Mittwoch, 13. Januar 2016

"Liebe" im Haus ...

... ist wertvoll.
Habe heute bemerkt - sie sind alle mit mir traurig, daß der Kater verschwunden ist. Und sie glauben fest mit mir, daß er demnächst wieder auftaucht - weil er vermutlich bei Menschen festsitzt und nicht raus kann.
Habe nochmal im Gespräch mit einer tollen Frau feststellen dürfen, daß der Kater in jüngster Zeit kaum hungrig nach Hause kam - und wieder zu würgen begonnen hat. Ich hatte ja sein Futter umgestellt und danach war es eine ganze Weile gut - bis es wieder losging. Er wird also irgendwo angefüttert worden sein.
Wir werden sehen.

Es geschieht viel öfter, als ich je gedacht hätte, daß wohlgenährte, glückliche Freigänger von Fremden als "heimatlos" aufgegriffen  werden. Wohl - weil sie es gerne so hätten. Nach dem Motto -  "Ach, guck mal, die/der ist ja süüüß ... und bestimmt ist niemand für sie/ihn da."
Eine weite Welt - in die da eingetaucht bin, seit der Hiesige verschwunden ist.
Mit viel Schmerzen aus Erfahrung - bei fast allen, die sich hier gemeldet haben und gerne mithelfen wollten. Die kennen das bereits - und nur bei wenigen gab es ein Wiedersehen. Bei manchen - erst nach langer Zeit. Und manche stellten nach Jahren fest, daß ihr einstiges Tier sich gleich ein paar Häuser weiter befand über die lange Zeit - siehe oben.

Gibt noch viel mehr zu erzählen - aber nicht jetzt.
Nur dies: Heute war ich beim Nachbarn, dessen Auto der Hiesige immer als Rampe benutzt hat, um auf das Dach und wieder runter zu kommen. Als ich sagte: "Na - biste froh, daß der Kater Dein Auto nicht mehr als Rampe benutzt?" kam ein ehrlich-empörtes: "Jetzt erzählste aber wirklich Unsinn!"

Sie gucken alle mit, ob der Kater wiederkommt. Und viele "Fremde" dito. Also mir bisher Unbekannte. Und fast jeder von denen - hat etwas zu berichten.
Das ist ein schönes Erlebnis in der Not. Danke.  

Kommentare:

ganga-salamander.blogspot.co.at hat gesagt…

Hallo Sati,
ich kann's gar nicht glauben, dass der Kater noch nicht wieder aufgetaucht ist. Das ihn jemand eingesperrt hat,... ich schüttle gerade den Kopf darüber, dass es solche Leute gibt. Dir ist es ja aufgefallen, dass jemand mit füttert.
Ich denke an den Kater und wünsche euch alles Gute
ganga

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

Ist leider so, eine Katze kann zu Hause "Ambrosia" kredenzt bekommen, trotzdem schmeckt es woanders auch. Wie Kinder auch sind. Zu Hause Spinat? äh...........beim Kumpel?? Hm.......lecker!
Naja, sie lassen ihn nicht raus, die Leute. Er soll sich gewöhnen.
Ja, alles doof.
Aber alles wird sich richten. Bin ich ganz sicher
M.

Sati hat gesagt…

Danke für Eure guten Wünsche.
Das kluge Tier - fehlt mir sehr.
Seine Seele.
Ich kann nur wünschen, daß er es gut angetroffen hat - und sich mal wieder hier blicken läßt, im alten Revier - und bei den Katerkollegen.
Bin auch noch irgendwie "vor den Kopf gestoßen" - undim Herzen betrübt.
Aber - wie geschruben - sowas geschieht viel öfter, als ich es mir jemals hätte vorstellen können.

Der Jäger erzählte mir kürzlich noch von der Entführung seines Pudels einst: Da kam eine Frau mit ihrem Auto vorbeigefahren, machte die Tür auf, nahm den Pudel zu sich ins Auto -
und fuhr mit diesem weg. Sie war dann glücklicherweise so dumm, sich telefonisch zu melden, um mitzuteilen, daß sie den Pudel behalten wird.
Die Frau des Jägers drohte ihr massiv mit einer Anzeige und Besuch von der Polizei - und darufhin bekamen sie den Pudel doch noch zügig wieder.

Wenn ich sowas höre - kann ich immer nur mit dem Kopf schütteln - weil mir so eine Idee gar nicht käme.

Alles wird gut, Sati