Donnerstag, 6. Oktober 2016

Der Lügen- und Täuschungs-Dschungel ....

... ist dicht geworden. 
Wenn ich dran denke - daß ich mal auf der Suche nach Wahrheit war - kann ich mich gerade nur wundern darüber, was ich gefunden habe: Viel Verwirrung.
Und viele falsche Propheten - und nicht einmal alle mit böser Absicht. Manche gar mit besten solchen Absichten - aber am Ende - wissen die auch nichts.
Ganz kurz: Ich falle immer mehr vom Glauben ab - aber das ist jetzt nicht etwa theologisch gemeint.

Gestern abend im Bett bzw. heute früh - las ich eine ganz interessante Theorie über die Entstehung der Erde - und dachte nur: "Könnte sein - könnte aber auch nicht sein" und: "Niemand weiß es wirklich".
Es gibt davon soviele - Versionen, Visionen, Theorien - und für mich ist derzeit keine mehr wahr - die sich mir nicht unmittelbar erschließt.
Dies gilt - für sehr viele andere "Angelegenheiten und Themen" des Lebens genauso.
Fast nichts - hält Stand.
Alles - graue Theorie - aus irgendwelchen Hirnen.
Und ein wenig Lebenserfahrung sagt mir inzwischen: Das - was zur Zeit als "wahr" gilt - und von den Meisten noch geglaubt wird - gehört als Erstes gründlich auf den Kopf gestellt - eher ist oft das Gegenteil wahr oder wenigstens wahrscheinlicher.

Wenn ich mir dann den Kater so anschaue in seiner Lebenswirklichkeit -  denke ich oft: Der "weiß" viel mehr als jeder Mensch. Ist einfach unbelastet von hirnrissigem Zeugs. Und - hat kein Internet - haha.

Letzteres - stellt sich für mich immer mehr als nicht wirklich erhellend heraus. Gerade in dieser Zeit - in der soviel mit Dreck dort geworfen wird - gegen Bezahlung. Von bezahlten Schmierschreibern, die vermutlich nicht die Bohne darüber nachdenken, was sie da tun.

Aber auch viele, die dafür nicht bezahlt werden - lassen sich impfen von so schlechtem Gebaren - und denunzieren und diskreditieren sich bereits gegenseitig und quasi freiwillig. Siehe oben - obwohl niemand die Wahrheit mit Löffeln gefressen hat. Würde es sich lediglich um inhaltliche Auseinandersetzungen handeln und diese in menschenwürdiger Kommunikation geführt werden - wäre es ja ganz in Ordnung. Aber - der Ton ist inzwischen oft unterirdisch. Die Rechtschreibung übrigens auch - was mir fast schon weh tut beim Lesen. Also - beides.

Kurzum - das alte "Teile und Herrsche" wurde fleissig befeuert - und es funktioniert leider immer noch bestens.

Naja - immerhin hat mich die Anwesenheit des formidablen Katers wieder ein Stück weit ans Lesen von Büchern gebracht. Da kann mensch sich solch übles Gebaren - ersparen. Es hat ja auch - eine ganz andere und weit "stillere" Qualität. Und - auch das muß ich nicht mehr ernst nehmen.

Alles in Allem - also wieder mal eine ganz andere "Lebensphase". Eine mehr glaubensfreie. Eine - in der ich Vieles nicht mehr glaube - was man mir einst so erzählen und bei-bringen wollte.
Eine - in der ich nicht mal mehr an angebliche "technische Möglichkeiten" glaube - mit denen man uns  Menschen soviel Angst  machen will - um unsereiner fein zu kontrollieren.

Wenn ich für mich selbst zurückblicke und mal fein hinschaue - was genau ich von all dem, was mir erzählt wurde, einfach einst geglaubt habe und nie selbst überprüft habe - teils auch, weil ich es gar nicht könnte - so kommt Vieles zusammen.
Und auch ich - als ein Mensch, der sich lange einbildete, kritisch genug zu sein - bin einfach drauf reingefallen - auf alles Mögliche, was die Masse so zu glauben geneigt ist. Bin ich immer noch.  Aber - ich bin auch wachsamer geworden. Einfach so. Also - ohne "spezielle Übung".

Kann eine einzelne Ameise die Welt verändern?
Die Einen sagen so - die Anderen so.
Und - niemand weiß Genaueres.

Keine Kommentare: