Montag, 6. Juni 2016

Fundstück - Augenzeugenbericht aus Dunkeldeutschland - hier: Braunsbach, Baden-Württenberg und die Flutkatastrophe ....

.... freiwillige Helfer würden keine benötigt. Mal eben durchlesen - und staunen!
Ansage seitens "Polizei" und "Feuerwehr" ....

Und auf der anderen Seite wieder die Lügenpresse mit einem neuen "Meisterstück":
Fotos von Asylingen für´s Volk - denen die Fotografen mal eben ein paar Schippen in die Hand drückten, um zu suggerieren, wie fleißg die mit anpacken täten.  Nichts davon war der Fall.
Dazu finden sich mühelos die enthüllenden Beiträge im Netze. Übrigens in Windeseile. Geht immer schneller.


Und dann noch die "Durchsage" vom grinsenden "Landesvater" - man könne ja schließlich die (Hilfs-) Gelder nicht mehr verteilen - wie einst zu des Kaisers Zeiten. Also - er meinte Hilfsgelder für Einheimische. Für Andere ist ja reichlich da. 

Meine rein subjektive Vermutung zu den täglichen Unwettern nun schon seit über zwei Wochen - ist ja nochmal wieder eine ganz andere - eben subjektive. Hat was mit Wettermachern und Druck machen zu tun. Will ich aber hier nicht weiter ausführen. Kommt eh alles raus. 

Kommentare:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

krass!

kvinna hat gesagt…

Dunkeldeutschland ... ?

kvinna hat gesagt…

http://gedankenwelt-kvinna.blogspot.de/2013/06/ein-absolut-subjektiver.html?m=0

Sati hat gesagt…

Ja: Krass!

Mit Dundeldeutschland ist bei mir immer der Westen gemeint ....
toller Bericht, Kvinna, aus 2013 - hab gestaunt.

kvinna hat gesagt…

Andere meinen den Osten, wenn sie Dunkeldeutschland sagen. Daher meine Frage. Und fünf Zeugen sehen fünf verschiedene Ereignisse, daher habe ich meinen subjektiven Bericht verlink, obwohl es zu anderer Zeit woanders war. Dort waren damals auch Feuerwehren aus meiner Gegend im Einsatz und alles ging Hand in Hand.

Sati hat gesagt…

2013 - ist sehr lange her ... mal so im Rückblick betrachtet. Heute - ist das Land schon ein ganz anderes.

Ja - sicher sind Erlebnisse oft subjektiv. Aber - ich glaube diesem Bericht aus Dunkeldeutschland ebenso - wie dem Deinen aus 2013.

Ich meine - wie leben inzwischen in solchen Zeiten, in denen es ganz klug ist - die Dinge wieder vom Kopf auf die Füsse zu stellen.
Was jeder für sich tun darf - mit dem verbliebenen gesunden Menschenverstand.

Was heute an Diffamierungen und Demütigungen abgeht - ganz praktisch und gegen die Einheimischen - war 2013 nicht mal am Horizont zu überblicken.
So jedenfalls - meine Sicht der Dinge.

Dein Bericht hat mich gefreut - ich kenne sowas auch - da laufen die Dinge einfach - und mensch darf sich hinterher wundern. Toll - daß Du hingefahren bist!