Montag, 27. März 2017

Die Nachbarin in Aktion gestern vormittag ...

... ich hab nur irgendwelche Klopferei gehört - und mir schon das Richtige dazu gedacht:
Sie hat schon mal das Schlafzimmer des einstigen Gatten auseinandergenommen - für den Sperrmüll demnächst.
Am Nachmitag treffe ich sie - als sie auch das Katzennetz auf dem Balkon schon abmontiert - die haut richtig rein. Und - Ja! Sie hat das Schlafzimmer abgebaut - mit dem Hammer, haha.

Ich hatte mir wieder köstlichen frischen Schnittlauch geholt - vom kleinen Beet.
Mich schon vor ein paar Tagen total über diesen gefreut - und über frischen Giersch am Weg.
Im Garten und am Haus - macht jetzt keiner mehr was - es liegt an mir.
Und mir - fehlt immer noch der Elan - was draus zu machen.
Habe zu lange - in die falsche Richtung geschaut. Also in Richtung "Verluste" und Vergänglichkeiten. Davon gab es ja hier eine Menge - an Lektionen.

Es gab aber auch - viel Gutes.
Und besonders offene Türen im Sommer bzw. bei Wärme.

Jetzt bin ich immer noch unentschlossen - wie ich es mit dem feinen Kater halten will.
Der feine Kater - der einerseits ganz zufrieden scheint in den vier Wänden - und andererseits aber auch sehr mutig ist, wenn ich mal die Wohnungstür offenlasse ....  damit er sein viel zu kleines Revier  ein bischen vergrößern kann.
Ich würde ihm von Herzen Freigang = seine Freiheiten wünschen ... und bin noch nicht ganz entschlossen. Aber immer wieder kommt mir das Bild - die Türen aufzulassen - oben wie unten - und ihn dann seine eigene Entscheidung treffen zu lassen.

Zwar scheint mir "mein Schatz" fidel und zufrieden - doch immer wieder denke ich: Er hat noch nie in seinem Leben einen Artgenossen getroffen - oder einfach mal das "Duftfeuerwerk" draußen genossen ..... und wie sehr ihm das gefallen könnte merkte ich neulich wieder - als ich ein paar frische Haselzweige mitbrachte von unten.

Zum "Sinnieren" drüber -  kommt die kleine Feinheit - daß ja offenbar bei seiner Kastration was nicht so ganz geklappt hatte .... wenn er also den Weg nach draußen wählen würde - könnte es durchaus sein, daß er die ein oder andere Katze beglücken möchte. 

Schaumermal ......

Keine Kommentare: