Mittwoch, 6. April 2016

Darf es auch einfach = leicht gehen? ...

... kürzlich hörte ich was, was mich gleich aufhorchen ließ. Ich lauschte einem "esoterischen Beitrag" von einem sehr sympathischen Russen - und der sagte u.v.a. etwa dies:

"Wollen wir denn überhaupt, daß etwas leicht geht? Oder ist es nicht eher so - daß wir es uns lieber schwer machen - weil wir Herausforderungen suchen?"

Leider hat der Mann damit oft recht - aber das muß ja nicht so bleiben. Ist ja den meisten von uns nur so ankonditioniert worden - auch mit vielen dummen, aber unendlich oft wiederholten Sprüchen Anderer - wie das Leben so sei.

Woanders hörte ich dann noch diesen üblen Spruch: "Im Leben wird einem nichts geschenkt."  und "Was man sich nicht erarbeitet hat (und bezahlt ...) - ist nichts wert." bzw. "Was Du ohne Gegenleistung geschenkt bekommst - ist nichts wert - weil Du dann keine Wertschätzung dafür hast."

Heute morgen - prüfte ich das nochmal kurz nach - auf eine "potentielle Wahrheit".
Ich denke, ich weiß ganz gut, wie das gemeint war - aber es bleibt dennoch kompletter Blödsinn.
Und verhindert - jedwede Leichtigkeit.

Tatsächlich kam ich nach etwa maximal zwei Minuten zu dem Schluß, daß das ganze Leben ein Geschenk ist.  Und deshalb - lassen sich solche Glaubenssätze - und viele andere - gar nicht halten.
Es ist alles nur - gelernter Müll.

Sehr leicht übrigens -  fiel mir vor zwei Tagen ein neues Kopfkissen in die Hände - und seither schlafe ich wieder tief und Nacken, Schultern und damit der ganze Rücken, sogar der ganze Körper - fühlen sich besser und leichter an. Viel entspannter.
Ja - und wenn das mal nicht leicht ging - dann weiß ich es auch nicht ....

Keine Kommentare: