Samstag, 5. September 2015

Blendgranateneinsatz auf Lesbos - jeden Tag 5.000 "Neuankömmlinge" ...

... etwa 1.000 Afghanen wollen mal eben eine Fähre kapern auf Lesbos - und ein "EU-Kommissar" wird ordentlich ausgeschimpft als Verräter. Mit Video von der Massenschlägerei im Hafen.

Ich meine - es reicht. Diese Menschen - wollen sich ganz Europa und zuvorderst Deutschland schlicht nehmen. Kann man ruhig so benennen, wie es ist.
Sie verachten die hiesigen Kulturen und ihre Lebensart, jedenfalls zu einem großen Teil. 

Wer Not leidet - ist dankbar, wenn er die notwendigen Dinge des Lebens zur Verfügung gestellt bekommt - und "flüchtet" nicht aus sicheren Aufnahmeländern, wie gestern in Ungarn zu Tausenden Richtung Deutschland. Eigentlich müßig - das noch zu schreiben.

Da nun täglich mehrere Tausende kommen - werden es für dieses Jahr nach meiner Überschlagsrechnung schon gut zweieinhalb bis drei Millionen Invasoren sein - allein in diesem schönen Land. Davon etwa 95 % junge, kräftige Männer, die ja einen Plan haben für ihr Leben hier - welches sie sich nehmen werden.  Sie nehmen sich dann, was sie wollen. Je mehr es sind, desto eher.

Es ist eine Armee - wer hier noch von "Flüchtlingen" spricht - der ist entweder schwer suizidal veranlagt aus tiefem Selbsthass, bei dem hat also die 70-jährige Umerziehung gut funktioniert - oder zutiefst bösartig und nur auf einen kurzfristigen eigenen Vorteil bedacht - koste es, was es wolle - und koste es viele Tausende Tote, die die kommenden Straßenschlachten fordern werden.

Es ist eine brutale Landnahme - und eine solche bedeutet immer Krieg - und keiner will es benennen. Mit jahrzehntelanger Voransage übrigens - von "internationalen Zionisten", aber auch von muslimischen Stimmen - sie haben es uns alle schon lange vorher angekündigt - mensch möge sich hier ggf. noch belesen, dann weiß er wenigstens, daß es die Ansage gab - und jetzt der Plot erfolgt.

Krieg zuvorderst gegen alles Deutsche - sie werden alle durchgeschleust und Merkel samt Kollegen, eingefleischte Deutschenhasser, sagen laut "Ja - das wollen wir - wir wollen, daß sie alle nach Deutschland kommen!"

Die strunzdummen Alt-Emanzen geben jetzt die gutmenschlichen "Flüchtlingsbetreuerinnen" - und kneifen beide Augen ganz fest zu, um nicht zu sehen, daß ihre Töchter reihenweise mißbraucht  werden in naher Zukunft.

Diese bösen, gefährlichen  "Gutmenschen" -  helfen fleißig dabei, daß es zu blutigen Straßenschlachten kommen wird. Sie hassen alles Deutsche - kümmern sich einen Dreck um die Armut im eigenen Land, die es seit Jahrren schon gibt - reißen sich aber gerne den Allerwertesten bs zum Anschlag auf für diese vitalen, jungen Krieger Landnehmer, von denen sie zutiefst verachtet werden dafür (zu recht, so blöde darf eigentlich niemand sein) - und ich habe keine Ahnung, wie man so drauf sein kann.

Warum man sich freiwillig in den Staub wirft und behauptet, man sei als deutschgeborener Mensch schuld an allem Elend der Welt.

Ich - habe in meinem Leben noch keine Waffen verkauft und mich auch nicht auf Kosten anderer "bereichert".  Ich trage keine Schuld am Elend der ganzen Welt.  Was ich in meinem bisherigen Leben "verschuldet" haben mag - ist lächerlich - und nicht der Rede wert. Im Gegenteil habe ich bisher mein Augenmerk darauf gelegt, mich so gegenüber den Menschen zu verhalten, wie ich es von ihnen mir gegenüber auch gerne habe - mit Respekt und normaler Freundlichkeit, so sie dieses nicht verspielten.

Diese Millionen von Invasoren aber - legen ein ganz anderes Verhalten an den Tag. Ein sehr einnehmendes und zutiefst undankbares Verhalten. Sie kommen als Eroberer - und nehmen einseitig. So offensichtlich ist das.

Es wird einfach nicht gutgehen, Menschen mit zweierlei Maß behandeln zu wollen. Die Invasoren bringen die Anarchie mit und werden in Kürze die sogenannte "öffentliche Ordnung" ausgehebelt haben. 

Ist ja schon so - oder glaubt vielleicht jemand, daß die irgendwo ein Zugticket gekauft haben - oder sich an sonstige Regeln halten? Nun - wenn es so sein soll, von mir aus. Dann aber muß ab sofort das Gleiche auch für mich gelten! Dann muß auch ich mir ab sofort nehmen können - was mir beliebt.
Meine Papiere wegwerfen können und mich unbehelligt als "Syrer(in?)" mit allen Vorteilen ausgeben können. Sonst - stimmt da was nicht. Vielleicht sind wir ja demnächst alle "Syrer", Pässe gibt es ja gerade günstig und massenhaft zu kaufen.

Übrigens - ist bereits Ladendiebstahl "freigegeben" für die armen, ausgemergelten Menschen. Viele Geschäfte sind angehalten - keinen Diebstahl zur Anzeige zu bringen - sie sammeln einfach die Schadensbeträge und rechnen das am Monatsende mit den zuständigen "Firmenfilialen" der BRD-GmbH ab. Erstattung über Steuerzahlergelder. Dann aber - sollten auch alle Deutschen und lange in Deutschland lebenden anders-gebürtigen, friedliebenden Landsleute ebenso "einkaufen" können. Dann - müssen wir hier mal "Nägel mit Köpfen" machen.

Die sogenannte "öffentliche Ordnung" ist ohnehin schon weitgehend außer Kraft gesetzt - nur bemerken es viele noch nicht. Banales Besipiel ist die längst durchmarodierte Infrastruktur, für deren Erhaltung ja nie Geld vorhanden war. Jetzt aber - sind plötzlich Milliarden vorhanden, sprudeln aus dem Nichts, für die dringliche Unterbringung der Invasoren, die hier illegal einfallen.

Womöglich weniger banal: Die Firma Polizei bricht gerade zusammen. Meine Vermutung ist ja diese: Auch das hat Methode - und die einstigen "Orndungskräfte" werden in nicht allzu ferner Zukunft auf ganz wundersame Weise ausgewechselt werden. Da können wir dann alle mal richtig staunen.
Zur Zeit aber - gilt mein Mitgefül auch den vielen aufrechten Feuerwehr-Menschen ..... und Sanitätern etc. - was die alles mitmachen gerade - daß wünscht sich niemand - womöglich nicht einmal seinem verhaßten Nachbarn.

Wenn die Invasion so weitergeht - und im Moment sehe ich kein Ende, weil es ja auch nicht gewollt ist seitens der Drahtzieher - wird es in 2016 völlig zusammenbrechen. Nein - es wird keine Jahre mehr dauern - es wird sehr schnell gehen.

Ein trauriger Witz jedes Mal für mich - wenn ich sowas lese wie "Die Quittung gibt es dann bei den Wahlen". Wie blöde muß mensch sein - um noch an sowas zu glauben? Bis dahin herrscht hier längst Anarchie - und Krieg auf den Straßen.
Mal ganz abgesehen davon - wie die "Rechtslage" sich hierzulande gestaltet - samt Einheitsparteien und nicht existenter Verfassung für Deutschland.

Nein - ich sehe nicht schwarz. Ich schaue nur gut hin.
Und selbst, wenn auch viele friedfertige Invasoren unterwegs sind - darf man nicht übersehen, daß die sich teils untereinander spinnefeind sind und bekämpfen - und zwar hier. Sie tragen alles hier aus - was sie zuhause hätten tun müssen.
Sie hätten ihre eigenen Länder erobern sollen - und dort etwas aufbauen können. Schon seit vielen Jahrhunderten.
Nicht erst, seit die "internationale zionistische Söldner-Armee" dort wütet.
Ich habe da keinerlei Verständnis mehr - daß sie nicht genau das getan haben - diese vielen kräftigen jungen und vitalen Männer. In ihren weit weitläufigeren Ländern.
Im Gegenteil - langsam wächst Verachtung in mir dafür, wie parasitär und destruktiv sie sich aufführen.

Daß sie zweifelsohne die körperliche Kraft dazu hätten - kann mensch ja aktuell in zahlreichen völlig sinnfreien Schlachten sehen, die sie sich gegenseitig liefern. Und an den Gewaltmärschen gen Deutschland. Ja - Kraft ist genug da - aber wofür? Und worauf richten die bitte ihre geistigen Kräfte? Letzteres übrigens - eine sehr wichtige Frage.
 
Mag es vordergründig verständlich sein, daß jemand sein Glück woanders sucht - das ist menschlich und gab es schon immer - aber was jetzt abgeht, hat damit nichts mehr zu tun.
Bei solcher Mentalität - werden einfach nur weitere Wüsten hinterlassen - nach gründlicher Zerstörung. Ich sehe da keinerlei "Erhaltungs-Mentalität". Selbst die "ausländischen Deutschen" - die, die hierherkamen, ihren Weg fanden und sich hier wohl fühlen, die das Land lieben und die einstigen Gepflogenheiten - sind schockiert. 

Wüsten aber - kann mensch auch begrünen und zum Blühen bringen.
Wenn er es schaffen will.
Ich glaube - so verrückt das ist - genau dafür werden die Deutschen schon ewig gehaßt auf diesem Planeten - daß sie immer wieder aufgebaut haben und meistens auf erstaunlichste Weise.

Guckt Euch doch mal die Verwüstung nach WK II an - und lernt was dazu, was die Geschichte jenseits der "Befreier" betrifft - und wie schnell wieder alles aufgebaut wurde. Und das auch noch zum größten Teil von den Frauen - und sogar von Kindern! 
Dazu braucht es einen starken, unerschütterlichen Willen und viel konstruktive Kraft. Auch Geisteskraft. Kraft - das Neue zu sehen. Etwas erschaffen zu wollen.
Bleibt nur zu hoffen - daß davon nochwas übrig ist.
Trotz dieser unfaßbar-verblendeten und haßerfüllten bösen "Gutmenschen" - und der Invasoren - die quasi gemeinsam vermehrt alles kurz und klein schlagen. Und das wird zunehmen, wenn sich das Wetter wandelt - und die Sonne sich zurückzieht.

Es ist eine gewaltige Armee, die kommt.
Auf verschiedenerlei Weise.
Zum Einen schon allein durch die Masse, denen man vorab erzählt haben wird, daß Europa bzw. Deutschland jetzt freigegeben ist für sie - und zum Anderen werden sehr viele von denen gut bezahlte Söldner sein. Rate mal - für wen und von wem gesandt. Gesteuert durch nagelneue Smartphones. Untergebracht in Kasernen und kasernenartigen Lagern.

Wir werden sehen.
Geschruben im Gedenken an meine Ahnen, meine "buckelige Verwandtschaft", die alles andere als buckelig war, und an alle anderen Menschen, die zäh waren und immer wieder neu begonnen haben.
In Liebe - für meine Großmutter Therese - eine Löwin vorm Herrn - die Unglaubliches überstanden hat in nur einem einzigen Menschenleben.

Kommentare:

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Dieser Wahnsinn macht Angst!!!
Heute Nacht kommen in Saalfeld, 20 km weit weg von uns, Züge mit Flüchtlingen an.
Ich kann Menschen, die DAS unterstützen absolut nicht verstehen!!!! Haben die alle ein Brett vor dem Kopf????...und anscheinend eben keine Angst. Aber vielleicht haben sie sich ja "abgesichert" und, beispielsweise in Portugal ein Häuschen (für 11 tausend Euro gekauft. Da kann Frau sich dann getrost zurückziehen, wenn's hier kracht.
Ist mir damals, ich ich sie in Jena traf und sie mir davon erzählte, noch nicht aufgegangen.
Genau genommen.....fühle ich mich....ohnmächtig......der ganzen, derzeitigen Situation gegenüber.....

Sati hat gesagt…

Mit dem Ohnmachtsgefühl bist Du nicht alleine - das geht Vielen so gerade.
Ich habe auch keinen zweiten Rückzugsort.

Meine Löwen-Großmutter einst - hatte aber nicht mal einen - deswegen werde ich ganz sicher nicht den Mut verlieren - allein, weil es ihr gegenüber ein schlechter Witz wäre.

Übrigens - landete sie einst in relativem Frieden nach harter Flucht und vielen Verlusten - auch von eigenen Kindern - in einem Dorf mit kleinem Haus und Garten - der Straßenname lautete: "Weite Welt".
Und dann - kam noch sovieles hinterher.
Sogar - eine gute Zeit.
Ihr Familienname war: Gutzeit.
Therese Gutzeit.
Und so - hat sie ihr Leben gelebt - egal, was war. Wie geschruben - eine Löwin vorm Herrn!

Angst - ist menschlich - aber die schlechteste Lebensberaterin.
Ach bei mir klopft diese lästige Dame regelmäßig an - doch ich verwehre ihr den Einlaß. So gut es geht.
Oft - ist es noch die Angst der Ahnen - und dann schüttelt es mich richtig durch ....

Einstiges Zitat meiner Erzeugerin - die jüngste Tochter der Löwin Therese Gutzeit - Baujahr 1927:
"Diese Scheiß-Angst immer. Für nichts und wieder nichts. Das ist ja nicht mehr normal ...."

Wir haben sie alle geerbt - diese "Scheiß-Angst" - um sie aufzulösen.

Bei mir ist sogar noch eine "Umerziehungs-Generation" ausgefallen - bin ein spät geborendes Kind - direkt aus der verheizten Generation. Und damit quasi noch näher an der Quelle - wo die Ängste schon so lange gelöst werden wollen.

Tun wir´s also - jetzt.
So gut wir können.

Ich will............. hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Grey Owl Calluna hat gesagt…

....ich war NICHT der Kommentar-Entferner...??

Sati hat gesagt…

Nein - warst Du nicht. Alles jut ....