Mittwoch, 6. Januar 2016

Katzenfreunde-Hochburg ...

... eben wieder ein Anruf für den Kater - leider nicht der erhoffte.
Aber - nochmal: Die Menschen schauen mit. Viel mehr, als ich gedacht hätte!

Die Liebe zu den Tieren - gibt es noch.
Der hilfsbereite Mann eben sagt: Ja - das ist ja ein Familienmitglied.
Und auch er mußte schon die Erfahrung machen, daß ein Tier verschwunden ist.
Hier ist eine "Katzenhochburg" sagte er auch noch - ja, hier gibt es jede Menge. Und daher auch die Menschen, die mit aufpassen und Ausschau halten.
Habe auch die Tiere am Wegesrand gebeten, mit Ausschau zu halten - Hühner, Ziegen und einen Reiher, der alles überblickt und Urzeiten bestens kennt.

Im gestrigen Gespräch mit einem sehr freundlichen Mann vom hiesigen Tierheim - endlich mal eine schöne Geschichte. Wenn man´s so sehen mag. Ein Getigerter - leider nicht meiner - wurde aufgegriffen und dorthin verfrachtet. Es stellte sich raus - er ist einfach ein ebenso paasionierter Freigänger wie der Hiesige - und irgendwelche überbesorgten Menschen haben ihn eingefangen, weil sie fälschlicheweise dachten, er bräuchte wohl Hilfe. Dieser Tiger aber - ist wohl ein bischen allzu zutraulich bis "dusselig" - und geht völlig unbeschwert und munter in so eine Transportkiste, wenn man ihn nur dazu auffordert.
So - konnte ihn der Mensch vom Tierheim völlig stressfrei wieder nach Hause fahren.
Und - ja, sie gucken sofort nach einem Chip, wenn ein Tier reinkommt. Gut .... alle Tierheime bis in die Kolonie und noch viel mehr - sind informiert.

Die Menschen lesen tatsächlich die Flyer. Immer noch. Manche sind nass geworden - andere sind noch tiptop. Muß nochmal los .... hatte aber andere Dinge auch noch zu tun. Und die Kapazitäten sind eben nicht unbegrenzt, sondern so, wie sie eben sind.

Ein längeres Gespräch führte ich mit einem Leidensgenossen in der weiteren Nachbarschaft. Auf einer erneuten Suchrunde traf ich den Mann auf seinem Hof an - und - huch! - sein Kater ist am gleichen Abend verschwunden wie der Hiesige - und auch ein Getigerter. Sie hatten schon meine Flyer gesichtet und Hoffnung gehabt, der Ihrige sei gefunden worden.
Ich hatte mit einer "Katzenflüsterin" Kontakt aufgenomen und bin nochmal ihren Hinweisen nachgegangen ... leider ohne Erfolg.
Mein erster Gedanke - war seltsamerweise dieses Haus mit diesem Hof.
Aber dort hat der Mann längst sehr gründlich alle Ecken und Nischen - und da gibt es viele - abgesucht nach seinem eigenen Tier.

Ungefragt lernte ich noch dies: Er ist einer von vier Jägern im hiesigen Revier - und kein Jäger würde je eine Katze abschießen! Er erzählte es mir mit Herzblut und völlig unaufgefordert - gleich mehrmals kam er wieder drauf. Und ich merkte - es macht ihm wohl zu schaffen, daß seine Zunft immer wieder verdächtigt wird - die falschen Tiere zu schießen.
Ob das nicht mal passieren könne, daß eine Katze mit einem Fuchs verwechselt werden könne?
Auf gar keinen Fall! Ein Jäger würde ein Tier erst schießen, wenn die Lage und die Sichtung völlig klar sei.

Neulich wäre ein wildernder Hund im Wald gewesen - der habe fünf Tiere gerissen - und den haben sie auch nicht geschossen.
Aha. Wieder was gelernt ... auch die Jäger sind oft weit besser, als ihr Ruf.
Ich habe gar keine Sorge - daß der Hiesige geschossen wurde. Meine Intuition sagt mir was ganz anderes - und die Katzenflüsterin hat es im Grunde noch bestätigt.
Als ich zum Jäger meinte - sie würden doch jetzt eh nicht schießen im Wald? - war seine Antwort: Doch - sie tun es über´s ganze Jahr.

Der Mann war ebenso traurig wie ich über das Verschwinden seinen Getigerten.
Das wäre ja ein so liebes Tier - und so zutraulich.
Der Hiesige - ist nicht mal zutraulich zu ihm Fremden - und paßt in der Regel gut auf sich auf.
Aber diesmal - leider nicht.
Mögen sich heute alle Türen öffnen .....

Kommentare:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

sati, entschuldige bitte, aber ich hatte eben beim überfliegen die vision, dass dein "leidensgenosse" gar keiner ist und er genau den kater "hat" ........wie auch immer. ich kann es nicht erklären.
mir kam eben leider blitzartig in den kopf, gestern schon mal, soviel übereinstimmung ist irgendwie ein bißchen zuviel des guten.
möge nicht genau das gegenteil der fall sein und der typ ein katzenhasser im schafspelz.
noch mal: sorry!
aber wegen jerri möchte ich es gesagt haben

Sati hat gesagt…

Ne - keinesfalls.
Ich kenne solche seltsamen "Gedankenüberfälle" auch ... manchmal kommen einem wirklich die schlimmsten Ideen.
Aber dieser Mann ist durch und durch "sauber".
Ein bischen Menschenkenntnis - habe ich.
Außerdem - hätte er es sicher nicht nötig, sich einen "wegzustehlen" - die haben ja auch noch jede Menge andere glückliche Tiere dort. Auf der Weide diese "Zauselrinder" ... die sind das ganze Jahr draußen mit ganz viel Platz auf der Weide.

Der Hiesige - ist verhindert. Sonst wäre er lange schon wieder hier. Aber er wird sicher nicht dort festgehalten - wo die Tiere herzlich willkommen und glücklich sind. Traf auch noch auf einen seiner Jagdhunde - ein ganz freundlicher Gesell.

Und wie geschruben - hier gibt es jede Menge Katzen- und Hundefreunde. Bin nicht auf die geringste Spur von "Hass" getroffen auf meinen Wegen - im Gegenteil.

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

es war der erinnerungsblitz an einen krimi, den ich vor 20 jahren las. damals las ich noch krimis........damals.
ich glaube, meine "vision" besteht aus zwei krimis, einen krieg ich nicht mehr zusammen. da lockte ein alter einsiedler junge tramper in sein abgelegenes gefilde, betäubte sie und so weiter......
und das andere ist thomas harris "der rote drache" oder "roter drache".
wie gesagt, mehr als 20 jahre her. und gut, dass du mir sozusagen noch mal entwarnung gibst....
m.

Sati hat gesagt…

Ja - so verrückt ist der Menschengeist ....
kenne ich, wie geschruben, auch.
Hatte zuallererst eine ganz feine, süße, wunderbare Dame in Verdacht - sie könne sich Jeremias Süßlinger als Hausgenoosen reingeholt haben, weil er immer auf ihrem Dach rumturnt ... das ist schon völlig vrrückt, auf welche Ideen mensch so kommen kann in der Not.
Die alte Dame - ist völlig unschuldig - und eine ganz tolle Frau dazu!