Montag, 23. Mai 2016

Das kleine rote Föppchen ....

.... läuft wirklich gut.
Ohne meinen Nachbarn, der was davon versteht und selbst so alte Schätzchen fährt, hätte ich mich das wohl nicht getraut. Aber.  so - paßt es bestens.
Heute fing es an zu quietschen und ich brauchte eine ganze Weile, um rauszukriegen, daß es von der Lüftung kam. Also nix am Motor

Es ist so dunkel seit gestern - als sei es November. Und ich bin gerade hundemüde und nicht alleine damit.

Habe ein paar Dinge erledigt am Vormittag - und meine Rechnung bei der neuen Zahnäztin beglichen.
Tut gut. Ich lebe gerne schuldenfrei und bin immer erleichtert, wenn ich den Menschen auch den entsprechenden "Energieausgleich" zukommen lasse. Die hat ja so einige Stunden liebevoll an mir gearbeitet.

Gestern habe ich das mal sehr schnell "überschlagen" - und festgestellt - wenn sie das noch versteuert, was sie ja tun wird - bleibt bei Weitem nicht so viel, wie die meisten wohl denken.
Also - daß Zahnärzte quasi immer ein horrendes Salär bekommen.
Habe auch kurz die Praxiskosten und die Gehälter für die Mitarbeiterinnen überschlagen bzw. miteingerechnet - und stelle fest: Nein, ist wirklich nicht soviel, was da noch bleibt am Ende. Auch die einstigen Gutverdiener werden heute ordentlich abgezogen.
Zum Glück - macht sie diese Arbeit mit Leib und Seele.

Hatte ein solches Gespräch mal vor zwei, drei Jahren mit einer von mir ebenfalls sehr wertgeschätzten Ärztin - für Frauen. Und staunte nicht schlecht, als sie mir offen und ehrlich ihre Jahresbilanz erläuterte - und warum sie manchmal die "Privatpatienten" bevorzugt drannimmt. Da will keiner wirklich tauschen ... denn auch diese arbeitet wie ein Pferd - ohne, daß sie auch ansatzweise "reich" davon werden könnte.

Auch in ganz anderen Berufen und Branchen -  sieht es nicht viel anders aus. Ich frage ja sowas immer gerne - wenn die Menschen offen sind. Und staune dann oft nicht schlecht - wenn mir jemand mit einem Riesenladen und vielen Mitarbeitern berichtet, daß für ihn im Monat etwa 1.000 Euronen netto bleiben.

Habe noch ein wenig mehr sinniert - in Windeseile - über die Mär von "unseraller Schulden" - die Menschen, die ihrer Arbeit nachgehen ja nun wirklich nicht verursachen. Und auch nicht die, die wie ich, diesen ihre Leistung korrekt vergelten. Ah Wahnsinn das alles. Purer Größenwahnsinn - von einigen Wenigen auf diesem schönen Planeten.

Habe heute nochmal locker nachgefragt - ob wir jetzt "quitt" sind? Ja - sind wir. War mir nicht sicher, ob da noch eine andee Rechnung kommt - weil sie ja ein Drittel weniger berechnet hat, als veranschlagt. Bzw. es fehlte sogar noch mehr .... aber ich werde mich ganz sicher nicht darüber "beschweren" bzw. zu weit aus dem Fenster lehnen. Ich glaube ja - sie hat da eine Art Sonderpreis gemacht.

Fazit: Wird höchste Zeit - die üblichen Parasiten loszuwerden. Ohne diese - könnten die Menschen bestens und anständig miteinander klarkommen.

Keine Kommentare: