Freitag, 19. August 2016

Irgendwann hört das wieder auf mit den Katergeschichten ...

... aber zur Zeit - ist das eben alles immer noch sehr aufregend mit uns hier.
Wir kennen uns ja nicht einmal bisher.
Lernen uns erst kennen.

Also - des Kater´s Tagesschlaf-Höhle unter der Küchenspüle - das erste Notquartier für seine Seele - wurde heute nochmal wieder "renoviert" von mir.
Jetzt - ist sie völlig ausgeräumt und giftfrei - was heißt - ich habe sämtliche Putzmittel nun woanders hingeschafft - in Etappen - und sein Kuschel-Handtuch noch weiter ausgebreitet.
Er liebt den Platz - am Tage - nach quirliger Nacht - bis er rauskommt.

Und jetzt - liegt er mitten im Raum. Also - frei. Völlig frei von jeglichem "Schutz" - und dazu tiefenentspannt. Den braucht er wohl nicht mehr.  Fein! Allerbestens!
Heißt - das Vertrauen gedeiht.
Jeden Tag eben ein bischen mehr.
Und immer - in seinem Tempo.

Ich meine ja - er ist sehr schnell.

Und eben - hab ich wieder mal seine "Taktik" beobachten dürfen:
Er steckt sehr neugierig seine kleine hübsche Nase raus in die neue Welt - und verbläst sich dann erst mal für eine Weile wieder in eine Höhle.  Kommt aber immer schneller wieder raus.
Eben - war ich kurz vor der Tür im Treppenhaus und holte noch ein bischen Streu - und sah seine Nase erstmals schon neugierig um die Ecke gucken.
Danach - war er erst mal wieder unterm Sofa verschwunden.
Aber - so gar nicht lange.  

Der - wird noch richtig keck - in seiner eigenen Zeit..
Isser ja schon - manchmal - nach wenigen Tagen.

Keine Kommentare: