Samstag, 19. Dezember 2015

Die "deutschen Werte" ...

... muß man wohl in der Vergangenheit finden. Lange vor dieser Zeit - also bei den einstigen Stämmen und/oder Völkern - bevor diese zwangs-christianisiert und damit schon einmal gleichgeschaltet wurden, werden sollten.
Spätestens seither - wurde wohl die Geschichte mit Lügen überzogen.
Obwohl ich ja auch nicht wirklich weiß, ob es früher, viel früher mal - wirklich alles besser war.
Doch - damals gab es wohl sowas wie teutsche Werte.
Und diese werden schon seit Hunderten von Jahren bekriegt.
Nun - ich weiß zuwenig - und habe hier noch ein Buch mit 2000 Jahren Religions- und Wirtschaftskrieg gegen die Deutschen bzw. Germanen und andere einstige Vöker liegen - welches ich noch zu lesen habe.

Denke ich aber heute an "deutsche Werte" - so muß ich sehr sehr lange suchen - wo diese wohl noch zu finden sind. Am ehesten wohl noch bei den Menschen in Ossiland - die nicht so hirngewaschen sind, wie die hier im Westen. Obwohl auch diese in ihrer einstigen DDR - reichlich hirngewaschen waren. Jedenfalls ein Teil, der, wie hier, den eigenen Landsleuten das Leben sehr schwer gemacht hat - und nach dem Ende von Hitler-Deutschland mal ganz schnell umschwenkten. Wie im Westen nicht anders.

Schon zum dritten Male binnen nur Hundert Jahren - sind die eigenen Landsleute die schlimmsten Feinde - der Landsleute. Wie verblödet muß man dafür eigentlich sein?

Hier ein recht interessantes Gespräch über die Krankheit "Gutmensch" ....

Kommentare:

mundanomaniac hat gesagt…

das finde ich beim Russischen so schön, dass da nicht von Werte gesprochen wird, sondern von Seele

mm

Sati hat gesagt…

Oh ja - das gefällt mir auch sehr.
Denke - das gab es hier früher auch.
Und ein Restbestand ist sogar noch lebendig.

Nun schaue ich aber mal ins aktuelle Russland - wie neulich noch, als ich beabsichtigte, mir die drei Stunden Pressekonferenz von Putin anzuhören. Nach zwei Stunden habe ich - vorerst - aufgegeben.
Und stellte fest - Vieles tendiert auch dort - in ähnliche Richtungen wie im schon völlig maroden Westen. Aber - immer noch etwas anders.
Auch die Fragen der russischen Journalisten - werden ganz anders gestellt - viel reflektierter als hier auf der schlechten "Showbühne".
Besonders begrüße ich den Ansatz - von Russland aus die Welt wieder mit echten Lebensmitteln beliefern zu wollen.

Und hörte ich doch auch - etwas von einer "schleichenden Islamisierung" - welche ich gar ncht für so schleichend halte - denn immerhin ist "Mütterchen Russland" ein waschechter Vielvölkerstaat mit sehr bunter Mischung - und vielen vielen Millionen Muslimen - die sich anschualich zum Ende des letzten Ramadan massenweise in Moskau sammelten und dort ganze Straßenzüge füllten im Gebet gen Mekka.
Kurzum - frage ich mic auch bei den heutigen Russen - wo da genau die alte Seele noch ist?

Vielleicht - träumen sowas ja auch nur - immer noch.
Ab und an ....

Sati hat gesagt…

Und hier noch - als Vorweihnachtsgeschenk - alle Tippfehler wieder mal - wegen zu schnellem Tempo auf den Tasten ...

mundanomaniac hat gesagt…

und hier eins der wunderschönen Looser-Lieder der Russischen Seele

https://www.youtube.com/watch?v=pubzFauLlOg

mundanomaniac hat gesagt…

und nach dem schönen Seelenkitsch der Russisch gewendete Koreanische
Gangnam Stile vergangener Jahre als Kommentar bei Russian Insider

http://russia-insider.com/en/culture/russians-are-coming-russians-are-coming/ri11932

Lustig findet mm

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

Hirnwäschethema
Wenn der Ossi früher, also der Alt-Ossi, "Aktuelle Kamera" als Infoquelle serviert bekam, so hatte er längst verinnerlicht, was von den "Informationen" als Propaganda zu streichen ist.
Da hat keiner mehr was geglaubt und ernst genommen. Bei den meisten wurde anschließend auf die "Tages-Sau" umgeschaltet und die Gegenpropaganda geguckt.
Da man das nicht nachprüfen konnte bis nach 1989 war die Lüge nicht so klar erkennbar. Seit das gegenprüfbar wurde, hat sich der Alt-Ossi nur noch an den Kopf gefaßt im Sinne von Jajajaja!
Wer immer einseitig Staatsfernsehen der BRD konsumiert hat, hat es bedeutend schwerer, bestimmt auch heute noch.
Da gibt es kein Infragestellen bei sehr sehr sehr vielen Menschen.
Und das ist das Drama.
Im übrigen gefällt mir der Typ im Gespräch sehr. Wo hast du ihn ausgegraben?
M.

Sati hat gesagt…

@ MM: Danke für die Musike ...

@ M.: Ein Aha-Erlebnis für mich einst war das kubanische Staatsfernsehen, welches ich allabendlich mit meiner lieben Wirtin im Schaukelstuhl anschaute. Erinnere mich noch sehr genau, wie ich vorschnell sagte - aber das stimmt doch alles so nicht, wie sie es Euch hier erzählen. Und dann fing ich an zu denken ... Das andere Schlüssel-Erlebnis war zweifelsohne 9/11 - da sagte mir mein "Bauchgehirn" sofort - da ist was faul dran. Und seinerzeit fing das bei mir auch mit dem Internet an - vorher gab es ja quasi keine "alternatven Quellen".

Neulich vernahm ich noch im Kulturstudio-Gespräch, daß der Mann vom schwarzen Kanal in Ossiland einst auch manchmal Wahres/"Wahreres" gesprochen haben soll.

Ein klitzekleines bischen Zuversicht sehe ich darin - daß sich die Schmierblätter nicht mehr gut verkaufen und den Bach runtergehen.

In Ossiland - gibt es inzwischen fast überall Veranstaltungen, auf denen Tacheles geredet wird von oft sehr gut informierten Menschen. Manchmal reist auch der ein oder andere Wessie an - denn hier ist tiefstes Sumpfland. Obwohl ich meine - daß auch hier schon viele gut Bescheid wissen. Aber - so denke ich - die Ossies haben noch 1989 in Erinnerung (auch, wenn das alles ganz anders lief ...) - und daher mehr Mut und Zuversicht, etwas bewegen zu können.

Hier höre ich meist nur: Ja - was sollen wir denn da machen? Und - ich habe leider keine gute, einfache Antwort darauf.

Bin selbst im vergangenen Jahr nochmal anders aus meiner eigenen Hirnwäsche erwacht - und stoße täglich darauf - egal, wohin ich schaue.

Stelle mir oft die Frage - was bleibt eigentlich "von mir" übrig, wenn ich alle Programmierungen loswerden könnte. Und stelle auch immer fest, daß auch alle konstruktiven Ideen - nicht aus mir selbst kommen - sondern sich immer wieder alle gegenseitig programmieren. Ob nun positiv oder negativ.

Gefunden hab ich´s wohl auf terraherz - ich finde den Interviewer ganz aufgeweckt, der hat einst in Hannover auf einer "orgafreien" = nicht-indoktrinierten Mahnwache scharf gesprochen, die es nicht mehr gibt.