch in Belgien und pendelt viel. Wenn sie mal nicht nach Belgien pendelt - pendelt sie nach Düsseldorf und in Kürze auch in die häßliche Kolonie - sie baut neue Filialen für ein schickes "Mode-Label" auf. Und ist dabei - erfrischend natürlich und unkompliziert. Übrigens ihre ganze Familie - die sind manchmal zu Besuch hier - und super angenehm alle.

Ich geniesse derweil diese Zeit sehr - nach vielen Jahren der "anderen Art".

Der Kater - macht hier den Wachhund. Er knurrt immer schön laut, wenn sich mal wieder was bewegt im Hausflur ... hat sich wohl auch gut in der Ruhe eingerichtet.

Grüß Deine Liebste - und gehabt uch wohligst, Ihr beiden Süßen.

Sati hat gesagt…

PS: Übrigens - eine "4-Generationen-Familie" fällt mir gerade noch ein. Und alle - richtig locker drauf. Auffallend. Denn das ist ja lange nicht immer so. Mit Wurzeln in Brandenburg. Ob´s auch an den einstigen Ossie-Wurzeln liegt? Hmmmh - nicht unbedingt - aber vielleicht zu einem Teil.
Der feine Mensch mit dem ich kürzlich erst wieder nach langer Zeit sprach - ist auch ein "Wurzel-Ossie".
Aber nein - ist alles realtiv. Auch "von hier" - gibts echt feine Menschen.