Dienstag, 1. Dezember 2015

"Angestammte Rechte" ...

... in einer völlig auf dem Kopf stehenden Welt - gibt es sowas?
Also da gibt es ja sehr viele Menschen, die sich mit "Rechtlichem" beschäftgien, bis zum Anschlag und aus verschiedenen Ansätzen heraus. Ich staune immer - woher mensch für sowas die Energie nehmen kann.

Für mich - ist das alles bislang nicht greifbar - da auch alles "Alte" bereits auf Unrecht und Willkür sich gründet. Das entspricht einfach der Geschichte - die auf Unrecht und Willkür gründet.
Wo sollte ich da also ansetzen - an welchem Punkt in den letzten Tausenden von Jahren - um einen solchen Punkt aufzugreifen und auch noch als "rechtens" zu bestimmen?

Und wer - weit und breit auf diesem Planeten - sollte dann auch noch berechtigt und befähigt sein - mir ein Recht bescheingen können zu sollen? Da wir heute überall/allerorten in Lügen- und Unrechtssystemen uns verstrickt haben - bitte, wer sollte mir etwas bescheinigen können - dürfen?
Warum sollte es überhaupt sowas geben - daß ein Menschen dem Anderen etwas zu bescheinigen hätte?

M.E. - gibt es nur einen rechten Weg: Raus aus dem Wahnsinn - komplett. Und - keine Bescheinigungen mehr -  sondern das eigene Wort muß wieder alles zählen - eventuell in Verbindung mit einem Handschlag - zur Besiegelung einer Vereinbarung unter Menschen - frei-willig.

"Angestammte Rechte" gibt es höchstens vor Gott - oder der Quelle.
Wenn überhaupt.
Und da gibt es diese auch nur - wenn mensch selbst tätig wird.
Bis heute - kam hier nie jemand vorbei, der mein Geschirr gespült hat.
Oder mir etwa meine Zähne putzte ...
Also darf ich es jeden Tag wieder selbst tun.
Denn auch Gott wird es nicht für mich tun.
Er - oder sie - oder es - hat mir lediglich  großzügigerweise das Werkzeug dafür mitgegeben.

Ich war ja einst in so einer "Montessori-Schule" - was im Grunde keinen großen Unterschied zu anderen, nicht-erbaulichen "Erziehungsanstalten" machte.
Nur am Eingang - gab es einen Spruch unter einem schweren Kupfer-Relief - den ich bis heute gut finde und der lautete:
"Hilf mir - es selbst zu tun."
Um mehr - kann mensch eigentlich nicht erbitten - oder erbeten.

Was meine "Abstammung" und/oder Herkunft betrifft - die ist mir ja bekannt. Und ich kenne niemanden, der mir diese bescheinigen könnte - oder eine wahrhaftige Berechtigung dazu hätte.
Es ist einfach - ein übles Spiel, welches nur so selten hinterfragt wird.
Und - mein Wort sollte hier mehr als reichen.
Sog I.

Neulich hörte ich was Interesssantes dazu -  mehr am Rande. Demnach haben "Flüchtlinge" genau diese Rechte bzw, solchen Status, den ohnehin ein jeder Mensch auf diesem Planeten haben sollte - nämlich, daß sie gar nicht kontrolliert werden dürfen und ihr Wort gilt.
Laut einer widerum eh illegitimen "UN" .... aha!

Wie auch immer - bis heute ist es mir nicht wirklich möglich - an irgendwas Menschengemachtes ernstlich zu glauben. Ob es sich um "Religionen" oder scheinbare "Rechte" handelt.
Es ist alles - sehr relativ und wandelt sich permanent auf der Weltenbühne. Wurde ja auch im Grunde nie zugunsten der Menschen aufgesetzt, das ganze Schriftzeugs.
Wegen mir - gehört das alles auf einem Haufen verbrannt - und ist eh kriminell.

Der Kater - kennt und braucht sowas nicht.
Obwohl - bedauerlicherweise wurde dieser einst "gechipt" - und hat sogar "Papiere".
Unterlag also dem Menschenwahn - ohne davon zu wissen.

Ende September kam er her - also noch keine zweineinhalb Mondläufe. Und ich darf ihm recht vertrauen, er ist ein kluges Geschöpf und findet immer seine Wege.
Werde also mal eine potentielle "Entchippung" anvisieren in nahender Zukunft.
Es ist schlicht - widernatürlich.
Wie sovieles Andere - besonders in der Menschenwelt.
Und dennoch - wird´s geglaubt - und nur selten eigenhirnig hinterfragt.
Immer wieder höre ich zum Beispiel solch krudes Zeugs wie - u.a. - die Brekkies sind gut für die Zähne ... die brauchen das (da freut sich ja die Tierfutterindustrie ...)
Ja - is klar - mindestens so gut wie Zuckerstangen für Menschenzähne.

Das arme "Kind" wird jetzt also teilentwöhnt von dem Zeugs ... er bekommt nur noch solches auf sein heißgeliebtes "Freß-Spielbrett" ... ein bischen Fastfood ist nicht so arg. Und er hat einfach eine Riesenfreude dran - die will ich ihm nicht nehmen.
Aber - ab sofort gibt es keine Extraschüssel mehr mit dem Zeugs.
Kleine Schritte - wie bei uns Menschen eben.

Mit kleinen Schritten - geht´s auch bei mir weiter.
Manchmal wünschte ich mir größere - aber mein Geist ist zu klein und zu eng.
Wieder muß ich feststellen - ich habe nichts von Wert gelernt im Leben.
Habe mich allzuviel mit Belanglosem selbst aufgehalten.
Und weiß immer noch nicht recht - wie echte Menschwerdung "funktioniert".

Nur soviel - über menschengemachte Scheinrechte geht´s auch nicht.
Und auch nicht - über menschliche Ideen.
Vielleicht geht´s ja nicht mal - um eine "Menschwerdung"?
Sondern eher darum - von all dem Menschen-Unsinn wieder frei zu werden?

Ich weiß es auch nicht - ehrlich gesagt.
Manchmal aber sehe ich ganz gut - daß es um sowas gehen muß - besonders in diesen Tagen - wo soviele Menschen sich schwer tun damit - einfach bei dem zu bleiben, was sie selbst für sich - als richtig erkennen. Zweifelsfrei - und "von Haus aus".
Sich aber dennoch wieder verunsichern lassen darin - im ureigenen Wissen - nur, weil soviele Geisteskranke dagegen lärmen.

"Ach - was kann ich kleines Licht denn schon tun?"
Die eigene Lampe anmachen ... mehr geht nicht - und weniger auch nicht.  

Kommentare:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

Letzter Absatz: perfekt!! Den werde ich mir mal leihen bei Bedarf...manchmal fällt mir ja auch echt keine antwort mehr ein.
so sei es!

Sati hat gesagt…

Brauchst Du Dir nicht leihen schenk ich Dir - uahaha.
Und allen Anderen auch.