Montag, 11. April 2016

"Mein Jüppchen" ....

... ist übergegangen.

Heute morgen um neun klingelte seine Frau bei mir - und teilte es mir mit.
Gestern nachmittag - im Krankenhaus.
Haben sie ihn doch noch tot gekriegt.

Und jetzt - "begreift" es erst mal niemand wirklich.
Seine Gattin - nach 50 Jahren mit ihm - schon gar nicht.
Das dauert ....

Gerade kommen Menschen -  die wohl besser mal zu seinen Lebzeiten gekommen wären.
Der Sohn zuvorderst - aus dem zwei Kilometer nah gelegenen Nachbarort - der jahrelang nicht da war. Seine Frau sagt zu mir: "Sein Sohn kommt gleich".  - nicht "Mein/Unser Sohn kommt gleich".

Die Leute aus dem Krankenhaus - wollen ihn gerne noch "ausweiden" - er hatte einen Organspenderausweis - sie möchten was von seinen Augen - und mich gruselte es, als ich es hörte.
Nicht für Jupp, also Josef - der ist schon auf seiner Reise - aber für seine Frau, die das heute entscheiden soll

Also - Ihr lieben Menschen - denkt doch mal dran heute - und jeden anderen Tag - wie sinnlos unser aller kleinkarierte Zankereien sind - und schließt Frieden - bevor es nicht mehr von Auge zu Auge geht.  Gleiches gilt natürlich auch für mich.

Botschaft von Jupp in den letzten beiden Stunden:
Mir geht es gut!
Und - jetzt weißt Du auch, warum ich die Schneeglöckchen angeschleppt habe neulich - im nächsten Winter werden sie alle wieder aufblühen - und ich Euch so einen Gruß senden.

Er wird mir fehlen - war so quicklebendig und temperamentvoll. Manchmal wie ein Kind - reich an Jahren - aber in der Seele unschuldig. Er wird mir sehr fehlen.

Und - ich bin ja nur die Nachbarin. Wie muß es seiner Frau gehen - das will ich mir gar nicht erst vorstellen - geht ja auch gar nicht.

Diese - ist heute erst mal "beschäftigt" - Menschen kommen und gehen - und auch der Bestatter kommt schon heute.
Kenne das von früher - wenn einer aus dem Clan übergegangen war - und ich immer nur staunte, was für eine Betriebsamkeit = Hektik einsetzte - statt Ruhe und Frieden, um den Übergegangenen in Würde zu verabschieden.
Mach ich das halt heute - weiß eh nicht, wohin mit mir - und hier ist Stille, niemand stört mich beim Heulen. Ich heule sowieso seit Monden auch - wenn Menschen anwesend sind - halte nichts mehr zurück.

Ach - Jüppchen - viel zu früh ....
Hab immer gesagt - wenn ich mal in seinem Alter noch so fit bin - bin ich sehr zufrieden. Er hat seine Malesten gut verborgen - nie geklagt - und noch jede Menge geschafft! Wie ein junger Spund.

Die andere Nachbarin - fährt heute ins Krankenhaus - zur Besprechung und holt sich ihren OP-Termin. Wenn ich könnte - würde ich mal laut schreien .... aber sie glauben eben dran. Und diese - hat nochwas vor: Im Juni kommt das erste Enkelkind - und da will sie dabei sein, sagte sie heute morgen. Gut so!

Ach, Jüppchen - ich wollte doch im Frühjahr wieder mit Dir draußen weilen - und mir Deine Anekdoten anhören. Nochwas von Dir lernen.
Sogar Deine dusselige Boulevardzeitung wird mir fehlen ...

Kommentare:

ganga hat gesagt…

Alles Gute.
Ganga

Sati hat gesagt…

Danke.
Wir haben heute nachmittag - alle gemeinsam in der Sonne draußen gesessen und erzählt.
"Jüppchen´s" Geist ist hier - und es wäre ganz in seinem Sinne so.