Donnerstag, 24. März 2016

Gründonnerstag ...

.... muß ich wohl noch mal nachsehen als Begriff - also woher dieser kommt.
Vermute mal - von sprießenden Wildkräutern?
Mit der Menschen einst eine Gründonnerstags-Suppe zubereitet haben?
Dieses Jahr - fällt die aus. Es sprießt noch fast nichts hier - außer ein paar Blumen - zu kalt - nur der Giersch zeigt schon zarte Triebe. 

Die Sache in Brüssel und vieles mehr - läuft gerade an mir vorbei. Gucke gerade eine Sendung auf "nuoviso", da geht´s natürlich auch um Brüssel.
Die Herren fragen sich u.a. - ob es ihnen mitllerweile an Empathie mangelt - denn auch an ihnen läuft es sozusagen etwas vorbei - diese "Emotionalisierungsattacken".

Ich denke - nein- es mangelt uns nicht an Empathie.
Mir jedenfalls nicht.
Wenn hier in meiner Umgebung irgendwas ist - wo es Empathie braucht - dann ist solche auch hier.
Allein:
Ich kann und will nicht mehr Empathie für alle Probleme auf diesem Planeten aufbringen.
Zumal ja auch soviel das Meiste davon übelst gestrickt ist - von den Immergleichen.

In diesem Jahr war mein Wunsch - und ist es manches Mal auch immer noch - etwas zu tun, was wenigstens ein bischen hilft, den Planeten zum Positiven zu verändern.
Manchmal zermartet mir das quasi das Hirn - bisher ergebnislos.

Ich beobachte die vielen Menschen und Gruppierungen und was sie tun - wie es sich entwickelt. Und ich muß bedauern - daß sich soviele Menschen, die schon aktiv sind - nicht zusammentun - aus eigenen Eitelkeiten sozusagen.

A redet nicht mit B - und B geht keinesfalls zu Veranstaltungen von C - und so geht das von A bis Z.
Die "Kommentarkultur" im großen Netz findet sich teils auf einem Niveau weit unter "Normalnull".

Menschen - die radikal nach neuen Wegen suchen und meinen Respekt haben - werden als Spinner verunglimpft. Und der Satz ist mehr als wahr: Wäre Jesus bereits wieder unter uns - er würde wieder gekreuzigt werden.

Viele "Esos" sprechen von einer Teilung der Welt - die einen würden in 3-D steckenbleiben - und die "Lichteren" befänden sich bereits auf einer 4-D-Ebene.
Heute hörte ich nochwas Erstaunliches dazu: Die "Quantenphysik" (ich muß immer wieder an Füße denken, haha) habe schon "messen" können, daß es bereits 11 Ebenen gebe.

Kann ich mit sowas was anfangen? Meist weniger - aber manchmal klingt es etwas tröstlicher, als die täglichen Horror-Nachrichten, die ich zur Zeit eh lieber meide. Viele Jahre habe ich sehr Vieles beobachtet und kommuniziert - und manchmal denke ich: Das war Deine Aufgabe einst - als die Wenigen von unsereiner noch zügig als Spinner degradiert wurden - und die hast Du ja gemeistert.
Jetzt - muß es das "morphogenetische Feld" machen. Und manchmal scheint es ja sogar so zu sein.

Soweit ein paar sehr unvollständige Betrachtungen - mehr oder weniger aus der Ferne betrachtet. Wie die Bussarde (ich glaube, es sind solche) - die hier täglich ganz geschmeidig am Himmel gleiten ... und die Menschenwelt vermutlich weniger betrachten, als nach leckeren Mäusen zu suchen.

Den besten Kater aller Zeiten - habe ich nun "loslassen" können. Habe aufgehört - ihn immer noch  zu sehen überall ... ob in der Wohnung oder draußen.

Und gestern - habe ich nochwas loslassen können - was sozusagen über der Zeit war und mir schon lange keine guten Impulse mehr gegeben hatte - anderer Post.

Keine Kommentare: