Donnerstag, 10. November 2016

Zu Donald: Deescha-Wü?

Also - erstmal muß ich gestehen, daß auch ich "irgendwie erleichtert" war gestern morgen, daß es Trump ist.  Scheinbar die bessere Wahl - obwohl es ja im Grunde keine echte solche gibt.

Dann hat´s mich reingesogen in die "Berichterstattungen" - und mir war irgendwie den ganzen Tag flau. Immer wieder dachte ich nur: Oha!
Oha - was wird da Stuss geredet - obwohl der Mann sich noch gar nicht bewiesen hat.
Oha - was sind sie alle tendenziell = auf ihre eigenen Weltbilder fixiert
Oha - wieso laß ich mich eigentlich nochmal so davon infizieren

Besonders aber dachte ich den ganzen Tag:
Oha - ein Deescha-Wü!

Wie war das noch 2008, als Obama "gekrönt" wurde? Anders kann man ja die einstige abartig aufgebauschte Zeremonie nicht nennen. Und was kam dann? Nichts von dem, worauf die Menschen ihre Hoffnung gesetzt hatten.

Auch gestern - sehr viel Hoffnung bei Vielen.
Womöglich aber auch nur eine kleine Erleichterung, daß es nicht die eiskalte Clinton geschafft hat.
Tatsächlich - hatte auch ich es irgendwie gehofft, daß dieser Eisklotz es nicht wird.
Und "befürchtet" - wie Viele andere auch - daß die Wahlmaschinen schon anders programmiert wurden.

Beobachtete mich dann den ganzen Tag selbst gestern - was meine Konditionierungen betrifft. Hoffnung ist ja auch ein Teil von diesen.
Hoffnung, daß es endlich mal einer ehrlich meint - mit den Menschen. Und hält, was er verspricht.
Und gleichzeitig Desillusionierung - denn wer bis dahin kommt, kann eben nicht "sauber" sein.

Kurzfassung: Es wird sich zeigen, was geschieht.
Nicht mehr und nicht weniger.
Das ganze Geschwafel vorab - ist müßigst.
Und noch ist der Mann nicht einmal im "Amt".

Am Rande sei noch erwähnt: Dieses Argument - er wäre nicht so manipulierbar, weil er genug Geld hätte - ist ja kompletter Unsinn. Die anderen Verdächtigen haben ebenfalls schon Milliarden gescheffelt im Laufe ihrer Endlos-Karrieren.  Sacken für eine einzige "Rede" Millionen ein - was sich kein normaler Mensch vorstellen kann. Und das ist noch die "legalste Einnahmequelle".

Jedenfalls - hallelujah - ist das Affentheater jetzt erst mal durch - uff.
Ich habe es auch so gut wie gar nicht verfolgt - nur am Rande immer mal was von der kranken Clinton vernommen.
Und wer nun der Herr Trump tatsächlich ist - wird sich zeigen.
Frei in seinem Wirken - ist er sicherlich nicht.
Und ich würde noch einen Schritt weitergehen und sagen:
Die wahren Strippenzieher installieren und instruieren immer beide Seiten, wenn nötig auch dreie oder viere.
Aber will ja niemanden desillusionieren, der sich freut - über was auch immer.

Hier noch das Wichtigste an diesem unmaßgeblichen "Beitrag":
Huch - ich hatte immer gedacht, das wäre seine hübsche Tochter. Also die neue "First-Lady".
Uahahaha ....

Übrigens gibt es da eine kleine Rede von der Dame - in Gegenüberstellung mit einer von Herrn Michelle Obama seinerzeit - und da schau her - wie kann denn sowas sein? Die reden 1 zu 1 exakt das Gleiche.  Fast wörtlich.  Ein Schelm - wer sich da wundert.

Kommentare:

Ulrike hat gesagt…

Hallo Sati,

ich hatte 23 Stunden durchgeschlafen. Beim Aufwachen fühlte ich ne saugute Energie! Ich bin kein Trumpfan, aber ich habe den Eindruck, dass neue Riesenkriege erst mal verhindert wurden!

Ulrike

Sati hat gesagt…

Waaaasss? 23 Stunden geschlafen?
Boah .... rofl.
Da schlägst Du mich ja noch um Längen, grins.

Ich hoffe - Ihr habt alle recht mit Euren guten Gefühlen - den Eindruck teilst Du mit vielen Menschen.
Und mein Gefühl war ja auch erst mal eines der Erleichterung - daß die "böse Eishexe" wenigstens nicht am Ruder ist.
Könnte sein - daß der Herr Trump tatsächlich nicht so feste mit den ganzen Satanisten verbandelt ist.

Wünschen wir uns also - gegenseitig alles Beste !
Und ich - wünsche es jetzt Dir - das Beste,
liebe Grüße, Sati

Ich will...... hat gesagt…

also ich hörtesagen, dass unsere politmarionetten wohl so gut wie alle irritiert sind.
und das kann doch nur ein gutes zeichen sein! *grins*

Sati hat gesagt…

Ja - könnte so sein.
Das war wohl gestern auch ein Großteil der Freude bei vielen Menschen - daß diese und die "Mehedien" samt überflüssiger Professoren, Spezialisten und anderem "Pack" - sich entblößt hatten.

Eben vernahm ich noch - der Herr Trump hatte angeblich ein paar weniger Stimmen auf sich vereint als die boshafte Eishexe - und die "Wahlmänner" haben den entscheidenden Anteil für Trump geliefert.
Ich kenne mich da in den Details nicht aus - bleibe aber skeptisch, besonders, wenn es immer wieder vorgeblich um 50/50 Rennen geht. Nichts ist einfacher zu lenken - als eine angebliche 50/50 Lage.
Und ist es nicht erstaunlich - daß es angeblich überall so stehen soll?
Wie schon angemerkt:
Wir werden es erleben.
Jedenfalls die meisten.

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Ich glaube man muss heut zu Tage schon zufrieden sein, wenn es Hoffnung auf Frieden gibt. (Das ist halt Patriarchat. Was nützt aller Feminismus, wenn im Hintergrund der Atompilz aufsteigt?) Aber egal. So ganz persönlich hoffe ich, dass Herr Trump zumindest den Frieden hier erhält und sich Russland annähert.
Ja. Es wird sich zeigen, was geschieht. Da hast Du Recht.

Und auch ich lies mich überraschen. Schaute kaum hin. Was hätte „ich“ auch ändern können?
Zudem, WELCHE Wahl hatte man denn? Zwei „unmögliche“ Kandidaten. Es war eben nur die Wahl des „kleineren Übels“. Nicht mehr.

Ja, das dachte ich auch heute Morgen. Das man uns wieder einmal ein großes Theater geboten hat. Oder sich nicht einmal mehr so viel Mühe machte, noch mehr Kandidaten aufzustellen. Weil es eh‘ (scheiß) egal ist.
Eigentlich bin ich nur erleichtert, dass es eben nicht die „eiskalte“ Clinton ist. Und hoffe, und hoffe…..

Ganz liebe Grüße an Dich und….in Deinen Tag.
Die Eule

Ulrike hat gesagt…

Die Drahtzieher sind in Panik! Da kann eine Marionette auch mal ein Eigenleben entwickeln! Ich traue Trump nicht, aber es könnte spannend werden!

Ulrike