Mittwoch, 31. Mai 2017

Gerade mal wieder - wilde Wiederholungsträume ....

... bezüglich meiner einstigen "Behausungen und Umgebungen".
Wobei die sich immer wieder ändern - und oft vermischen.
Vorletzte Nacht - huch?!!!?? - fand ich mich mal wieder in Mutters Wohnung wieder - aber zum allerersten Mal überhaupt - gerne. Ich war zufrieden dort - und hatte meine Ruhe.
Dachte kurz im Traum: Nanu - was ist denn jetzt los? Du suchst doch sonst immer eine eigene Wohnung?
Tatsächlich aber - war weit und breit im Gegensatz zu allen vorhergehenden Träumen - keinerlei vorwurfsvolle Mutter in Sicht. Niemand da. Also - gab es wohl echt keinen Grund - auszuziehen.
Hmmmmhhhh ....

Letzte Nacht dann - mußte ich mal wieder dringend entrümpeln.
Und zwar diesmal quasi - gesammelte Werke aus vielen Jahrzehnten.
Oha !!!

Im Prinzip war zwar mein Umzug aufs Land längst gelungen - und ich hatte viel Platz und Räume .... mehr, als mensch braucht - dennoch hatte ich noch Zeug in der Stadt stehen. Und auch schon am neuen Platz.
Mann mann mann - Schränke voll bis obenhin - bzw. einige.
Andere - waren schon leer. Uff.

Es ist wie geschrieben - ein Wiederholungstraum - der sich immer wieder in sich selbst ändert.
U.a. - habe ich schon ein paar Mal echt üble Geister aus einer einstigen Behausung längst hinter mir gelassen - und ändert sich auch dort immer wieder was.

Das Beste an diesen Träumen - wie auch immer sie sich gestaltet haben - war immer dies:
Ja - ich bin wech aus der Stadt - und am Ende des Traumes immer auf dem Land.
Und selbst wenn ich im Traum noch was aufzuräumen habe in der Stadt - fahre ich doch am Ende immer wieder raus - und freu mich drüber.
Katzen - nehme ich immer alle mit .... auch einstige.
Oft in solchen Träumen - gabs Stress - weil ich wegen der vielen unterschiedlichen Behausungen ja nicht überall sei konnte . und immer wieder mal Katzen vernachlässigt hatte .... aber: Ende gut - alles gut. Oder eben: Anfang gut - alles gut.

Eben hab ich mal geschaut - nach einer potentiellen Katzenfreundin für den Kater ....
 mei - was für´s feines Wesen hab ich da gesehen.
Aber - diesmal gehts langsam voran.
Nicht so spontan wie noch beim Pfitzi neulich - im vergangenen August.
Ääähhhh - sagt der Verstand dazu.

Keine Kommentare: