Dienstag, 12. Juli 2016

Eines Tages werde ich ihm den Arbeiter-Orden verleihen ....

... der liebe Nachbar - einziger Mann noch im Hause hausend - wird sein Arbeiterdenkmal verliehen bekommen. Eines Tages. Hahaha ....

Bericht aus der Abteilung: Offenbare - scheinbar unterschwellige Botschaften.

Der Mann - ist ein Guter. Nur einen kleinen Programmierfehler hat er: Weil er derzeit der einzige ist - der außer Haus arbeiten geht - meint er - niemand außer ihm - würde etwas tun.

Nun - wir hatten ja hier sowas wie gute Arbeitsteilung - bis das Jüppchen ging.
Wir Frauen haben zusammen die Garten- und diverse Hausarbeiten bestritten.
Dat Jüppchen - hat sich um alles Andere im und ums Haus herum gekümmert.
Und der zukünftige Empfänger des Arbeiter-Denkmals - hat sich um alles gekümmert, was mit Motoren zusammenhängt.
Ich hab mich ab und an noch um PC-Geschichten gekümmert - und die Kamera am Laufen gehalten.
Letztere - ist übrigens hinüber.
Funktioniert noch - aber der Kunststoffsockel ist gebrochen und so -  kann mensch sie nicht mehr betreiben. Geplante Obsoleszens halt. Werde sie noch als Attrappe wieder ankleben ... und dann isset jut.

Aber zurück zum Arbeiter-Denkmal.
Bemerke in jüngster Zeit sehr oft - daß er meint - er sei der Einzige, der was tut.
Dabei hat seine Frau die liebe M. unzählige Male gefahren mit dem großen Kombi - und M. hat geschleppt, was das Zeuch hält. Seine Frau darf nix gerade - wegen noch frischer OP.

Putzen und Kochen - ist für ihn ohnehin Frauensache.
Und - "selbstverständlich". 
Er wurde sogar noch von M. bekocht - als seine Liebste zur Chemo im Krankenhaus war .... haha.
Wie die Kinder.

Dachte ja - er hätte beim großen Umzug  kürzlich mal kräftig mit zugelangt. Ne - hat er gar nicht.
Hat lediglich - den Fernseher angeschlossen.
Was ich übrigens auch hätte tun können.

Sonntag frage ich an - ob er mir helfen könne, den schweren Rasenmäher aus dem Keller zu holen - den können wir nämlich noch eine gute Weile in des Jüppchens Garage parken - ebenerdig.
Nein - keine Lust.
????
Mach ich also am nächsten Tag mit M. - weil die Andere gar nicht kann und darf zur Zeit.

Und so weiter - und so fort.
Viele kleine Dinge.
Die er dann doch nicht tat - und die ich dann eben mal schnell hinterherreichte.

Ist im Grunde - ein  feiner Typ.
Auch hilfsbereit.
Wenn´s um Motoren geht.
Aber sonst - kaum zu gebrauchen hier.

Und dennoch - tut er so - als sei er der Einzige - der irgendwas täte.
Deshalb - wird er ein Arbeiterdenkmal von mir überreicht bekommen.

Nur gut - daß mir das lange nicht mehr meine Knöpfe drückt - wie früher mal.
Und das ich sogar drüber schmunzeln kann.
Ein klitzekleines bischen - hat´s mich aber doch noch geärgert - denn die Welle kommt mir gegenüber immer so an - als hätte ich ja eh nichts zu tun.
Woher er das wissen will - was ich so tue? frage ich ihn.
Keine Antwort.
Das denkt der sich einfach so - in seinem Kosmos.

Wer nicht wegfährt - hat auch nix zu tun.
Haha.

Vielleicht mache ich doch nochmal einen Handel mit Arbeiterdenkmälern auf - für arbeitssüchtige tüchtige Teutsche.  Jeder - der mindestens fünf Invasoren durchbringt - bekommt eine Ausfertigung gratis - zur Rente mit 85 - oder vorab ins Grab.

Keine Kommentare: