Donnerstag, 18. Februar 2016

Stimmung ....

... gestern abend bzw. es war schon in der Nacht - lag ich wieder mal wach im Bette und konnte lange nicht einschlafen. Kommt öfter vor in letzter Zeit - daß ich lange quietschewach bin und eh schon spät zu Bett gehe - und ich "halte dann einfach durch", bis der Schlaf doch kommt. Mit Strömen zum Beispiel (Jin Shin Jyutsu). Tut auch gut.

Vorm Einschlafen ist also reichlich Zeit zum Sinnieren.
Und gestern war´s - über "Stimmungen".
Über die eigene Stimmung.
Harmonisch oder disharmonisch?
Was für Gedanken erscheinen?
Taugen die - für eine harmonische Stimmung - oder führen die zur Dissonanz?
Kann ich mir die aussuchen - oder werde ich einfach von denen angeflogen?
Wenn sie nicht zur harmonischen Stimmung taugen - kann ich sie dann wieder entlassen?
Ich denke da nicht lange drauf rum - lasse das vielmehr durchrauschen.

Aber ein Gedanke blieb - was die Stimmung betrifft:
Wenn ein Mensch Instrumente stimmen kann - und beim Spielen dieser entscheiden kann, ob er etwas Harmonisches spielt oder Disharmonie erzeugt - so dürfte das doch mit dem Denken und allem, was der Geist hervorbringt - ebenso funktionieren.
Das ist jetzt nichts "Neues" - aber die wenigsten Menschen haben es je ernsthaft geübt in ihren Lebzeiten.

Und - seit es das Internet gibt, neben dem "TV" - ist die Gefahr noch viel größer, daß mensch Dinge in seinen Geist einläßt - die zu reichlich Disharmonie führen. Machst Du irgendwelche Nachrichtenseiten auf - ist das sogar garantiert.
Und seit spätestens Sommer 2015 - wird das "Kollektiv" auf Streit und Kriege  programmiert, wie scheinbar nie zuvor.
Die faulen Früchte davon - sind immer öfter zu sichten - da streiten sich solche Menschen schlimmer als Kindergartenkinder - die sich besser mal einen würden - auf einen gemeinsamen Nenner.

Selbsternannte "Truther", also "Wahrheitssucher"- machen immer mehr völlig sinnfreie Video-Beiträge - in denen sie irgendeinen anderen aus dem großen Stall der Vorgenannten - beschimpfen und "beweisen", daß der Andere nicht recht hat.
Hallo?
Gibt es was Sinnloseres - in dieser Zeit?

Mir "nützt" das insofern - als daß ich mich da nur noch recht angewidert abwenden kann.
Denn - solche Kindergartenzankerein haben mir schon immer meine Stimmung zügig und bestens wahrnehmbar - verdorben.

Jeder Jeck ist anders - sagen die Bewohner der verrottteeten Kolonie. Und das - ist gut so.
Und jeder Jeck - geht aus seiner Position an die Dinge der Welt heran. Auch das - ist gut so.
Nicht gut ist - sinnfrei über´s  "Rechthabenwollen" zu zanken wie Kinder - wobei die Kinder dagegen noch harmlos sind - statt sich mal "um die Sache selbst" zu bemühen - und wie geschruben - sich in der Sache zu vereinen, um nach praktikablen Lösungen zu forschen.

Ehrlich gesagt - war das zeitlebens schon so, wenn ich irgendwo im Rudel befindlich war. Und ich hab´s noch nie geschätzt - im Gegenteil.
Ist für mich immer sowas wie ein Weckruf - wegzugehen - und was Anderes zu tun.

Keine Kommentare: