Dienstag, 12. Juli 2016

"Käseähnliche Füllmasse" ....

... im Kühlregal des Discounters gab´s diese leckeren Teigröllchen, wie die türkischen Menschen sie gut kennen. Ich gucke mal, was auf der Packung so steht, die gibt´s mit Hackfleisch oder Käse normalerweise .... und sieh an - pfui Deivel:
Sie enthalten eine "käseähnliche Füllmasse".

Vielleicht aus Weich-Plastik hergestellt?
Wat mag  da drin sein? 
Wird immer seltsamer ....

Apropos Käse: Neulich haben sich doch noch alle "gewundert" - daß die Wurstwaren Krebs erzeugen sollen - weil da Zeugs beigepanscht wird, was nicht hineingehört. Und dann hörte ich irgendwo: Wenn die Leute wüßten, was im Käse so alles drin ist .....

Kommentare:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

irgendwann vor ca. 2 monaten habe ich beim jemandem mal ferngesehen. es lief eine doku über käseherstellung, "käse", der so "schön" zerläuft beim erwärmen.
die produktionslinie wurde gezeigt (im amiland) und an vielen stationen wurden eimerweise chemische pulver reingekippt in die masse.........und sie wurden benannt, die chemiekalien und wofür sie "gut" sind: farbe etc.
ALSO SIE SAGEN UNS ALLES UND WIR ESSEN ES TROTZDEM!!
so sind wir menschen, krank durch hypnose.
geisteskrank meine ich.

Sati hat gesagt…

Naja - es liegt wohl auch daran - daß wir verlernt haben - das Leben selbst zu meistern. Also angefangen beim Anbau von eigenen Lebensmitteln.
Die Einen - haben keinen Platz - und die welchen haben - machen Ziergärten draus.

Die schlimmste Hypnose für mich also - inzwischen - diese (kindliche) Abhängigkeit von der Zulieferung.

Kaum jemand - kann noch nähen - als banales Beispiel.
Früher noch - haben meine Leute Socken gestopft.
Wer weiß noch - wie man ein Feuer macht - ohne Feuerzeug?
Und und und ....

Sie haben uns solange den Hintern gepudert mit Zeugs - und jetzt - weiß kaum noch jemand, wie es noch vor Hundert Jahren mal so lief.

Ich sag nicht - daß das besser war.
Aber sicher - waren wir noch nicht so dumm wie heute.
Und schon gar nicht so degeneriert - und geisteskrank.