Mittwoch, 30. Dezember 2015

"Ruhetag" ...

... nach sechs mehr als unruhigen und oft sehr traurigen Tagen, in denen viel zu tun war, um nach dem Kater su suchen, ist die Arbeit nun gemacht. Jetzt - kann ich nichts mehr tun, außer hoffen, daß mir jemand Bescheid gibt, daß es ihm gut geht.

Ich hoffe, er hat sich einfach ein neues Zuhause gesucht. Eines - welches er selbst gewählt hat. Er hatte ein schweres Jahr mit zwei Umzügen - und am schwersten war wohl die Zeit in der Großstadt, wo er nicht raus konnte und auch noch "feilgeboten" wurde.

Dann kam er zügig zu mir - und es sah so aus, als wäre das alles perfekt vom Leben eingerichtet worden.
Er brachte auch noch gleich alle seine "Sachen" mit. Und eroberte sich dann schnell sein neues Revier - meisterte auch die kleine Hürde mit dem Treppenhaus mit Bravour. Sehr schnell haben wir eine feine Kommunikation über´s Fenster gefunden - zum Wiederreinkommen.

Jeden Abend ist er sofort mit ins Bett gekommen, wenn ich mich hinlegte - und manchmal war er mehr als nah. Ich wunderte mich einige Male - wie meine Hand plötzlich zur Großkatzenklaue wurde oder mein Gesicht zu einer Katzenschnauze.

Seit er weg ist - hat er mir viel beigebracht. Habe viele Botschaften empfangen von ihm. Nur nicht die eine - wo er ist. Mir würde es genügen, zu wissen, daß er sich womöglich nun selbst ein optimales Zuhause gesucht hat.
Natürlich - müßig eigentlich, es zu schreiben - ist er hier jederzeit willkommen und ich gebe sicher nicht den Gedanken daran auf, daß er gesund und wohlauf wiederkommt.

Meine Such-Arbeit in der Welt ist aber vorläufig beendet. Es ist alles getan. Nun - habe ich zu warten. Nur eines werde ich noch "tun" - eine Katzenflüsterin beauftragen, nach ihm zu suchen.
Ja - sowas gibt es. Sogar viele.
Gar nicht so leicht, die "Richtige" zu finden.
Eine solche  - hat erst nächste Woche Zeit für uns.
Und eine andere solche - hat noch nicht geantwortet.
Also muß ich auch hier - warten - und darauf vertrauen, daß alles vom Leben bestens orchestriert ist.
So - wie des Katers Erscheinen hier vor drei Mondläufen.

Habe auch nochmal nachgeschaut - einen Katzenfänger hat er wohl kaum getroffen, denn im Umkreis wird sonst keine weitere Katze vermißt gemeldet zum Zeitpunkt seines Verschwindens.

Auf meinen Wegen traf ich viele freundliche, verständnisvolle und hilfsbereite Menschen. Die Menschen sind wohl doch oft viel besser, als ihr Ruf. War mein Eindruck.

Gestern abend gab´s einen Fehlalarm über des Kater´s eigene E-Mail-Adresse. Muß ein anderer Kater sein - gut, daß ich nochmal hingefahren bin und mit den Menschen dort gesprochen habe.

Gestern nachmittag gab´s ein langes, erbauliches Gespräch mit einem jungen 82-jährigen auf meinem Weg, als ich gerade den letzten Flyer für den Tag anheftete - in der Wallachei.
Eben habe ich noch den mißmutigen Installateur um Aufmerksamkeit gebeten, der kommt ja sehr viel in der Gegend rum. Er hat eigentlich Urlaub ... daher sein Mißmut und sein gescheiterter Versuch am Telefon, mir zu erzählen, daß sei "schon alles normal so" (hahaha ...).  Als ich ihm vom Kater erzählte, wurde er aber gleich sehr sanft - und erzählte von seinem, der einst verlorenging.

Der kleine Junge auf der Straße  sagt "Ooooch, schade ..."  als ich ihm beim Aushangkleben sage, daß mein Kater weg ist. Und "Vielleicht kommt er ja wieder". "Ja" - meint er "warum nicht!"
Und auch die ältere Dame aus der Siedlung mit ihrem kleinen, äußerst gefährlich-tuendem Dackel kennt es aus Erfahrung, wie es einem ergeht, wenn ein Katzentier verschwindet.
Viele wissen es - und ich staune auf den Such- und Findeseiten über die Katzen - wie zahlreich sie verschwinden. Am schönsten sind natürlich die Meldungen mit "Hurra - wieder da!"

Und jetzt - kann ich nur hoffen, daß der Kater tatsächlich ein konsequenter Opportunist ist und es bestens antrifft - oder aber, falls er auf Abenteuer-Ausflug sein sollte, wenigstens einen Riesenspaß dabei hat.

1 Kommentar:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

ich glaube, dass er spaß hat!!
er ist ein erfahrener typ!
zum essen läßt er sich einladen von den damen.
alles wird sich richten.
ruh dich aus so gut es geht!
m.