Dienstag, 19. April 2016

Mein neues altes Auto ...

... riecht anders - als andere, neuere.
Es riecht - wie früher eben Autos gerochen haben.
Ganz anders halt.

Das kann mensch nicht beschreiben - er kann es nur kennen - und unterscheiden von den Gerüchen, die heute die Autos so ausstrahlen.

Anders eben - und irgendwie sehr vertraut - sicher auch, weil ich seinerzeit über Jahre mit KFZ-Mechanikern liiert war - und sehr viel "Frei-Zeit" in Werkstätten verbrachte.

Süß isses - das neue alte Föppchen - und: Paßt! Wurde sogleich von Herzen "adoptiert" - und macht mir Spaß. Wenn es zwischen zwei SUV´s steht - mußt Du es erst mal suchen ..... aber da es ja quasi knallrot ist - geht´s.

Am Sonntag kam ein junger Mann und holte meinen treuen, formidablen "Lancelot" ab. Und - es war einer aus dem arabisch-stämmigen Raum, der mir gleich sehr symphatisch war.  Eine feine Seele - mit besten "Manieren" (von Mutti gelernt ...) und natürlicher Freundlichkeit.
Ich "vergab" ihm gerne zügig - daß er sich zuvor bei etwa drei Vorab- Telefonaten geweigert hatte - sich eine Wegbeschreibung von mir geben zu lassen. So sind se manchmal. Stur.
Diesem hier - ging es aber wohl mehr um etwas Anderes - also um Praktikabilität und Unkompliziertheit.

Kurz bevor er hier war - rief er mich nochmal an wie besprochen - und ließ sich dann doch gerne und bereitwillig  herlotsen. Also nix - von wegen "Stolz" und dem ganzen Scheiß - was es leider auch oft gibt - sondern einfach -  eine einfache Lösung für beide. Er - mußte sich schlicht nichts merken oder notieren - fährt eh die ganze Woche Abschleppe und hatte einfach keine Lust, sich vorab was merken zu sollen. Hat mich gefreut - seine Bekanntschaft zu machen. In diesen Zeiten - ganz besonders.

Keine Kommentare: