Donnerstag, 18. Februar 2016

Die vielbeschworene "Zeitenwende" ...

... stellt sich mir momentan etwa so dar- nachdem ich eben gänzlich vergeblich versucht habe, einem Gespräch mit dem Herrn Wimmer zu folgen:

Die einen - denken noch in in der längst vergangenen Vergangenheit - also in alten Mustern, die sich aber längst auflösen bzw. aufgelöst haben. Und diese - argumentieren dann auch nach solcher "Logik" - wie es früher mal angeblich war. Natürlich war das früher auch nicht wirklich alles so "hübsch-ordentlich". Und bedauerlicherweise - kommen bis heute nur solche mal hinterm Gebüsch  hervor - die schon lange nicht mehr in ihren Funktionen weilen ...

Diese "alte Logik" gibt´s aber gar nicht mehr.
Da die Welt - wie wir sie mal kannten, die schon ein paar Jahre dabei sind - nicht mehr existiert.

Dann gibt es viele -die sich auf den Status Quo beziehen - und auch wieder mit dem Verstand drangehen wollen. Die sagen dann sowas wie "Das darf so nicht sein." Wegen der  offenliegenden Ungerechtigkeit u.a. ... Oder schlicht - weil alles auf dem Kopf steht - und zutiefst geisteskrank ist.

Und dann gibt´s noch welche - die arbeiten schon befleißigt an der Zukunft.
Darunter gibt´s wieder verschiedene Kategorien - zum Einen die,  die schon seit vielen Jahrtausenden an der Zukunft und den Menschen herummanipulieren (wollen) - und denen es offenbar Spaß macht - alles Natürliche so weit als möglich zu zerstören.
Und Andere - die sich mit freundlicheren Visionen für den Planeten und die Menschheit befassen - aber nur selten zum "Kollektiv" durchdringen - auch, weil dort in der Regel nicht das Kapital für eine zügige Weiterentwicklung geballt ist. Also nicht nur - nicht das fette Geld und Gold - sondern vor allem: Nicht viele Menschen-Geister.

Natürlich - gibt es noch unendlich viel mehr Facetten - aber es soll ja nur ein kurzer, schematischer Abriss hier sein.
Und ich dachte eben beim völlig vergeblichen Lauschversuch - habe kein Wort erfassen können, weil´s eben ein totes Pferd ist, welches da geritten wird - aha, so ist das also mit dieser sogenannten "Zeitenwende":

Die Menschen sind nicht mehr wie einst in der Zeit nach WK2 bis etwa 1984 mehr oder weniger  im "Kollektiv" unterwegs - sondern in verschiedenen Zeit-Dimensionen - was ihr eigenes Begreifen der Welt betrifft.

Oder so: Wo - denkst Du hin? Und - wie?
Auf was - denkst Du zu?

Und daran scheiden sich ja die vielen Geister.
Nach meiner subjektiven Wahrnehmung heute mehr und schneller - als einst - wo es vielleicht ganz gemütlich aber auch träger war in der Welten-Materie.

Hier - mache ich mal einen Punkt.
Nur noch soviel - die Blitzerhellung eben beim gescheiterten Lauschversuch - erklärt mir auch teilweise die erstaunlichen Zankereien darum - was nun "wahr oder falsch" sein soll - und wie es weitergehen soll .... das ganze Zeug halt.
Da sind ganz unterschiedliche "Zeiten" und "Tempi" unterwegs - die sich nicht mehr so leicht in ein "Kollektives" pressen lassen.

Kommentare:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

ich sehe willy wimmer als zeitenmittler für die, die auch noch an wahlen glauben.
er ist eine art politischer brückenbauer in meinen augen, für die, die es brauchen. aber leider hören sich genau die, die es brauchen würden, nicht mal einen brückenbauer an.

Sati hat gesagt…

Wimmer - hat seinen Namen echt verdient.
Erzählt seit vielen Monden sehr fromme Märchen - wie anständig die Kriege doch früher mal gewesen seien - und noch viel mehr blablabla.
Der Dreck ist schon seit Jahrtausenden hier -
und wer - wie´s Wimmerle - behauptet - vor wenigen Jahrzehnten sei´s doch alles mal ganz anders und viel besser gewesen - der muß einfach einen schlimmen Dachschaden haben.
Wer immer noch ein "CDU-Parteibuch" mit sich trägt - wie´s Wimmerle - und scheinbare "Wahrheiten" verbreiten wll -. bleidigt die ganz normale ntelligenz aller Menschen - zu allen Zeiten.
Mei - für wie scheiße-blöde - sich jeder noch verkaufen mag - bittesehr - steht ja jedem frei.

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

hört hört!
da bin ich aber mal gespannt, wie du den normalo auf der straße, der sein parteibuch noch hat, als scheissblöde bezeichnest.
es war wohl die sog. basis, die die merkwürdige mal befragen durfte (war kürzlich ein video online) das waren gar keine scheissblöden leute da, sondern leute, die es - wie millionen andere - einfach nicht fassen können, was hier abläuft und - wie du und ich - nicht gewöhnt sind, mit steinen zu schmeissen.
ich habe fast alle gespräche gehört mit wimmer und finde ihn klar und deutlich. und ganz sicher weiß er auch, dass auch unter kohl nicht alles reell gelaufen ist, aber wann bitte oder "unter wem" ist es das oder würde es das????
menschen sind nun mal korrupt bis auf ausnahmen.
also - meine persönliche meinung - mögen endlich WENIGSTENS alle alt-wimmers aufstehen, wenn schon die satten konsumgläubigen mit den televisorschädigungen es nicht tun.
vielleicht können wir uns eines tages bei wimmer bedanken, dass die russen auf unserer (bevölkerungsseite) bleiben.

Sati hat gesagt…

Hab ich schon -zig Male mit den Menschen besprochen - daß sie ihre Parteibücher vergessen können. Natürlich habe ich mich etwas freundlicher ausgedrückt, als oben.

Ja - kann sein, daß er Brücken baut.
Habe mir ja auch schon viel angehört von ihm. Aber immer wieder diese Nummer - früher sei alles "anständig" gewesen.
War es eben nie auf diesem Planeten.

Und - ich kann einfach nicht mehr zuhören - denn die "Argumentationsketten" greifen ja schon lange so nicht mehr.
Was gerade geschieht - geschieht nicht mit Logik, sondern schlicht in gezielt böser Absicht - mit Kalkül.

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

ja, wir wissen das! also W I R wissen das. nur sind wir eben beinahe überinformiert gegen ottonormal. wenn ich alleine meinen nachbarn immer wieder mal höre, dann weiß ich, wie ottonormal denkt und wie er sich informiert und dass er auch nichts anderes verkraftet. noch nicht jedenfalls.
aber wenn die dann mal anfangen sich zu informieren, dann kriegen sie das tempomässig viel schneller hin als unsereiner.
also hoffen wir, dass der "knoten platzt" in bälde.
schönen tach :-)