Freitag, 24. Juni 2016

Hitze und Brexit - Glück gehabt .... ?

.... ich muß doch nicht im Nachtbetrieb bleiben. Heute: 20 (!!!) Grad weniger als noch gestern abend und der Himmel wieder im gewohnten grau. Bei etwa 25 Grad - mit Wind.
Gestern abend gegen 23 Uhr - wurde die Windmaschine angeworfen - wie auf Knopfdruck und recht heftig. Mir war´s willkommen, rein subjektiv, äh gefühlt.

Ich lauschte gerade dem Kulturstudio - live - und da gibt es auch einen Chat. So ab 22 Uhr ging´s los - mit Infos der Zuhörer, daß gerade mal wieder Haarp angeworfen wurde. Genau dort - wo für heute  die schlimmsten Unwetterwarnungen kursieren. Blitze im Sekundentakt - ohne Donner. Habe ich auch schon einige Male beobachtet hier - und mich erst gefragt, ob es Wetterleuchten sein könne? Kann es nicht. Bevor dann um 23 Uhr gestern hier die Windmaschine angeworfen war - hat es ebenfalls geleuchtet. Und es gab die passenden gewellten Wolken dazu.

Insgesamt -- ist das alles kein Wetter mehr. Also kein natürliches. 
In meinen ersten 30, 40 Lebensjahren - gab´s sowas hier: Sonne, blauer und freier Himmel, moderate und sehr angenehme 25 Grad - an Sommertagen. Auchmal 30 im August. Nicht 45 wie gestern - und wie inzwischen fast immer, wenn mal die Sonne durchkommt.

Zum Brexit - fiel mir das "Oxi" der Griechen vom letzten Sommer ein .... oder so: Wieder mal so ein  Ergebnis nahe der 50 % Marke - welches je nach Bedarf in die gewünschte Richtung gefälscht werden kann. Offenbar - war hier ein Brexit gewünscht. Sonst hätte es nämlich keinen gegeben - mit 51,9 gegenüber 48,1  Prozent.

Siehe auch: Bundespräserwahl in Ösiland kürzlich. Kommt ja inzwischen auch immer schneller raus - daß da von vorne bis hinten manipuliert gefälscht wird. Hier natürlich auch - mensch erinnere sich nur mal an Ergebnisse von 4,9 % - als harmlose Variante.

Und dann gibt es wohl noch die Option des britischen Parlamentes - wie letztes Jahr in Griechenland mit dem "Oxi" - die Entscheidung des GB-Völker-Sammelsuriums  - einfach nicht durchzuwinken. Schaumermal.

Geht ja schon los - von wegen Schottland und Nordirland wollten nochmal extra abstimmen - für einen Verbleib.
Achja - Schottland - da gab´s ja auch schon mal ein Referendum vor einigen Jahren. Ergebnis wie oben - also um die 50 %. Und Videos gibt es dazu im Netz -da sieht mensch ganz deutlich, wie die Ja/Nein Zettelchen einfach auf den gewünschten Haufen geschoben werden. Die Auszähler haben vermutlich 25 Euro oder Pfund dafür die Stunde bekommen ... das muß mensch sich erstmal in Hirn und Herz zerschmelzen lassen - für welchen Spottpreis solche Menschen ihre Heimat verschleudern.     

Grundsätzlich - ist es für mein Empfinden völlig absurd und unrealistisch - daß solche Entscheidungen immer wieder - um eine 50 % Marke pendeln sollen. Ich fühle mich da - nur noch schwer - und dazu auch noch schlecht verarscht.     

Keine Kommentare: