Donnerstag, 10. Dezember 2015

Auweia - da, der erste fremde Mann auf des Kater´s Dachrevier ....

... das wird dem Kater nicht recht behagen.
Aber - da muß er durch. Das Gebäude wurde ja erstanden und wird nun umgebaut.
Für mich - scheint es sich eher günstiger zu gestalten, da der Kater heute schon auf den für mich einsehbaren Teil seines Dachrevieres ausweicht und dort sein Sonnenbad nimmt.
Aber - wer weiß?
Ließ er sich bislang nur dort blicken, wenn er auch mal auf einen Imbiß reinkommen wollte - läßt er sich heute schon oft dort blicken, will aber gar nicht kommen und sendet "Bloos Dir jet" ... das ist kölsch und heißt etwa - Du kannst mich mal gerne haben.  Ich bleibe noch draußen.

Eben eine Dose mit feinem Zeugs bei der Nachbarin vor die Tür gestellt - zum Probieren. Und so einen wiederverschließbaren Deckel mit draufgetan auf die Dose - auf der steht "ganz zufällig" der Name der kleinen, wilden Roten, die im Sommer überraschend schon übergegangen ist .... so hält sie sich bei mir täglich in lebendiger und fideler Erinnerung. Täte sie aber auch - ohne den Dosendeckel ...

Und sonst?
Nun - lasse ich mal den Welten-Irrsinn außen vor - staune ich schon seit November über einen sehr milden Vorwinter. Heute habe ich mir mal komplett "freigegeben" - von allen poteitiellen Sorgen, Ängsten, Nöten, scheinbaren Notwendigkeiten. Tut gut. Ist wie Urlaub.
Dazu scheint die Dezembersonne - so gut sie kann aus der Vernebelung mit künstlichen Strahlen am Himmel - und freue ich mich heute am - scheinbar - kleinen Glück.

Und sei es nur - daß ich gestern den PC wieder an meine alte, weltbeste Stereo-Anlage anklemmen konnte (durfte/mußte) - weil die anderen Boxen wieder mal wegen einer sehr banalen Banalität ausfallen.
Das - passiert hier alle Naslang - weil das Kabel bricht oder der Stecker nicht mehr taugt ....
nun habe ich wieder eine andere Lösung gefunden und freue mich, daß es funktioniert.
Und ich werde mich wappnen - mit jeder Menge Stecker - die immer wieder aussetzen. Habe eine Quelle gefunden. Und nun auch gleich mehrere Optionen. Auch ein paar Stecker zum Verlöten ...
So "technisches Zeugs" - läßt mich selten ruhen als Zwillingssonne - bevor das nicht gelöst ist.
Und gestern lief es mal - wie geölt. Ganz mit ohne Fluchen. Das war - wunderbar!

Eben noch gelacht über eine Wortschöpfung - zur Verliebtheit ... war wohl sowas wie "Großhirnrindenverklebung" .... werd´s jetzt nicht mehr nachhören, wie es genau war - aber es traf es schon recht genau. Uahaha ...

Achja - und dies hier noch - sinngemäß und unvollständig wiedergegeben - neulich mit weit offenen Lauschern vernommen: Da sagte doch jemand glatt sowas wie - daß wir in einer äußerst lichten Zeit befindlich seien.  Wieso? Weil es eben eine Zeit ist - in der alles ans Licht kommt.
(Nun - Letzteres - empfinde ich ebenso. Daß alles Mögliche ans Licht kommt - was der Menschheit so verborgen bleiben sollte.) Also - wäre nicht soviel Licht hier gerade - könnte ja auch nicht alles ans Licht kommen, was solange im Dunklen lag - und weiter liegen soll, wenn es nach den Dunkelgötzen geht. .
Ist das plausibel?
Ja - ist es.
Kommt immer auf den Fokus an.
Vermutlich wird es in "2016" noch viel heller werden .... sog I.
Aber des is eh wurscht - wos I sog.
Gott sei Dank.

Keine Kommentare: