Donnerstag, 9. Juni 2016

Nochmal zum "kollektiven Bewußtsein" ...

... solange die Menschen an Herrscher glauben - werden sie beherrscht.
So einfach funktioniert dieses "kollektive Bewußtsein".
Also - auch andersum.

Aber: Andersum - haben die wenigsten von uns gelehrt bekommen - von den Vorfahren.
Wer es heute dennoch tut -  alle Türen stehen weit offen! - also sich selbst lehren will - wird gerne als "verrückt", "utopisch", "Spinner" oder anderweitig freundlich bezeichnet.
Oder - von solchen, die sich für "zeitgemäß" halten - weil sie jeden technischen, scheinbar modernen  Dreck mitmachen - als rückständig oder sowas.

Sobald der Mensch es mit anderen Menschen zu tun hat - wird er verwirrt werden sollen - um bloß nicht bei sich selbst zu bleiben. Das - ist die größte Übung - in so einem Menschenleben. Jedenfalls - seh ich das so. 

Kommentare:

mundanomaniac hat gesagt…

Ja, das kollektive Bewußtsein ist der große Feind des kollektiven Unbewußten das unsere Träume speist und darauf zurück greift, wie es natürlicher Weise immer war und immer sein wird. Soviel C.G.Jung in Kürze.

Gruß vom Bruder

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Danke der Erinnerung!
Ich bin oft ganz froh, all-ein zu sein. Und da kommt mir die Neurologin (Psycho-Tante) mit "sozialen Kontakten".
Ich sag': "Die bringen mir nix."....(bei den Spachmaten.....verkneif ich mir.)
Ich such' mir meine Leute schon sehr gut aus und bin froh, Menschen wie Dich zu kennen. Leider...wohnst du halt nicht um die Ecke. Aber wozu gibt es Telefon? Smile....
Herzlich grüßt.....die Eule