Samstag, 12. Dezember 2015

Ergänzung ....

... fragte mich auch:
Will ich hier wirklich festsitzen - und Dem harren, was da kommt?
Als gäbe es sonst keine Länder und übrigens auch wunderbare Pflanzen auf diesem Planeten?
Wie steht´s denn - mit Abhauen, Auswandern?
Gute Frage.
Und immer wieder - kam keine Resonanz in 2015 - wenn ich mir solche Frage gestellt habe.
Es springt nichts an.
Rrrrr - rrrr - rrrr .... Stille.
Der Motor läuft nicht dafür.
Die Träume - die das Schmieröl sein müßten - sind zu dünn.

Stelle ich mir vor - ich säße in einem der scheinbar sicheren Länder auf diesem Planeten - komme ich mir eher albern vor. Weglaufen - hat mir noch nie geholfen.
Gib mir 20 Millionen heute - wo würde ich dann hingehen wollen?
Keine Ahnung ...
Nicht - weil es nicht noch soviele schöne andere Orte auf dem Planeten gibt - sondern, weil´s nichts löst.
Und letztlich nur eine Frage der Zeit ist - bis auch diese verwüstet werden - wenn sich nichts ändert.

Ein schlechter Traum also - in dem ich mich wiederfinde - und das nie so gedacht hätte:
Hier - genau hier - ist der Ort - von dem aus noch eine Wandlung geschehen kann.
Auf der Weltenbühne.
Mit den lange schon fälligen und not-wendigen Friedensverträgen.
Ein weites Feld ... welches nicht leicht zu beackern ist. 
Und auch - im eigenen Inneren.

Was würde es mir also nützen - wenn ich ein Paradies fände im Außen?
Wenig - ich würde jeden Tag an Deutschland denken.
Tun ja auch viele - die sich scheinbar weggemacht haben.
Sie kommen ja gar nicht wirklich davon los - im Geiste.

Würde ich mich also körperlich woanders befinden - wie schön und paradiesisch  auch immer - wäre auch ich im Geiste immer noch hier. Wie die meisten derer - die sich schon woanders wähnen - und deren Thema dennoch - huch? - immer wieder Deutschland ist. Auch aus scheinbarer Ferne.
Sogar von der gegenüberliegenden Seite des Erdballs - so es einer ist. Übertrieben gesagt also: Sogar noch zerrissener - als die, die nicht fliehen.

Würde ich zum Mars reisen - es wäre nicht anders. Obwohl ich ja gar nicht an diese Reisen glaube - im Physischen bzw. Materiellen. Ich glaube vielmehr - daß man die Menschen da gehörig verarschen will - aber das ist ein anderes Thema.

Naja, gut - mit würde schon was Feines einfallen - mit einer Tasche voller Geld, denn auf diesem Planeten ist Geld = Bewegungsfreiheit.  Als Allererstes - käme ein großes Wohnmobil her - und würde der Ausnahmekater an dieses gewöhnt - als sein "warmes Körbchen mit Freßnapf". Und dann ginge es - gen Osten ....

Aber zurück: Angesichts solcher Betrachtungen - frage ich mich auch immer wieder - wie frei denn so ein Geist überhaupt ist?
Mir - so ich das beobachte - werden jedenfalls immer wieder Themen mitgegeben - die ich offenbar nicht wirklich zu wählen habe.
"Fremde Themen" - alte Themen - die gelöst werde wollen.
Warum um Himmels willen - sollte ich sonst hier sein?
Ausgerechnet - hier?

Und das - nachdem ich schon mehrfach dachte - ich hätte das ganze alte Zeugs endlich hinter mir gelassen. Das Gegenteil scheint der Fall - es kommt wie ein beschleunigter Bumerang immer wieder zurück - nur immer wieder anders.

Bei meinen Mitmenschen - beobachte ich schon lange Ähnliches: Auch sie "kleben" an ihren Themen - ob sie´s nun merken/wollen oder nicht.  Manchmal scheint es sehr leicht - das bei Anderen zu sichten.

Wie frei ist also nun der Geist?
Nun - ich weiß es nicht.
Kann ja immer nur in "Echtzeit" den meinen hier beobachten - und seine Schwankungen.
Hat er sich gerade scheinbar endlich freigemacht - von lauter Vermüllung -  setzt das Leben nochmal eins mehr drauf - auf das alte Thema. Aus diesem Leben ... und dazu - gibt es gleich noch viele andere mit aus ganz anderen Leben.
Das - meine ich mit Gleichzeitigkeit - die ich wahrlich nicht schildern kann.

Als Bild habe ich immer eine Art "göttliche Blase" vor mir - in welcher alles über alle Zeiten - also die Ewigkeit - enthalten ist.
Und manche Wesen - scheinen darauf einen besseren "Zugriff" zu haben. Oder so: In dieser lesen zu können. Viele heute - können es nicht mehr.

In dieser "göttlichen Blase" ist also ALLES enthalten.
Auch - die immer wieder von mir erwähnten Ahnen - also alle, die schon lange übergegangen sind. Deren Energie aber weiter in der Jetztzeit wirkt.
Und die - wie es mir oft scheint - immer lauter rufen:
Lösen, lösen, lösen ... endlich - erlösen.
Könnte auch Gott selbst sein - der müde geworden ist - an sich selbst.

Natürlich - habe ich nicht wirklich die geringste Ahnung - wie es sich genau verhält.
Immer nur solche Ahnungen - daß die scheinbaren Grenzen - nur ein Trugbild sind. 
Und - immer weniger Hoffnung - es wirklich noch rauszukriegen.
Denn - so ist es mit allem - öffnet sich mal wieder ein Türchen - erscheinen gleich neue  Abgründe und Du siehst - Du kriegst es nie erfaßt. 

Also immer mehr das Gefühl - hier geht´s immer um weit "Größeres", "Ineinander-Greifendes" (finde kein Wort ...), als der Mensch sich je vorzustellen vermag. Und derweil - wird´s in der Welt scheinbar immer flacher und erbärmlicher an Geist.  Aber ob das so stimmt - wer weiß das schon.
Sind nur Ideen - die auch nicht wirklich meine sind.

Ich kann nur weiter beobachten - und maximal sinnieren - was es mit all dem hier wohl auf sich hat ...
und bleibe bescheiden - denn es hat noch niemand vor mir rausbekommen - trotz unzähliger Versuche.

Keine Kommentare: