Freitag, 18. Dezember 2015

Dezemberwespe ....

... heute am Fenster. Und unten sprießen schon die ersten Blumen aus den im November gesetzten Zwiebeln. Die Hasel ist auch schon lange wieder am Start.
Heizung ist aus, Fenster sind offen.
Der Kater hatte gestern schon Freude beim Jagen einer Fliege drinnen - und mal eben geschmeidig die Gardine runtergeholt dabei - die dünne Stange kunstvoll verbogen. Wurde auch mal Zeit - daß er was kleinkriegt hier ... hatte mich schon gewundert.
Noch dreimal schlafen - dann wird´s wieder heller.
Was für ein herrlich milder Winter. 

Ab morgen dann - wird es wohl erheblicher ruhiger werden auf den Straßen und viele in den Weihnachtsurlaub gehen,
Werde mal die stille Zeit so gut geniessen, wie es geht. Schätze - das kommende Jahr wird nicht viel leichter und auch  nicht gemütlicher werden für viele Menschen, als das vergangene - eher das Gegenteil.
Schaumermal.
Zum Glück weiß ja niemand was Genaues.

In 2015 gab´s zu lernen: Wissen ist noch lange nicht Weisheit.
Und immer relativ - aus dem Blickwinkel des Betrachters.
Der eine sagt so - die andere so - wie immer schon.
Auf die Frage - womit ich mich gegebenenfalls identifizieren möchte - gab´s auch noch keine erhellende Antwort. Diese Welt - besteht aus lauter engen Kästen. Je mehr Du in einen hineinschaust - desto mehr andere Kästen entdeckst Du. Teils uralte. Und alle - voller Verrückter.
Das gesündeste wäre wohl - ein komplettes "Reset" - also ein Neustart.
Aber dagegen sträuben sich ja die meisten - noch.
Und es weiß ja auch niemand so recht - wie das genau geht.
Es geht wohl auch gar nicht - zu machen - sondern muß sich eben entwickeln.
Jeder Einzelne ist dabei wichtig.
Für 2016 wünsche ich mir daher auch - daß dieses blödsinnige "Wir-Gefasel" endlich mal aufhört.
Immer hießt es "Wir" - wenn die, die im Leben noch selten einer Fliege was zuleide getan haben, dafür geradestehen sollen, was einige wenige Berufsverbrecher alles an massivem Elend anrichten.

Geduld wünsche ich mir auch - es wird wohl noch dauern, bis eine "kritische Masse" womöglich noch mit dem Licht der Erkenntnis gesegnet wird.  Wenn überhaupt.

In 2015 gab´s viele Fragen - und wenig Antworten der praktischen Art.
Und immer wieder so ein seltsames Gefühl - daß jetzt was gelöst werden will.
Aber was genau - habe ich auch nicht rausbekommen. 
Ist ja auch noch alles nicht gelöst. 

Oft dachte ich in den letzten Monden - wie glücklich die Katzentiere draußen - die von all dem Menschen-Irrsinn nicht die geringste Ahnung haben.
Und vielleicht auch das immer noch schaukelnde Mädchen - jedesmal eine Atmosphäre für die Götter abends - das schaukelnde Mädchen und dazu die leisen, monotonen knirschenden Geräusche, die die Schaukelbewegung erzeugt - und ein paar zufriedene Katzen dazu unterwegs.

Keine Kommentare: