Samstag, 16. Januar 2016

Zwiebelsaft-Elixier ....

... mich hat´s geschmissen.
Nach ein paar Tagen mit Erkältung und leichtem Fieber - auf knapp 39 Grad - und ins Bett.
Ratzfatz - nach ordentlichem Schüttelfrost-Anfall.
Ich nehme es - als Reinigung.
Und staune, wie sich das wieder anfühlt in der Fieber-Watte-Welt.

Statt kalte Wadenwickel - für sowas habe ich gar keine Energie in solchem Falle - Minzöl nicht nur auf Brust und Nacken, sondern auch auf die Waden. Kühlt fein! Und dazu stellte ich mir einfach vor - es seien Wadenwickel, liebevoll gewickelt von einer wissenden  Großmutter.

Gestern abend dann - fiel mir der Zwiebelsaft wieder ein - und ich kochte mir solchen. In Wasser gekocht - mit Honig und einem Schuß Sahne verfeinert. Gutes Elixier! Und - natürliches Antibiotikum.
Wird jetzt abgespeichert für einen Wiederholungsfall - und dann erheblich früher angesetzt.

Konnte formidabel schlafen - und sogar ruhig, mit lichten Träumen.
 
Ebene wieder dieses bekannte Phänomen - plötzlich kurz Untertemperatur - bei 35,7 Grad. Das ist dann meistens das Zeichen, daß es jetzt so gut wie vorüber ist. 
Der Körper ist klug - er macht das schon.
Ich staune immer wieder über diesen.

Lichte Träume - ob nachts oder am Tage - sind wichtig in dieser Zeit.
Eine Zeit - in der alles, was lange unterm Deckel gehalten werden sollte - immer schneller ans Licht kommt. Was ja - licht ist.
Nur handelt es sich eben um all die dunklen Machenschaften über Äonen hinweg - die nun ans Licht gespült werden - und daher scheint es vordergründig oft so betrüblich und finster.
Und eine Reinigung - siehe oben - ist nicht immer angenehm.

Bildlich stelle ich mir das so vor gerade: Der Topf über dem brodelnden Kessel tanzt schon lange in der Luft - und alle Teufelsanbeter drücken noch kräftig drauf, damit er ihnen nicht um die Ohren fliegt.
Wie das aber so ist mit solchem Deckel - braucht es immer mehr Kraft. Und naturgemäß - wird der Druck zügig zu groß. Einige von den Teufeln wissen das - und wollen nicht mehr mithalten. Es gibt also Zwist unter denen - die sich bisher einig waren. Und einige - springen gerade noch ab und verkrümeln sich lieber, bevor sie weggeschwemmt werden.

Ein "System" hält sich nur solange - wie die Masse der Menschen es für "normal" hält - und nichts hinterfragt. Bzw. solange, wie keine anderen Informationen vorhanden sind. Beides - löst sich nun auf.


Und deshalb - braucht es viele lichte Träume und Visionen - für die Zeit, die kommen wird. 
Die Teufel haben schon lange ihre "neuen" Visionen angedacht - aber die taugen nichts und sind noch ärger, als alles, was bereits war. Möge ihnen deshalb weiterhin der Deckel um die Ohren fliegen - und sie hinfort schleudern.

Es gibt viel aufzuräumen - immerhin ein paar Tausend Jahre Dunkelheit.

Wünsche allen - lichte Träume - und beste Nerven.

Kommentare:

mundanomaniac hat gesagt…

"Lichte Träume",

so kann man den Mond über den Landen des Schützen
nennen

die Lichte von den zwölf Varianten der Nacht

schönen und lieben Gruß von der dunklen Variante

mm

mundanomaniac hat gesagt…

und zum Sonntag vielleicht

https://www.facebook.com/dieter.pietzsch?fref=nf

ist ein Fenster im Getümmel zum Ruhenden

sister

mundanomaniac hat gesagt…

according to Zwiebelsaft a certain link

https://www.facebook.com/dieter.pietzsch?fref=nf&pnref=story

mundanomaniac hat gesagt…

entschuldige, hab mich überschlagen
mm

Sati hat gesagt…

Lieber Bruder - danke für den Hinweis auf den liebevoll lichten Schützemond. Kann ich was "mit anfangen" - ganz pragmatisch.
Habe in meinen allerschlimmsten Albtraumzeiten - fast immer gut schlafen können .... sogar in Lebensgefahr. Klingt dramatsch und war nicht oft so - gab´s aber.

Und - ich bitte Dich herzlichst - Dich keinesfalls zu entschuldigen - da Du keinerlei Schuld trägst. Im Gegenteil. Du bist mir immer wieder eine lichte Freude. Und auch Deine letzte "Wochenüberschrift" bei Dir - ist mir eine Freude.

Auf Deiner Fatzenbuck-Seite allerdings - finde ich keine Einträge - was ist denn da los? Oder - vermag ich diese nicht zu sichten, weil ich dort kein Mit-Glied bin? Nomralerweise - kann ich auch als Nicht-Insasse dort lesen.

Danke für die Überschläge - und jetzt gerade erinnere ich mich wieder an einen der lichten Träime - huch! - da machten Kinder oder einfach Menschen - ebensolche!
Wir erinnern uns beide gut - Purzelbäume, Handstände, Handstand mit Überschlag und sowas .... was wir alle mal ganz natürlich fanden.

Danke, Deine "Sonne-Mond-und-Sterne" Schwester ....