Dienstag, 19. April 2016

Tiere ...

... sind oft klüger als Menschen - besonders, wenn es um Annehmen von Komplimenten geht.
Sie würden nie sagen - wenn sie hören: Du bist aber ein(e) ganz Feine(r) - "Nein nein - blablabla ....".

Heute hier - Besuch von der alten, freundlichen Zwerg-Collie-Dame.
Die nimmt gerne Komplimente und Streicheleinheiten entgegen.
Und versteht auch Spaß.

Sag ich zu ihr: Feeiiiiinnn - mach mal "Männchen".
Macht sie "Sitz".
Immerhin.
Also - wieder Lob - was auch sonst?

Wenn ich es so mit meinen Mitmenschen halte - also irgendwas mit "Lob" bzw. Anerkennung - fangen die meisten gleich zu bellen an - und protestieren.
Würde Hund und Katz so nie einfallen.

Was läuft da verkehrt?

Kommentare:

kvinna hat gesagt…

Das verkehrte Selbstbild mit auf den Weg bekommen, vielleicht? Und das ist meistens bestimmt eine lange Geschichte.

kvinna hat gesagt…

Das verkehrte Selbstbild mit auf den Weg bekommen, vielleicht? Und das ist meistens bestimmt eine lange Geschichte.

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

oh ja, tiere sind sehr viel klüger als menschen. leben im hier und jetzt. tun für sich stets das beste. klug, sehr klug.
wenn ich da so felix sehe...........der hat auch keinerlei selbstzweifel, dass ihm hier alles gehört und er der mittelpunkt des universums ist. ist doch egal, ob die dosenöffnerin platz hat im bett..........wenn er seinen eingenommen hat.
wie gesagt: ohne jeden selbstzweifel