Freitag, 1. Januar 2016

Für 2016 ...








... gilt:

Kopf hoch und
nach vorne schauen.



Fast dachte ich, es müsse der Hiesige gewesen sein:
Das Schälchen mit den geliebten "Brekkies" vor der Tür war komplett leergeputzt heute morgen,
Und ein weiteres, am Mittag rausgestellt, ist auch schon wieder fast leer,
Dann traf ich den Schwarzen von nebenan im Garten, da liegt er und macht eine Verdauungs-Ruhepause. Er liegt vor dem Balkon, wo seine gute Freundin, die kleine, wilde, lustige Rote einst gewohnt hat und schaut hinauf. Ich denke - er vermißt sie. Sie haben sich gegenseitig besucht, sogar bis in die Wohnungen hinein.
Wo Jeremias Süßlinger wohl ist - konnte er mir nicht sagen. Aber er paßt mit auf.
Ich war draußen, um den Topinambur in die Erde zu verfrachten - das soll Segen bringen für dieses Jahr (habe ich beschlossen).


Für 2016 gilt auch dies - als oberste Übung - und hier nochmal für mich zum Erinnern:

Vergessen Sie nicht: 
Die Vorstellungskraft ist das zeugende Element!
 
Sehen Sie, die meisten Menschen geben ihr Interesse an willkürlich auf sie einstürmende Bilder hin. Sie nehmen sich aber keine Zeit für den lebenswichtigen Umstand, ein wahrhaftiges, geistiges Bild von sich selbst und den Mitmenschen (Mitwesen !! - ergänze ich ...) aufzustellen.

Das schaffende Sehen ist die praktischste Angelegenheit der Welt.
Wann immer wir in unserem Geiste Bilder und Vorstellungen hegen, bauen wir aus unsichtbaren Substanzen etwas, das verwandte Kräfte von außen in unsere innerer Sphäre zieht. 


 (Ch. Waldemar)

Keine Kommentare: