Samstag, 21. November 2015

Sprachforschung und Fahnenkunde ...

Mei - was dachte I einmal, wie langweilig sowas wohl sei: Heraldik
Und natürlich dachte ich, für sowas können sich doch nur schräge Vögel interessieren, die irgendwie so einen Tick für´s Militär, Hierarchien etc. haben.

Und jetzt?
Jetzt habe ich zwei Vorträgen im Netze von Mario Prass gelauscht - mehrmals - und da ist gar nichts langweilig, ganz im Gegenteil. Das ist sogar sehr interessant - und aufschlußreich.
Sogar diese "Heraldik" = Fahnenkunde - da sie eine Art Bildersprache darstellt, aus der mensch lesen kann.

Was Mario Prass hier über Sprache und Anagramme berichtet und darstellt - hat mir beim erstmaligen Lauschen den Hut abgesetzt .... der Franzmann sagt "Chapeau".
Demnach läßt sich die babylonische Sprachverwirrung auf diesem Planeten auf sehr einfache Weise lösen - mittels zehn einfacher Techniken der Spiegelung von Wörtern - hier: ursprünglichen Wörtern.
Und "Fremd-Sprachen" lernen - wird quasi zu einem vergnüglichen Kinderspiel - bis hin zum Russischen und vielen anderen Sprachen.

Mehr will ich hier nicht dazu anmerken - mit sowas muß sich jeder ggf. bei Interesse selbst befassen - und staunen. Nur noch soviel - daß die beiden Vorträge von Mario Prass, die es bislang im Netze zu lasuchen gibt - auch zum weiten Feld der Geschichtsfälschung viel Erhellung bringen.

Sortieren darf es wie geschruben ein Jeder und eine Jede für sich selbst.
Wen sowas wirklich interessiert, der wird einfach mit der Eingabe des oben genannten Namens fündig ....  Mario Prass heißt der Mann.

Im Vortrag verweist er auch auf Erhard Landmann und dessen sehr erstaunliche Sprachforschung - Herr Landmann zeigt u.v.m. auf, daß sogar Maya- und ägyptische Hyroglyphen in Windeseile auf eine altdeutsche Sprache zurückgeführt werden können. Sehr erstaunlich - und dazu sehr einleuchtend.
Das Buch von Erhard Landmann gibt es als "pdf" im Netz .... zum selbst-guhugeln.

Da? Geschichte erstunken und erlogen wurde - wissen ja heute schon Viele.
Aber welch ein gigantisches Ausmaß das hat - das ist schon immer wieder höchst. erstaunlich beim Puzzeln.

Keine Kommentare: