Donnerstag, 13. April 2017

"Außer Betrieb" ....

.... seit Stunden.
Sowas - hab ich zwar schon erlebt - aber nicht so extrem.
Oder - ich erinnere mich nicht mehr.

Am Vormittag gab es noch einen kurzen Energieschub -  um Wichtiges heute noch und vor Ostern zu erledigen. Allerdings gab es auch eine Irritation - denn ich hatte mein Portemonnaie und  damit auch sämtliche anderen Ausweisdokumente vergessen ....  was mir fast nie passiert. Naja - war nicht so schlimm  - denn ich hatte etwas zu erledigen, was auch so ging - und meine "Daten" hab ich ja im Kopf.  Zum Glück ging es so - denn immerhin war ich gute 15 Kilometer gefahren für die Aktion - also nur hin.

Wieder zurück - wollte ich also meine Geldbörse holen und zuvor noch ein kleines Päuschen einlegen .... allerdings hatte ich nun wieder was unten im Auto vergessen. Also machte ich gleich wieder los - und lachte nur drüber, was heute wohl los ist.

Danach - soweit erstmal alles draußen erledigt -  fand ich mich hier plötzlich "außer Betrieb" wieder.
Mehr als müde. Katerchen mußte auch  zurückstecken - was sonst immer noch irgendwie geht - wenn er spielen will. Heute bekam er die freundliche Ansage: Keine Chance - mein Herz!

Was das war - keine Ahnung.
Es ging quasi nichts mehr.
Und - ich bin ja so drauf, daß ich mich tagsüber nicht wieder hinlege - weil ich nachts eh schon genug schlafe.  Jedenfalls seit vielen Mondläufen.
Also = so - kann ich das natürlich gut beobachten.

Ob ich heute nochmal wach werde - ist zu bezweifeln.
Es ist - wie ein Traum - im Traum.
Immer öfter.
Und die ganze Sache mit dem "Funktionieren" läuft schon lange  nicht mehr wirklich.
Kann das kaum beschreiben.
Ist dazu noch - "diametral-entgegengesetzt-laufend":
Einerseits scheint es zwar so - als würde die Zeit immer schneller rasen und Ereignisse sich schon fast unerträglich verdichten  Und andererseits -  gibt es sowas wie eine noch nie gekannte Langsamkeit.

Und dazu - gibt es nochwas "Diametrales", wenn ich unterwegs bin bzw. auf Menschen treffe: Einerseits - scheint die Welt völlig aus den Fugen und der Wahnsinn/Irrsinn um sich zu greifen - wenn mensch so aus der "Vogelperspektive" schaut bzw. von einer groben "Überblickspositon" aus sozusagen.
Und andererseits - treffe ich auf meinen zugegeben wenigen Wegen gerade - meist auf echt wunderbare Wesen - mit denen es immer was Freundliches und/oder ein Lachen zu teilen gibt.
Heute fiel mir auch nochmal auf - daß wir oft automatisch per "Du" sind ... als kenne man sich schon lange. Könnte ja auch durchaus sein - das wär dann aber wieder ein anderer Post.

Bin mal gespannt -  ob ich morgen wieder wacher bin - im Traum am Tag.

Keine Kommentare: