Sonntag, 10. Juli 2016

Hurra - die "Zicke" ist gar keine ....

...wir hatten ja hier schon ein paar Bedenken - als man uns eine alleinstehende Dame aus der Modebranche ankündigte als neue Nachbarin - die gleich meinte - sie habe keinen grünen Daumen und wolle daher auch nicht im Garten mitwirken. Und auch sonst nicht recht.

So etwa war die erste Kunde einst - und die klang äißerst nach "Zicke".
Andererseits - ist das hier eher eine "bodenständige Umgebung" und gar nicht für potentielle Zicken geeignet - also nicht repräsentativ genug für solche.

Heute half ich der lieben M. noch - die gestern mit Sack und Pack nun rübergezogen ist in ihre neue Wohnung - bei den (vor-)letzten Aufräumarbeiten.

Und dann kam auch noch die neue Nachbarin - die wollte gerne ihren Eltern die neue Wohnnung zeigen.

Erste Begegnung: Bestens.
Locker. Unkompliziert.  So gar nichts Zickiges.
Auch nicht die Eltern.
Ganz im Gegenteil.

Höre gleich bei der Begrüßung per Handschlag raus: Sie ist eine "Ossie".
Ihre Mutter meint: Ich bin die Mutti.
"Tach Mutti" -  sag ich beim Handschlag.
Und zum Mann "Tach Papi".
Humor haben sie.
Werde aber noch korrigiert - daß heißt "Vati".
(Für Menschen - die an Sprachforschung Interesse haben - schon wieder recht interessant ...)

Wenig später - sind wir alle per "Du" - und ich meine nur trocken, wie die Rheinländer auch manchmal sind: "Jut - dann hammer dat ja auch schon jeklärt".
Finden sie amüsant. Geht doch.

Also: Keine Zicke - sondern eine recht natürliche junge Frau mit Wurzeln aus Brandenburg wird im Herbst einziehen. Fein.
Dat - hammer uns auch verdient hier.
Daß es bei guter Nachbarschaft bleibt 

Letztere - durfte die junge Frau heute schon mal in Echtzeit erleben - und ich denke - es hat ihr auch ganz gut gefallen. Uns auch - so hat sie schon mal einen guten Einblick bekommen - wie das hier gelaufen ist - und wie es auch gerne weiterlaufen darf. Gerne - Nachbarschaftshilfe bei Bedarf. Und gerne auch - Rückzug ins Eigene.

"Machst Du Kaffee, Sati?" - sagt M. zu mir ..."Ja - mach ich - komme gleich".
Und darauf "unsere Neue": Och - das ist ja gemütlich hier - da komme ich sicher öfter.

Von sich aus ging sie auch noch runter zu den anderen Beiden - um sich mal eben "vorzustellen".  Dat - macht heute auch lange nicht mehr jeder. Und die beiden - waren auch glücklich - daß es überhaupt keine Zicke ist.
 
M. ist jetzt drüben - in ihrer neuen Wohnung.
Und diese ist wunderhübsch geworden.
Noch wichtiger aber: Sie fühlt sich dort schon sehr wohl.
Dat - mußte erst mal hinkriegen - nach 45 Jahren.
Sehr viele Hände haben mitgeholfen - und ich sagte heute nochmal wieder:
Siehste - die meisten Menschen sind doch weit besser - als ihr Ruf.

Zwei tatkräftige polnische Männer haben gestern noch ein paar Möbel abgeholt und mußten diese auseinanderbauen - für sich - und bevor sie auch nur eine Schraube für sich lösten - haben die erst mal alles für M. in den Hänger gewuchtet. Die junge polnische Frau - hat die ganze Wohnung gekehrt, während die anderen mit Zeugs pendelten.
Ein Pole - ein Schrank vorm Herrn!
Der Andere - so einer von diesen Vollbluthandwerkern - die alles können.
War eine echte Freude - die zu beobachten.
Bis zum Nachmittag - haben die einfach alles erledigt - was sonst immer noch anstehen würde.
Von Elektrik bis Gardinenstangen etc.
Und das - obwohl sie ja "nur" das Schlafzimmer abbauen und abholen  wollten - für sich.
Toll !!!

Übrigens - seit das Jüppchen ging und seine geliebte Perle hier gleich von Anfang an begriffen hat - daß sie ihre Zelte nun abbauen muß - und dies auch tat (Chapeau !!!) - klappte es gut mit der Vernetzung. Und zwar - ganz ohne Internet.

Ja - ist recht gut gelaufen alles - hätte auch anders laufen können.
Aber soviele helfende Hände waren da - immer mit dem, was die Hände jeweils so tun können - und lange nicht alle Hände sind gleich - daß es echt eine Freude ist!

Hände - stehen übrigens für mich als Luftelement - auch für Seele.
Oder für die Greifer - von Adlern.
Viele Adler hier unterwegs.
Gut - zu spüren. 

Kommentare:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

ach watt! fraaach sie doch mal, wo sie herkommt. brandenburg ist schließlich mein geburtsland.......

Sati hat gesagt…

Werd ich machen. Werde sie auch mal fragen, ob sie noch Kontakt zur Heimat hat - vielleicht hat ja jemand aus der Verwandschaft zufällig einen schönen Hof zu verpachten ....

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

ein schöner hof wäre mir lieber in meckpomm, dessen bürgerin ich in den nächsten tage werde.........*freu*

Sati hat gesagt…

Ja - ich meinte halt: Ich frach einfach mal nach.
Wer weiß wer weiß - wen sie dort kennt.
Soe kommt viel rum - im Beruf.

Aha - dann klappt das doch - mit der Melderei.
Jut!