Donnerstag, 30. Juni 2016

Auch, wenn ich sie nicht mag ...

... weiß ich doch - sie können nix dafür.
Die sind genauso dressiert worden - wie wir hier.
Und werden es immer noch.
Also hier - nochmal diese Damen mit Kopftüchern und bodenlangen dunklen Mänteln.

Neulich hörte ich einer jungen, aufgeklärten Araberin zu - sie sprach auf einer Veranstaltung und erläuterte den Zuhörenden mal einige der für sie selbst schlimmsten, frauenverachtendsten Passagen im  "Islam". Ob Koran oder Auslegungstexte weiß ich nicht mehr - jedenfalls wird dort den "Männern" beigebracht, daß Frauen für sie wie ein Feld seien, welches es zu besamen gilt.
Will sagen - diese jungen Männer lernen von den Alten - daß Frauen keine vollwertigen selbstständigen Menschen seien - sondern ihnen unterlegen und quasi sowas wie Nutzvieh, welches fleißig besamt gehört - weil es eine "Stärke" sei .
Und so handeln ja auch sehr viele. Nicht alle - gibt auch Andere. Aber - das ist eben eine Frage von 1. Charakter und 2. Bildung. Letztere - hat mit Schule nicht unbedingt was zu tun. Und Punkt 1 ist noch viel relevanter.

Wenn ich dann diese Damen sehe - wird mir innerlich oft übel. Weil ich mir gut vorstellen kann - daß die im Leben eben auch noch nie was anderes gelernt und/oder erfahren haben.
Ich sehe jedesmal - unzählige Vergewaltigungen. Oft schon als Kinder.
Ich sehe - wie man(n) diese bestiegen hat - ohne jeden Respekt. 
Und ich sehe Menschen bzw. Frauen - die noch nie die Erfahrung von Sinnlichkeit gemacht haben.
Außer vielleicht mal - bei einem guten Essen - welches die Frauen ja zuzubereiten zu haben - und dann die Reste bekommen, die die Männer ihnen dalassen.

Ich sehe - Freudlosigkeit. Und - natürlich Unfreiheit.
Ich sehe Dummheit - für die sie gar nicht mal was können.
Ich sehe - Rohheit und keinerlei Feinfühligkeit - aber wen wundert´s - siehe oben.
Und hier habe ich noch nicht mal was von brutalsten Beschneidungen geschruben.

Ich sehe das alles - und ich weiß - sie können oft nichts bzw. wenig dafür.

Ich kann sogar in der Rückschau sehen - daß in diesem Land noch vor vier, fünf Jahrzehnten die Frauen ähnlich bestiegen wurden. Ich sehe - endlose Vergewaltigungen von deutschen Frauen zu Kriegs- und Nachkriegszeiten - über die hier nie offen gesprochen wird. Minimal heute - janz am Anfang

Lustlose, recht vertrocknete Frauen. Wen wundert´s?

Noch gar nicht lange her. Bis in die Siebziger - gab es "Gesetze" - daß eine Ehefrau ihren Mann um Erlaubnis zu fragen hat - ob sie arbeiten gehen dürfe.
Ich erinnere mich an biedere Gestalten - die Sonntags frömmelnd in die Kirche gingen - und zuhause dann ihre Frauen schlugen. Sogar die Pfaffen - äh evangelische Priester.
War auch hier - alles recht verlogen.

Aber - ich hatte wohl Glück. Mein Vater war weit davon entfernt - und hat sogar selbstverständlich im Haushalt mitgeholfen - seine Arbeiten eben verrichtet, ohne sich für was Besseres zu halten. Ich kenne sowas nicht von zuhause - da gab es ein Team. Wenn auch  nicht perfekt - gibt´s ja nicht - aber ein Team.

Ich wurde als Kind auch nicht geschlagen - nur drei konkrete Situationen gab´s - wo es mal geknallt hat. Will ich hier nicht ausführen - denke, ich habe den guten Mann auch einst überfordert mit meiner Schnauze - die nicht mehr zuging. 

Traf später auf gewalttätige "Liebhaber" - und habe mich von diesen getrennt. Was haben die von zuhause mitgebracht? Eben - Gewalt. Teils viel Elend. Was taten sie - nachdem sie ausgerastet waren? Sie haben geheult - wie Kinder ....und sich geschämt. Sie haben Besserung gelobt - und ich habe ihnen kein Wort geglaubt - wegen meiner eigenen Gesundheit. Was die beste Reaktion war von meiner Seite. Denn - als ich noch so blöd war, es nochmal zu versuchen - na? Rate mal ... genau.

Einmal war ich baff erstaunt - daß sogar meine Erzeugerin ein gutes Wort einlegte für einen meiner einstigen Liebhaber. Ich solle ihm doch nochmal eine Chance geben ??? Hmmmhhh - sie hat sich eigentlich nie eingemischt - was ich ihr immer sehr sehr hoch angerechnet habe. Ich habe ihr reichlich Chaos mit nach Hause gebracht, was das betrifft - und sie hat immer die Klappe gehalten. Sich immer gut arrangiert mit den "Jungs" - die ja auch feine Qualitäten hatten. Und besonders ihr gegenüber.
Nie hat sie mir reingeredet (nur hinterher mal ihren Senf nachgereicht .... aber moderat). Hut ab! Was passierte - eben - Versuch macht kluch.

Kurz: Ein Mensch darf gut drauf achten im Leben - was von alldem, was er einst selbst erfahren hat -  er wirklich weitergeben will. Und dafür - braucht es lediglich ein gutes Herz - und sicher keine "Schul(un)bildung"

Was ich gestern auch noch sah - als ich diese "Mutter in Kutte" ansprach - obwohl ich ja schon ahnte, daß die kein Wort deutsch spricht - war ihr Entsetzten - von einer "Unreinen" derart direkt angesprochen zu werden. Als hätte man sie irgendwie beschmutzt.
Das ist alles der pure Wahnsinn.

Und es bleibt - nicht kompatibel.

"Bunt" - ist das schon mal überhaupt nicht - nur äußerst trist.
Gott sei Dank - gibt s aber auch Andere.
Die ebenso dressiert wurden - aber dennoch ihr eigenes Hirn und Herz einschalten.
Die sich da rauswinden und sich frei machen, so gut es geht.
Mutige, wunderschöne und starke Frauen.

Bleibt - wie schon immer - die Frage:
Wie kommt es - daß einige es eben doch schaffen?
Immer wieder.
Und zu allen Zeiten.
Trotz gleicher Bedingungen.

Kommentare:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

eine nachbarin in hh, befreundet, hatte immer schon eine affinität zu diesen arabern. hat eine arabische freundin, die auch kopftuch trägt, sehr klug ist, in deutschland bei einer (besseren, reichen) familie kocht. diese frau habe ich mal kennengelernt. sehr nett.
angesprochen darauf, warum sie nicht mal hier und da teilnimmt, wenn deutsche frauen was unternehmen, hat sie sich sehr in sich zurückgezogen, also direkt körperlich und sachen gesagt, dass einem die haare hochstanden.
die deutschen frauen trinken alle alkohol und taugen nichts war inhalt letztlich.
nun, da hält sich mein einfühlungswille in grenzen. und das war eine deutschsprachige beinahe angepaßte. jetzt kann ich mir also gut vorstellen, was die nicht angepaßten, die nicht mal in den wildesten träumen dran denken, deutsch zu lernen (warum auch, gehört ihnen doch sowieso die welt hier) von deutschen frauen, von ihren solidargenossinnen denken.
und da kann ich dann auch der eule leider niemals folgen.......es gibt keine solidarität unter frauen, leider ist das die wahrheit, also wird es niemals aus der jetzigen gesellschaft heraus ein matriachat geben.
so, ohne brille getippt, fehler dürfen behalten werden.
m. schon wieder leicht angepißt wegen der erinnerung.
sorry

Sati hat gesagt…

Gut getippt - ohne Brille - aber mit Herz.

Bei mir ist es derzeit etwa so:
Habe fast mein Leben lang - sehr viel guten Willen gehabt zum "Einfühlen". Ist ja auch nicht so schwer ... jedenfalls nicht mit Menschen, die wenigstens einen ähnlichen Funken zu solcher Bereitschaft mitbringen. Ganz bunt - national wie international. So bin ich mal aufgewachsen - und habe viele tolle Menschen angetroffen.
Früher mal - war das für mich sehr erfrischend und ein gutes Lebenselixier.

Nun - ist mir vergällt.
Wegen dieser Inkompatibilität.
Es geht nicht mit solchen - die sich - blöd wie Brot - auch noch "besser" dünken.
Basta!

Mit allen Anderen aber - geht´s für mich - nach wie vor.
Habe sogar oft meine Freude an den Begegnungen - gehabt. Und werde diese behalten.

Wurde auch auf einstigen Reisen - entsprechend herzlich willkommen geheißen. Und wurde sogar betuttelt und behütet vor Ort - wie ein Schatz. Manchmal hab ich echt gestaunt.

Damals - gab es sogar feine Muselmanen in Paris - meine Französisch-Kenntnisse sind die Pest - ich mochte die Sprache nie - die mich vor dem schäbigen Abzock-Versuch des linkischen Kellners bewahrt haben und dafür sorgten, daß er mich nicht über´s Ohr haut. Laut, klar und deutlich. Fällt mir grade wieder ein ...
Es war alles mal ganz gut miteinander - vor etwa zwei Jahrzehnten noch - in echter Buntheit.

Ja - diese sinnfreie und völlig grundlose Überheblichkeit - ist die Pest!

Und ja - was Eulchen´s Visionen betrifft - bin ich auch nicht dabei.
Wenn denn überhaupt - bitte mal alle Menschen.
Und schon das - scheint mir schwierigst.

Eulchen - falls Du es liest - all die "Altemanzen-Schwestern" - scheren sich einen Dreck aktuell drum - daß jeden Tag junge Frauen und minderjährige Mädchen brutal vergewaltigt werden.
Eine schrub ja gar - wie hübsch doch die syrischen Männer sind.
Und daß auch die Bayern nur deswegen so fesch seien - weil schon mal die Syrer dagewesen seien in Bayern.

Ich bin hier im Freiluft Irrenhaus ....