Freitag, 30. September 2016

Wie bei Menschen - eine Mischung aus Schiß-inne-Bux und Neugier bzw. Mut ....

... beim Katerchen.
Eben - kurz mal wieder mutig. Als ich wiederkam - saß er recht nah bei der Wohnungstür und wollte mal gucken. , was da wohl so alles noch ist. Ich ließ ihn gerne.
Immerhin: Mutig!
Er will es wissen - traut sich aber noch nicht so recht.
Wir haben Zeit .... bzw. er.
In seinem eigenen Tempo.

Vemutlich  - wird es nicht mehr allzulange dauern - bis er da rausgeht - und ein wenig weiterschnuppert. Ich werde ihn lassen. Bin völlig ungeeignet - ein Tier in eine Wohnung sperren zu wollen. Schaumermal.

Nun habe ich natürlich auch leicht reden - denn wir hausen ja im Himmelsgeschoß und nicht ebenerdig.
Äh ... das war ein Paradoxon jetzt.
Also - hier oben brauche ich mir nicht wirklich Sorgen machen, daß das beste Katerchen gleich nach draußen schießt.
Und andererseits - wünsche ich mir für ihn - daß er das kann, wenn er es will.

Wird sich ergeben.
Liegt an ihm - wie mutig er ist - sein will.
Ich werde ihn kaum bremsen.
Höchstens mal - aus temporärer Ungeduld.

Ein toller Typ jedenfalls ist er - mit viel Charakter.
Heute morgen mußte ich nochmal sowas von aus dem Bauch raus lachen - als ich ihm ein "Nein" ansagte an der Stelle, wo er so gerne mal die Tapete oder die Tür ankratzen würde - und er es sofort kapierte und abließ - aber dann doch nochmal fliegengewichtig an der gleichen Stelle hochsprang - trotzig halt. Aber - immerhin einverstanden.

Keine Kommentare: