Dienstag, 11. Oktober 2016

Bei nur kurzem "Scannen" von Infos für des Kater´s potentiell potenzierte Spielfreude ....

... traf ich zügig auf genau das, was wir hier nicht brauchen und auch nicht wollen: Konditionierung mittels (Klick-) Geräuschen und Belohnung mit Fresschen.
Ich staunte nur - denn demnach soll der Mensch das arme Katzentier gleich dreimal am Tag damit quälen - und dabei etwa 20 bis 40 "Lekkerlies" parat haben. Im von mir gesichteten Video - fraß die Katze das sogar alles.

Genau das - brauchen wir hier nicht.
Eine solche "Konditionierung". 
Und - zum Glück ist der kleine feine Kater eh unbestechlich - nach wie vor - mit solchem Zeugs.
Was übrigens eher selten ist.

In jüngster Zeit - bekommt er von mir vielleicht maximal 4 solcher "Leckerchen" - wenn ich mal wieder etwa alle zwei, drei Tage das Freßspielbrett seines Vorgängers für ihn befülle - und er sich tatsächlich über Nacht was geholt hat.  Die jeweilige Befüllung ist immer sehr sparsam, weil das Kind eben so gar nicht bestechlich ist mit Zeugs.
Was ihm aber Freude macht: Wenn er während solcher Befüllung mal die o.g. vier kleinen Leckerchen - von Mensch zu Kater angeboten bekommt. Ganz ohne "Klick" und andere Konditionierungs-Versuche.

Also - mit solchem "Konditionierungs-Zeugs" - wird das hier nichts mit uns. Wir mögen sowas nicht. Punkt! Wir lieben Frei-willigkeit. Und keine Trickserei.  Auch lieben wir keine "Abfütterung" - unter Niveau.

S´Katerchen und ich bleiben also erst mal im "Chaosmodus" - wo sich die Dinge eh von selbst regeln. Natürlich - konditionieren wir uns auch in diesem gegenseitig. Sowas - geschieht immer auf ganz natürliche Weise - unter lebenden Wesen.

Was ich aber noch suche - ist etwas ganz Anderes, als stumpfe Dressur. Ich suche - nach echten Herausforderungen für´s Kind, die er liebend gerne annimmt. Wird sich alles - weierhin ergeben- aus dem "ganz normalen" Leben.

Besonders lustig war für mich übrigens in einem solchen Video - daß ich gerade genau das liebe am Kater - was andere Menschen ihrer Katze abtrainieren wollten - mittels einer Konditionierung auf "Sitz".
Ich finde es sehr amüsant - wenn er seine Vorfreude auf seine Mahlzeit damit bekundet - daß er gleich mal hochspringt an den Ort, wo ich sie ihm gerade in die Schüssel fülle.  Habe überhaupt keine Einwände - gegen seine alerte Vorfreude. Im Gegenteil - ich freue mich einfach mit.
 
Manchmal - eigentlich schon recht oft - ruft mich der Kater einfach mit einem "Spezialmaunzen" - wenn er spielen möchte.
So - geht´s auch. Mit entsprechender Kommunikation eben.
Wir kriegen das schon hin ....  bzw. haben wir ja schon - bestens.  

Keine Kommentare: