Samstag, 6. Mai 2017

Ein schöner Vormittag heute hier .....

... nach kurzem "Neu-Anlauf mit Kaffee" - nachdem mich unsere liebe "Neue" gegen Neune anklingelte und frisch-fröhlich im Garten anpacken wollte. Ich lag noch - zwar schon lange wach aber dennoch träumend - im Bette.

Sie wollte richtig zupacken - und Rasen mähen. Hahaha ... wir haben gerade gar keinen Mäher hier, denn der wurde zu Ostern abgeholt vom frisch-verliebten Mann, der Anfang des Jahres auszog, um sein neues Glück zu suchen.
Sie aber - hatte heute erstmals nach über einem halben Jahr im Keller den Trockenraum gesichtet - und da auch einen uralten Rasenmäher, der eh hinüber ist und auch keinen Korb mehr hat. Den hatte sie sogar schon gen Ausgang geschoben - voller entschlossenem Elan.

Tja - da muß was Anderes her bei soviel Elan. Hab auch schnell was gefunden - nämlich den Außenbereich vor ihrer Garage - da war schon alles schön zugewuchert.
Hab ihr also gezeigt - was da zu tun ist und wo die Werkzeuge sind - und mich dann nochmal verabschiedet auf einen Kaffee ... in Ruhe.

Später haben wir dann zusammen weitergemacht - und interessante Gespräche geführt. Donnerwetter. Kannst Du lange nicht mit allen drüber reden - was wir so an gemeinsamen Themen auf dem Schirm hatten.  Sehr erbaulich - eine kluge Frau - mit bestem gesundem Menschenverstand und reichlich Zugang auch zu den vielen Ebenen, die es so gibt im Leben.

Als wir fertig waren haben wir noch kurz hier bei mir was erzählt -  es ging um Gesundheit und Selbstverantwortung, sie kennt sich gut aus und ihre Tochter lernt dazu gerade Heilpraktikerin.
Ich hab ihr mal mein Himmelsgeschoss gezeigt - und ihr ein Gläschen beste Sonne geschenkt = Löwenzahngelee.

Und dabei hab ich mich köstlich amüsiert.
Sie - die unten eine sehr helle und große komfortable Wohnung mit einer phantastischen Einbauküche hat -  war völlig "verzückt" von meiner kleinen "Schnuckelküche" hier, die ja offen im Flur integriert ist.
Ich kann das gut nachvollziehen - denn mir ging das einst ebenso, als ich die Wohnung anschaute. Nur - sie hat da unten was ganz anderes - sozusagen den Jaguar unter den Einbauküchen.  Für schlappe 500 Euronen einst beim Einzug übernommen - tip top in Schuß und wie neu mit sämtlichen modernen Gerätschaften.

Was mir hier immer ein besonderes Vergnügen ist - wenn mal jemand kommt, der die Wohnung noch nicht kennt - ist, den Menschen die Einbauschränke zu zeigen. Da hat sich ja wirklich jemand mal einst was Gutes bei gedacht. Und wenn das dann "erledigt" ist -  lasse ich sie gerne die Tür zur "Geheimkammer" selbst aufmachen. Immer wieder eine schöne Überraschung - wie für mich einst auch bei meiner Besichtigung.

Überhaupt fand sie das Himmelsgeschoß hier sofort "schützend" - so sagte sie es. Also sie hat es als eine Art "geschützten / heimeligen Raum" empfunden - von der Atmosphäre. Hmmmhhh ....
Kann sein.
Kann aber auch so "heimelig" sein - daß Du gar  nicht mehr raus willst.
Variiert jedenfalls.

Und - auch jedenfalls - haben wir heute mal einen guten Anfang hinbekommen, was die "Wildnis" da draußen betrifft, die gepflegt werden will.
Und dazu noch - mit erstaunlichen "Gemeinsamkeiten", was so verschiedene Bereiche von Wahrnehmung und Weltanschauungen betrifft. Sag ich einfach mal - die Vielschichtigkeit im Leben - die ihr durchaus vertraut ist..
War echt fein.
Und - erfreulich erstaunlich.
Äh - erstaunlich erfreulich.
Naja - Ihr wißt schon - beides eben.

Kommentare:

Ich will...... hat gesagt…

ach, ich hatte immer die vorstellung, die dame ist sehr jung.
ist sie gar nicht.
wollten deine vermieter nicht einen benziner beschaffen? dauert das so lange? ihr kommt dann nicht mehr durch durch den urwald!
m. spricht aus erfahrung und wünscht schönen abend.

Sati hat gesagt…

Paßt schon noch - mit dem Urwald.
Die Nachbarin wird 50. Sieht aber jünger aus - bzw. ist jung geblieben.
Ja - Benziner ist beantragt ... und Notstand wurde von mir angemeldet vor etwa zwei Wochen - bevor die aus ihrem Urlaub wiederkamen. Mit Link auf was Feines und Günstiges. Sie sagte - Er kümmere sich drum ... da hake ich nicht weiter nach. Soviel ist gelernt ... haha.
Ne - meine Nachbarin hat schon zwei erwachsene Nachfahren - eine Tochter und einen Sohn. Und die sind alle sehr fein zusammen - mitsamt "Mutti und Vati" - also ihren Eltern - ein wirklich angenehmes Rudel - wenn sie denn mal alle hier sind - wie zuletzt gegen Ostern.
Alle - jut drauf - wie der Kölner sagen würde.

Sati hat gesagt…

PS: Aufgewecktes Enkelchen dazu - echt netter kleiner Typ.
Und - einst aus Ossiland der Clan - irgendwo Brandenburg - habs wieder vergessen ... aber soviel: Recht natürliche Menschen. Und besonders den Vater bzw. Opa - will ich mal erwischen, wenn er nochmal hier ist. Der versteht nämlich jede Menge von der Natur - und liebt sie - hab ich heute gehört.