Samstag, 14. Mai 2016

Entgiftung .... und Zufuhr von frischer Energie

Seit Sonntag - habe ich radikal umgestellt - auf Entgiftung und Aufbau.
Und staune mal wieder, wie schnell und gut das Körpertier damit zurecht kommt
Die Rückmeldung der Zellen lautet oft: Freude.
Gestern antworteten sie auch mal mit "Verstimmtheit" und ich wunderte mich schon über ein paar Stunden "schlechter Laune".  Bis dann der Darm seine Arbeit erledigt hatte und zum zweiten Mal an diesem Tage entrümpelte - und schon war die Stimmung wieder bestens im Körperkonglomerat.

Faktisch besteht mein "Speiseplan" nun aus 10 Ingredenzien - Vitamine, D3 und Mineralien.
Ausleitung von Giftstoffen und Aufbau von Energie bzw. Nährstoffen, die den meisten Menschen heute fehlen.
Es ist ein recht umfangreiches "Programm" - aber ich komme damit bestens zurecht und bin schon davon so gut wie satt. Zu essen gibt es dann noch vorwiegend Rohkost - Oliven, Gurke und dazu etwas Schafskäse sind gerade mein Favorit. Heißhunger auf rote Beete stellte sich ein.  Gut.

Und vorher - schon länger bzw. lange - fast Ekel vor dem ganzen Industriepamp und auch kein Appetit auf Zerkochtes.

Gestern dann dachte ich plötzlich: Huch - so leicht hast Du Dich ja ewig nicht gefühlt. Und das - ratzfatz- und schon am Anfang.

Schwermetall-Ausleitung steht auch mit auf dem Programm. Ausleitung von Blei, welches ich ja reichlich eingeatmet habe einst. Und so fühlte sich der Körper auch an - bleischwer.
Plumbum metallicum sprang mich an - homöopathisches Blei. Bei Schweregefühl und schwerem Beinen.
Tut beste Wirkung - für ein erheblich leichteres Empfinden - neben 9 anderen Ingredenzien.

Die Nächte verbringe ich mit einem Tief-Tief-Schlaf wie schon sehr lange nicht mehr. Und morgens habe ich "dicke Augen" ... entgiften eben.

Bis auf das homöopathische Blei hatte ich eh alles hier - hatte ja vormals schon mit allem experimentiert und beste Erfahrungen gemacht. Also alles gut vertragen - dank "Pferdemagen".

Einige "Auslöser"gab es: Starkes Übergewicht, obwohl ich oft kaum etwas esse. Und eine Information über Parasiten, die mich von irgendwoher erreichte. Bei möglichem Befall von Letzteren - kann der Körper keine Nährstoffe verwerten, weil die Parasiten alles wegfressen - so in meiner Kurzform beschruben.
Dazu die Tatsache - daß mensch sich mit den üblichen "Lebensmitteln" - z.B. aus dem Supermarkt - eh nicht wirklich ernähren kann - also sich nicht das zuführen kann, was in einem gesunden Körper so alles vorhanden sein sollte. Nicht mal mit Bio-Gemüse oder mit wilden Kräutern. Ist einfach so - sonst müßte mensch sich ja tonnenweise Gutes zuführen - um an die paar Nährstoffe zu kommen, die heute noch vorhanden sind. Nicht zu vergessen die Belastungen über die Luft - mit Schwermetallen.

Also - hilft nur: Ein umfassendes anderes Programm. Nägel mit Köpfen.
Und - die Rückmeldung vom Körpertier vernehmen. Dieses sagt: Wurde auch Zeit! Danke.

Gestern staunte ich dann - als ich in den Tagesenergien 89 das Thema "Vergiftung" vernahm. Das nennt sich wohl Synchronizität. Am Anfang und am Ende geht es darum. Am Ende gibt es noch ein paar Tips zum Ausleiten.
Und ja - die beiden haben es trefflich auf den Punkt gebracht: Die Vergiftung bzw. Vermüllung bezieht sich nicht nur auf die körperliche Daseinsebene - sondern auch auf den Geist und die Seele. Andere reden von "Gedankenhygiene". Gibt viele Worte.

Apropos Worte: Entgiften kann auch schon mal zu Schweigsamkeit führen. Das schadet aber nicht.
Und dann wieder - wunderte ich mich die Tage über meinen eigenen energetischen Redeschwall. Wechselbäder sind also mit einzuplanen.

Empfehlung in den Tagesenergien war ja: "Sanft einsteigen". Das liegt mir aber nicht - wenn ich mich entschieden habe. Ist Typsache. Wenn die Entscheidung einmal hier ist - wird es eben auch durchgezogen.
Ich räume ja auch nicht "sanft" auf.
Wie immer - ist natürlich auch das Körpertier gefragt, was es dazu sagt - wie weit es gerne mitspielt. Und das meine ist sehr zufrieden mit dem "Speiseplan".

Danke an Robert Franz - von ihm habe ich das Meiste und das Beste erfahren. Und es ausprobiert. Der Mann hat recht!      

Keine Kommentare: