Dienstag, 18. August 2015

Schon geschehen ....

.... Schlagzeile am Morgen: Grüne wollen Steuern erhöhen wegen der Bereicherung.

Schon geschehen. Geschieht "scheinbar-subtil" - die Grundsteuer wurde hier verdoppelt.
Wir haben hier ganz feine Menschen als Vermieter - denen war das schon fast unangenehm, uns das vergangene Woche zu eröffnen. 

Ein in Deutschland lebendener Mensch zahlt derzeit etwa 70 Prozent Steuern von seinem Arbeitseinkommen - alles in Allem, Mehrwertsteuer miteingerechnet. Anders betrachtet heißt es - hier geht jeder erst mal die ersten sieben Monate des Jahres nur zum Blechen von Steuern malochen.
Solchen Raubzug gab´s noch nie auf dem Planeten. Man kann das ruhig kriminell nennen.

Selbstständig arbeitenden Menschen wird es besonders gerne schwer gemacht. Kein Wunder - daß immer mehr keine Lust mehr haben. Unerwünschten wird mal eben eine utopische "Versicherung" auferlegt, die sie nicht mehr bezahlen können, wie den Hebammen. So wird kurzerhand ein ganzer Berufsstand ausgehebelt - zugunsten einer Krankenhausindustrie.

Das ist nun auch wieder nichts Neues für die Meisten.
Aber ich bin oft nicht sicher - ob sich das mal jeder für sich selbst so richtig klar gemacht hat.

Komme mir immer öfter vor, wie im Kindergarten, wo ungeliebte Gouvernanten mit erhobenem Zeigefinger drohen und völlig ungestraft Prügel verteilen. Solche - die noch nie im Leben irgendwas Produktives erarbeitet haben - und die auch keine brauchbaren Dienste leisten.
Schaut mensch mal in die Reihen vom "EU-Parlament" - sieht er wenige schlafende Säcke in den Bänken, der Großteil der Sitze ist leer und etwa 50.000 Menschen dort erhalten für diese "Leistung" horrende Bezüge auf Steuerzahlerkosten.

Es wird für Verwaltungsapparate gezahlt - die nur dafür da zu sein scheinen, friedliebenden Menschen das Leben zu vergällen. Usw. und so fort ... ein Faß ohne Boden. Solange das alles einigermaßen läuft - fällt´s ja nicht so auf.  Aber das ändert sich wohl gerade.

Diese "Grünen" sind besonders gierig und geisteskrank: Die wolten kürzlich noch die Geringverdiener besteuern - ab einem Betrag von 100 Euronen. Wie krank muß ein Mensch sein, um auf solche Idee zu kommen!

Nun - die Ignoranz war auch vor der Flutung schon immens. Es hat kaum jemanden interessiert, daß hierzulande viele Menschen für vielleicht 5 oder 6 Euro in der Stunde buckeln.
Jetzt heißt es immer - und was ist mit unseren eigenen Leuten? Mit den vielen Armen, Obdachlosen, Rentnern? Aber wenn man ehrlich ist - das hat wohl niemanden wirklich interessiert, sonst hätte man´s ja vorher schon ändern können. Die Müllsammler gibt es nicht erst seit gestern.

Die Liste des Elends ist lang.
Und sie war es bereits vor der zwangsweisen Flutung.
Aber nun - kommt´s für jeden näher.  Daher wohl das lauter werdende Geschrei.

In meinem "eigenen" Leben - habe ich wohl Glück. Ich treffe wirklich überwiegend auf freundliche Menschen, selbst auf Ämtern. Gestern im Supermarkt gab´s wieder spontan was zu lachen. Es ist so einfach - wenn man will.  Und versüßt den Tag.

Oft bringe ich diese Realität nicht zusammen mit dem ganzen Irrsinn. Wie geschruben - zum Glück.

Aber ich weiß - es ist jetzt mal Zeit, erwachsen zu werden.
Nicht nur für mich - sondern für die Menschheit.
Diese läßt sich gängeln von ein paar im Herzen häßlichen Hanseln, die niemand braucht - und ich begreife immer weniger, warum.

Keine Kommentare: