Montag, 4. Januar 2016

Manchmal liebe ich die Menschen einfach ....

... eben wieder ein Anruf für meinen Kater:
Eine Dame hat "kombiniert" - ihre Tochter rief mich an.
Im Supermarkt hier am Ort - in einem von mehreren - hatte ich einen von vielen Flyern plaziert.
Und im nächsten größeren Ort gibt es einen Tierfutterladen - da hing wohl ein Aushang, wo ein Getigerter gefunden wurde.
Die Dame kombinierte also - und ich wurde eben kontaktiert - es könne ja der Hiesiege sein.
Ja - kann alles sein. Werd ich morgen früh gleich klären. 
Ein bischen später wohl als morgen früh - da meine Nächte sehr lang geworden sind und ich mich erstaunlich schlaflos wiederfinde - also sozusagen in den Nachtrhytmus der Katzen übergewechselt bin.

Jedes Mal - wenn die Menschen mich kontaktieren, bin ich gerührt. Auch, wenn es "Fehlmeldungen" sind. Einfach darüber - daß sie wirklich mit Ausschau halten. Und ich stelle fest - daß sehr viele Menschen das kennen -  schon erlebt haben - dieses Gefühl, wenn ein bedingungslos-geliebter Gefährte plötzlich verschwunden ist.

Auch die, die es nicht kennen - reagieren unerwartet "emotional aufgeschlossen".
Und richtig menschlich.
Die Männer ebenso - wie die Frauen. 
Es besteht also noch jede Menge Hoffnung für diesen Planeten! - will ich damit sagen.
Weil noch soviel Liebe hier ist.
Trotz allem Elend - und allem Unsinn.             

Keine Kommentare: