Freitag, 9. September 2016

Nachtrag zum Oktoberfest und zur Umerziehung bzw. der "Integration" der Einheimischen an die Neusiedler" ... ....

... hier mal - verhinweist. 

Die übelsten Seelen - die hier die Vorhut machen - kommen wie schon einst - aus den eigenen Reihen.

Die - die scheinbar auch hier mal ihre Heimat hatten - sind wohl schon lange religiös verblendet - vom Mammon. Und für diesen - gehen sie ebenso über Leichen - wie die - die mit irgendwelchen abstrusen Gottesgeboten unterwegs sind. Beide - sind zu verachten - und ihre Perfidität ist zurückzuschicken!

Viel Spaß - beim Lesen.
Und hier noch ein guter Hinweis - auf die besagte Brauerei - die nur ein kleiner Teil eines sehr großen Konzernes ist. 

Kommentare:

Ich will...... hat gesagt…

Es ist egal, ob es uns total aufregt. Sie kriegen hin, um was es ihnen geht, um Gewöhnung. Ein paar Jahre Schleiereulen allüberall in Werbung, an Wänden, im TV sowieso und allüberall und die Gewöhnung ist da.
Wir stumpfen ab.
Ich habe es ganz eindeutig begriffen als ich dreimal gelesen hatte, dass sich Türken und Tschetschenen in Österreich am Badesee prügeln, dass ein Afghane seine rumänische "Freundin" in Wien (?) kann auch in Deutschland irgendwo gewesen sein, halb tot schlägt.
Wir merken nichts mehr und das ist doch den Propagandisten als Kunststück anzurechnen. Sie haben es drauf. Sie kriegen uns klein und abgetrennt vom eigentlichen Sein, von den Wurzeln, von allem, was uns mit der Heimat verbindet und mit der Natur.
Wir haben es verpennt!!! So sieht die Wahrheit aus.
Und wir werden es weiterhin verpennen, per Gewöhnung.
Armes Deutschland, mir blutet das Herz.
M.

Sati hat gesagt…

Ich hoffe schwer - Du liegst falsch.
Beim letzten Satz bin ich dabei.

Neulich war wieder Burka- und "Kopftuch-mit-langem-Mantel-Invasion" im hiesigen Discounter.
Es nimmt deutlich zu.
Und die sprechen kein Wort deutsch.
Auch die nicht - die schon Jahrzehnte hier sind.
An der Kasse hat der Pascha seiner Köchin alles übersetzt .... und die laufen hier unter "integriert" - weil sie eben schon seit Jahrzehnten hier sind - und er quasi perfekt deutsch sprach.