Samstag, 8. Oktober 2016

Was mensch so alles träumt .....

.... heute morgen ging es um einen "Katzen-Geschicklichkeits-Parcour" - und der Kater wurde geprüft von einer sehr ernsten und etwas strengen Dame, die extra dafür durch´s ganze Land fuhr - um den Katzen die Prüfung abzunehmen. Katerchen fiel gleich mehrmals hintereinander durch, haha .... und die Dame war dann etwas säuerlich wegen ihrer jeweils langen Anreise. Sie hatte gesehen - daß wir nicht wirklich trainiert hatten.
(Wir haben hier einen Chaos-Parcour .....)

Als ich aufwachte aus diesem seltsamen Traum - lag der Kater im Bett. Dies hat er sich nun angewöhnt - und ich freue mich drüber. Vielleicht hat er mir ja den Traum geschickt? Will also - mehr gefordert werden?
Seither überlege ich schon - was wir als Parcour-Markierung nehmen .... und will mich mal ein wenig schlau machen - was ihm so alles Freude machen könnte als Herausforderung.

Morgen bekommt er Besuch von seinem einstigen Dosenöffner.  Ich bin gespannt - immer noch - ob er sich überhaupt zeigen wird - oder ggf. in seiner sicheren Höhle bleibt, die er inzwischen nur noch äußerst selten nutzt.  Nur noch, wenn es klingelt - und er nicht weiß, wer oder was kommt. Paßt also - haha.

Heute ist er genau acht Wochen hier - und mir sehr ans Herz gewachsen. Kann mir keinen "Besseren"  denken.

Den kleinen Kratzbaum habe ich ja schon vor ein, zwei Wochen wieder erleichtert abgegeben - wegen konsequenter Nichtbeachtung. Gestern war ich kurz unten - er steht nun für die beiden lustigen Puschelperser bereit neben einem riesigen anderen Teil - und mußte herzlich lachen, weil die sich tatsächlich auf dem Teil zusammenrollen - der Puschelkater gestern in eine recht kleine, hängende Schale. Zum Piepen.
Der Hiesige - mag es wohl einfach nicht - und auch das ist bestens so. Für mich schien das Teil eh nur ein Staubfänger zu sein. Und dazu - eher eine Art Beleidigung für´s lebendige Kater-Naturell.
Der - "jagt" und springt hier jeden Millimeter aus. Und so geschickt - daß ich immer nur wieder staune. 

Immer wieder zeigt sich - daß jedes Tierchen seinen ganz eigenen Charakter hat.
Obwohl sie ja - so heißt es - über das jeweilige Kollektivbewußtsein verbunden sind und alle wichtigen Informationen derart austauschen können.
Vermute - wir Menschen könnten das auch - wenn wir es wollten.          

Keine Kommentare: