Donnerstag, 14. Juli 2016

Fällt Euch was auf - an diesen Menschen ...

... die da tapfer gen Kiev marschieren.
Mir - jede Menge. 

Die sind noch nicht hirngewaschen und "amerikanisiert".

Ich sehe keine Smartphone-Zombies !!!

Habe auch keine Frau in Hosen gesehen auf Anhieb - (fast) alle tragen Röcke.

Ein Kommentar gestern lautete etwa:
"Wir sollten hier wohl mal über Ernährung nachdenken ... die vielen alten Menschen, die dort mitgehen, gehen ohne Rollatoren".
Nicht nur das - die Alten tragen auch noch ihr Zeug auf dem Rücken - und gehen damit. 

Daß sie gemeinsam singen und sich derart  viel Kraft geben - hört Ihr ja selbst.
Gab ja auch jede Menge Lieder in der Ukraine - vor dem Putsch.
Und gibt es hoffentlich noch.

Kurz - die Menschen sind bei Weitem nicht so degeneriert, wie wir hier. 
Und es gehen alle mit - Männer wie Frauen, Alte wie Junge .... habe sogar eine Frau gesichtet, die ihre kleine rote Katze in einem Körbchen mit sich trägt.

Daß die Initiative für diesen Friedensmarsch von den Popen ausgeht - ist mir in diesem Falle herzlich wurscht. Warum sollten die nicht auch mal was Gutes tun können?
Im Gegensatz zu den hiesigen "Kirchenvertretern" - die geschlossen gegen die eigene Bevölkerung vorgehen.

Meine besten Wünsche sind bei diesen Menschen.
Und die von vielen Anderen auch.
Da sag ich mal - ganz ohne Bezug zu irgendwelchen "Kirchen" -  Gott schütze und segne sie alle!

Und möge der Funke überspringen.

Kommentare:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

popen sind überall auf der welt die pest.
ist leider so.

Anonym hat gesagt…

Ich bin beeindruckt.
Der Aufbruch der einfachen Menschen, die noch ein Gefühl dafür haben, was recht und was unrecht ist und sich endlich Frieden wünschen.
Leider ist den öffentlich-(rechtlichen) Medien davon nichts zu hören.
Soll ja auch nicht Schule machen.
In der Epochtimes gab's gestern einen lesenswerten guten Kommentar.
Diese Menschen würde ich gern unterstützen, mit einer Spende. Aber wohin?

Welle

Sati hat gesagt…

Ich glaube ja - die beste Spende für diese Menschen ist unsere Unterstützung - von Herzen.
So - wie ich das sehe - kriegen die den Rest schon bestens selbst hin. Gibt auch Versorgung für sie vor Ort - natürlich ist Putin wieder an allem schuld - und der Drahtzieher. Is ja klar.

Die beste "Spende" wäre - wir würden uns ebenfalls in Bewegung setzen.
Europaweit. Mit Gesang und - in Frieden.

Heute las ich was von Nizza - und ich hätte mir auch Videos dazu ansehen können - wie jemand mit einem LKW in eine Menschenmenge gefahren ist (soweit alles, was ich dazu vernahm bisher).
Und ich entschied mich dagegen.
Frage mich - wer eigentlich sowas "aufnimmt"?
Gerade zu Nizza - soll es eine Menge Videos der härtesten Art geben - und ich frage mich immer - wo die herkommen.
Warum es zu anderen "Ereignissen" so gar keine gibt (Sylvester in Köln - als Beispiel ....)
Also - da wird für mich ordentlich dran geschraubt.
Und der Franzen-Präser hat den "Ausnahmezusatnd" mal eben für weitere drei Mondläufe erneuern können. Ein Schelm - wer Böses dazu denkt.

Die "Berichterstattung" in der BRD-Kolonie - ist eh unter allem Niveau - da erfährst Du ja auf Kuba mehr.

Gestern hörte ich noch - daß auch "RT-deutsch" nicht wirklich von den Pilgern in der Ukraine berichte.
Und dachte nur: Jut - daß es sich dennoch herumspricht.
Schnell ... und viele haben geweint.
Warum?
Weil wir gut wissen - daß es auch an uns liegt - loszugehen.

Danke, Welle