Montag, 30. November 2015

Die Sehnsucht nach "Deko-Gemütlichkeit" ...

... hält sich in diesem Jahre bislang bei mir  in Grenzen.
Auch sonst ging ich mit sowas eher moderat um.
Vor drei Jahren habe ich mir gerne mal ein "Gesteck" mit Tannen schenken  lassen von der Nachbarin - die machte sowas immer selbst an einem Bastelnachmittag in Gesellschaft. Aber - letztlich - obwohl ich einst sehr nett fand und mich freute - habe ich manchmal auch gar keinen Platz Raum für sowas.
Der Kater legt auch keinen Wert drauf - uahaha.
Der rollt sich lieber draußen unter den echten Tannen.

Kerzenlicht gerne - in der dunklen Jahreszeit. Aber nicht auf Tannen, wo das Zeugs gerne mal unerwartet abfackelt und Flammen wirft ....
Nun - ich habe noch viele bunte, glitzernde Kugeln hier - besonders kleine, feine - und ein paar werde ich auch noch auspacken in den kommenden Wochen - aber so recht will keine Laune dafür aufkommen in diesem Jahr.

Neulich staunte ich ehrlich - über meine Nachbarinnen. Die scheinen das recht ernst zu nehmen - und hatte schon vor dem gestrigen ersten "Adventssonntag" alles am Start.
Als ich meinte - mir wäre dieses Jahr nicht danach und: Soweit ich mich erinnere, gab es sowas bei uns einst zuhause eh erst am 24. Dezember - also Deko bzw. einen Tannenbaum, der an dem Tage geschmückt wurde - ließ ich mich belehren über die feinen Unterschiede: Das eine ist "Adventszeugs" - das andere "Weihnachtszeugs". Aha ....

Die liebe Frau unter mir hat schon eine Art Kirmesbude - jedenfalls erscheint mir das so. Soviel "Zeugs" hatte ich im Leben noch nie gesehen in einer Wohnung. Und mußte erst mal lachen - als ich es einst sah. Große Engelchen und anderes Zeugs - alles mit Lichtern.
Und als Krönung einen künstlichen Tannenbaum - mit "Scheinschnee".
Naja - jede(r), wie er es mag.
Zwillinge brauchen was Leichtes, Bewegliches -  blanke Haselnußzweige von draußen in eine Vase mit buntem Getreide  gestellt und ein paar kleine Kugeln dran - die Stierfrau liebt es üppig-überladen - die ganze Bude samt Balkon voll mit dem Zeugs ... und alles künstlich.

Der Kater ist auch Stier - aber legt zum Glücke keinen Wert auf sowas .... allerdings auf gute und üppige Plätze im Bette.

Solches Deko-Zeugs installiere ich, wenn überhaupt, zu meiner Freude. Und staunte also kürzlich darüber bei den beiden Damen - daß mensch das auch irgendwie ernst nehmen kann. Und daß das zu festgelegten Terminen alles fertig und akurat zu sein hat.
Das war mir neu ...
Und das macht ja die Vielfalt - die einen nehmen´s gar ernst - und wieder jemand anders, hier: I, weiß nicht mal was davon.

Traurig war ich nicht darüber - daß mir sowas nie beigebracht wurde einst von den Erzeugern.
Da gab´s sowas ja nicht einmal - außer einem Adventskranz auffem Salon-Tische.

Oder so: Mit der Lebens-Zeit - kann mensch sich im Leben auch oft drüber freuen, was alles an ihm vorbeigegangen ist.

Daß es sich bei all dem eh um einstige, vorchristliche = "heidnische" Bräuche handelt - besser: Germanische, keltische etc. - weiß ich schon. Das aber - wissen meist die Anderen nicht (mehr). Und ich hab auch nix gesagt dazu.
Ist ja jedes Frühjahr, jeden Sommer und jeden Herbst schon schwer genug - ihnen vom kraftvollsten Wildkraute zu reden - welches sie immer noch für "Unkraut" halten- was "weg muß" ...

So sehr ich sie alle mag - sie sind wirklich schwer  in Ordnung und liebenswert -  aber für mich und den Kater - besonders für diesen - wünsche ich mir so langsam ein etwas "wilderes Terrain" ... mit "naturgegebener Außendeko".
Schaumermal ...

Solange aber - genieße ich es hier - denn es hat auch was - diese sonst oft  längst verlorengegangene "Penibiltät" (im positiven Sinne!) in manchen Dingen.
Und - kann ja eh jeder halten - wie er/sie will.
Ganz ehrlich - hier wird jede Woche der an sich völlig saubere Keller naß ausgewischt.
Ich finde das toll - aber ich hab´s noch nie gemacht, höchstens ausgekehrt, weil ich meine - es reicht ja mehr als aus, wenn die anderen  Frauen ernstlich glauben, daß das so nötig sei.  Und dieses Jahr - hatte ich ja ein "Entschuldigungsschreiben" ... der unerwarteten Art.
 
Ich vermag auch nicht ernsthaft Gespräche darüber mitzuführen - wann ich das nächste Mal meine Fenster zu putzen beabsichtge - aber es hat was. daß sie es derart ernst nehmen. 

Habe einfach die Zeit gut genutzt bislang - auch was für mich zu lernen- soweit ich einsichtig bin.
Und mich an manch Gutes zu erinnern - was es hier noch gibt.
Mit Nachbarn - und in der Nachbarschaft.
Es ist - sehr ordentlich hier.
Und jede(r) berichtet gerne darüber - was er/sie wieder alles in Ordnung gebracht hat - oder bringen will.

Ich käme nicht mal Traum auf die Idee - über sowas zu sprechen - aber amüsere mich drüber.
Und ab und an - bekomme ich mal den "technischen Part" - für einige Gerätschaften - schweigend.
Oder ahlt - Katzenbetreuung.
Paßt schon ...

Ja - war eine schöne Zeit hier - und ist es noch.
Langsam aber - wird´s wieder Zeit für Ablösng ...
besonders mit dem wilden Kater - der ein größeres, feineres Revier braucht.
Sog I - der Kater ist zufrieden bislang.

Falls ich also doch noch "dekoriere" - werden ein paar Wünsche mit i die giltzernden Kugeln gegeben - für die nächste Reise.

1 Kommentar:

Ich will......nicht mehr wie bisher hat gesagt…

oh, das deko thema behandle ich auch heute noch........wollte schon gestern, kam nicht dazu.
wo gibt es noch so viel freie fläche für die kater der welt?
nur in afrika und überall wo die geier (konzerne) verbrannte erde hinterlassen haben.
und hier bei uns ..........noch
m.