Mittwoch, 27. April 2016

Zwei Wochen und einen Tag ...

... nachdem der Temperamentsbolzen namens Jupp - längst übergegangen war - wurde seine Urne beigesetzt. Und traf sich hier im Hause die "Trauergemeinschaft".

Obwohl  ich solche Rituale - schon mehr als zu Genüge erlebt habe - war ich doch froh - daß es nun endlich vorbei ist.

Eine Zeit - in der plötzlich Menschen hier einklappten - die ich zuvor nie gesichtet habe.
Zu des Jüppchens Lebzeiten.
Wo waren die bloß?

Nu - ist also das Ritual durch.
Und - ich bin schon ein wenig erleichtert.

Kann sogar sein - daß mich das noch mehr "hops" genommen hat diesmal - als einst bei meinen Leuten - wo ja jeder denkt - er würde quasi drinstecken - in der Clan-Geschichte .

Diesmal - steckte ich da nicht drin - und die Clan-Streitigkeiten des Jüppchens - sind nun Gott sei Dank - jedenfalls vordergründig - vorbei.

Was ich sehe - ist der oben schon genannte Temperamentsbolzen.
Mit dem ich auch schon mal aneinander geraten hätte können - Zwilling und Schütze - zwei Klugscheißer treffen aufeinander.

Haben wir aber - bestens hinbekommen.
Und uns immer wieder - auf das besonnen - was uns gemeinsam war.
Charakteristisch waren Sprüche uns gegenüber wie "Seid doch nicht so laut!"
Haha ... ham die nix zu lachen?

Doch - sind wir eben - manchmal gerne.
Gibt ja genug Tote - schon zu Lebzeiten.

Et Jüppchen - bleibt eh lebendig - für mich.
Nur die Trauergemeinde - war nicht immer leicht hier. 

Und auch nicht - die Unverzeihlichkeit - mancher Menschen.
Naja - is ja nicht meins ...
Bin nur manchmal ein Sensibelchen - und bekomme mehr Zeugs mit, als mir so lieb ist.  

Kommentare:

mundanomaniac hat gesagt…

Vor drei Wochen haben wir unseren Gottfried begraben
einige Drähte um ihm sind wieder warm geworden
an bestimmten Stellen bei mir ist er angedockt vor allem -
das ist mein geheimer Wahn - beim Geschriebenen "drüben werden wir sehen ..."
auch Jüppchen könnte demnach endlich bei Dir mitlesen ...
das ist meine Religion - dem lieben Gott Vorschläge machen die er
schon ewig kennt - ohne es zu wissen dann wäre er unser Ebenbild
und wir seine Erinnerung - einstweilen mein kosmischer Schwiegervater Willi

Schwester, einen schönen Mai wünscht
Dir und deinem Haus der
Murnauer Sterngucker

Sati hat gesagt…

Da sagt Du was - mit den "warmen Drähten".
Ist auch mein Empfinden - als ginge da immer eine Tür auf für eine Weile, die sonst verschlossen scheint - vor Weltenlärm.

Diesmal hatte ich mich erschrocken - in dem Moment, als er mir von der geplanten "OP" erzählte - bekam ich einen Schreck und sofort war ein sehr lauter Gedanke da - Mach das nicht!
Als er mir kurz drauf noch seine Steinsammlung schenkte bzw. fast "aufnötigte" - und abends noch kurz die schwere große Granitplatte auf den unteren Absatz meiner Treppe gestellt hatte - waren die Vor-Zeichen schon ein Zaunpfahl. Diese liegt jetzt draußen - auf einem abgesägten Baumstamm.

Ja - die sind immer hier - Gottfried, Jüppchen und alle Anderen auch ...

Die Wonne für den Mai - sende ich ebenfalls gerne an Dich und Deine Liebste, von Herzen,
Sati